12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
Mein neuestes Buch kann per Mail an nicola-steiner@t-online.de bei mir für € 5,- zzgl. Porto bestellt werden

Dieses anonyme Statement erhielt ich per WhatsApp (Datenlage stimmt)

 

Kopiert und für gut befunden:
Hier mal die Meinung einer Ärztin zur Impfung: <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< Mein Name ist XXXX, ich bin 53 Jahre alt, Fachärztin für Chirurgie und arbeite seit 4 Jahren als Hausärztin i.R. einer weiteren Facharztausbildung für Allgemeinmedizin.
Ich empfand es schon immer als meine Berufung Menschen helfen zu wollen und nehme den Eid des Hippokrates sehr ernst.
Unter meinen Kollegen hat sich bedauerlicherweise eine Spaltung in 2 Lager entwickelt, was mir extrem schwerfällt nachzuvollziehen. Denn wir müssen uns ja mit dem Thema nicht zuletzt deshalb intensiv auseinandersetzen weil wir Verantwortung für unsere Patienten haben die wir beraten. Und da genügen eben nicht die Mainstream-Nachrichten die Zahlen leider manipulativ aufbereiten und uns als Ärzten sollten auch nicht einzelne von den Impfstoffherstellern herausgefilterte medial verbreitete Angaben ausreichen. Uns sollten die Fachinformation zum jeweiligen Impfstoff und die Ergebnisse der Studien interessieren. Aber da beginnen sie schon die Unstimmigkeiten. Es liegt bis heute keine Fachinformation vor!!! und trotzdem wurde der Impfstoff ‚bedingt’ zugelassen. Außer zur Phase 1 von 3 sind keine Studien einsehbar. Was natürlich auch nicht wirklich möglich ist, selbst Phase 1 läuft eigentlich 2 Jahre. Und die ‚teleskopisch’ vorgezogene Phase 3 ja erst einige Wochen. Aber ein Zwischenstand der Studie wäre dringend erforderlich. Warum hier alles unter Verschluss bleibt, darüber kann man spekulieren...
Es sind unendlich viele Fragen offen - zur Wahl der Dosierung, zur Auswahl der Studienteilnehmer, zu den Adjuvanten, zu Langzeitnebenwirkungen oder -Schäden.
Dass nicht bekannt ist ob die Impfung überhaupt vor einer Infektion schützt (und damit andere vor Ansteckung) hat immerhin eine Virologin (Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Institut) offiziell auf ZDF eingeräumt.
Nach meinen Recherchen wurden bisher nur gesunde Probanden einbezogen. Deshalb wird die Impfung auch zumindest für Patienten mit Immunschwäche (durch eine Erkrankung selbst oder auch durch eine Chemotherapie z.B.) nicht empfohlen. Zum Vorhandensein von Vorerkrankungen (Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Diabetes u.v.a.) hält man sich komplett bedeckt und testet dies nun im Verlauf - m.E. völlig unverantwortlich bzw. grob fahrlässig zuerst an unseren älteren Mitmenschen die gar keine Möglichkeit haben sich breit zu informieren.
Menschen mit schweren Allergien und Anaphylaxie wird abgeraten, nachdem es gleich zu Beginn in England ja zu Zwischenfällen kam.
In der Schweiz verstarb ein Patient nach der Impfung - aber hier interessiert jetzt plötzlich ob ‚mit oder an‘...... Zu diesem Thema noch kurz eine Anmerkung: wenn Patienten nach Herzinfarkt unter Reanimationsbedingungen in die Klinik kommen und zufällig einen positiven PCR-haben fließen sie so wie auch jeder PCR-positive Schlaganfall usw. mit in die Corona-Statistik ein. Und ich möchte von den Verantwortlichen des DIVI-Registers zu gerne eine Antwort wieso hier keine Differenzierung gefordert wird! Wirklich unklare Fälle kann man ja gesondert erfassen.
Zum PCR-Test ist bekannt dass er nicht geeignet ist eine Infektion nachzuweisen. Und er unterscheidet auch nicht zwischen anderen Coronastämmen und zeigt Kreuzreaktionen mit Influenzaviren. Zudem wurde fälschlicherweise der CT-Wert nicht auf 25, max.30 Runden zur Vervielfältigung begrenzt. Die Fehlerquote über 30 Zyklen ist also extrem hoch.
Doch nun zum wichtigsten: In der Biontech-Studie gab es ca. 45.000 Probanden. Von diesen erlitten ganze 5!!! einen schwereren Krankheitsverlauf, davon 4 in der Placebogruppe und 1 unter den Geimpften. Das bedeutet: der RELATIVE NUTZEN der Impfung beträgt 80%. Die Angaben von 95% Wirksamkeit beziehen sich nicht nur auf schwere Verläufe sondern ein Symptom wie z.B. Halsschmerzen + pos. Test und liegen in der Grössenordnung von 160 Teilnehmern. In jedem Fall sind die Zahlen zu klein um daraus wissenschaftlich signifikante Ergebnisse abzuleiten. Der Biontech-Begründer selbst gibt in seinem Quartalsbericht vom September zu bedenken dass diese Ergebnisse in einer 2. Studie evtl. nicht reproduzierbar sind und völlig anders ausfallen könnten......
Aber nehmen wir die 5 schweren Verläufe mal theoretisch an - und hier kommt jetzt der Knackpunkt überhaupt! Dann beträgt der ABSOLUTE NUTZEN der Impfung für einen Impfwilligen (5-1=) 4 von 45.000 = 0,009%. Und diese entscheidende Zahl wird nicht kommuniziert!!! Diesen 0,009% stehen jede Menge Risiken der Impfung entgegen.
Bitte gebt das weiter!
Ich für meinen Teil werde mich natürlich nicht impfen lassen und Patienten offen beraten auch wenn uns Ärzten der Entzug der Approbation droht.
Und ich lasse mich auch nicht bestechen. Es hat sich ja vermutlich herumgesprochen dass sowohl beratende Ärzte als auch impfendes Personal in den Impfzentren den 3-4fachen Stundenlohn verdienen. Dazu bleibt mir nur zu sagen: ich verkaufe meine Seele nicht.
Ich wünsche uns allen ein gesundes neues Jahr in dem sich die Wahrheit durchsetzt.. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< Es verkaufen sich demnach die Hälfte der Ärzte für ein paar Silberlinge. Für ein paar Silberlinge sind Ärzte also bereit den Menschen Schaden zuzufügen. Wer hätte das gedacht was der Eid eines Doktors nur noch "WERT" ist.

 

Dr. Kaiser (Arzt aus Parsberg) ist machtlos bei Schäden von RNA-Impfungen

 

Bis 31 Juli  2021 in Deutschland müssen alle Arbeitgeber den Impfschutz der Mitarbeiter nachweisen können ...Ärzteblatt .

Da werden wohl die Verschwörungstheorien wohl wahr...?
Hier nochmal eine Erklärung des Impfstoffs von einem Arzt den ich zwar nicht kenne aber zu 100% sicher bin das er den Hippokrates Eid verstanden hat .

,, "An alle meine Patienten:
Bereits jetzt möchte ich Sie/Euch auf wichtige Zusammenhänge in Bezug auf eine kommende Covid-19-Impfung dringend aufmerksam machen:
In den letzten 20 Jahren kamen immer wieder Patienten zu mir, die nach Impfungen Symptome entwickelt hatten, die ich dann zu behandeln hatte. Natürlich waren solche künstlich produzierten Symptome/Erkrankungen im Einzelfall stets eine besondere Herausforderung und etwas schwieriger zu therapieren als die überwiegenden Erkrankungen, die aufgrund der Natur des Patienten entstehen, also natürlichen Ursprungs sind.
Weil aber bislang die Impffolgen hauptsächlich auf die bereits häufiger erwähnten nebenwirkungsreichen Adjuvantien (Wirkstoffverstärker, auch Booster genannt) beruhten, mit deren Ausscheidung der Körper im Einzelfall nicht zurecht kam und daher eine entsprechende leichte bis schwerwiegende Symptomatik entwickelte, war eine homöopathische Therapie, bei der die individuelle Lebenskraft dazu angeregt wurde, die Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten, am Ende erfolgreich und die Impffolgesymptomatik verschwand, wenn auch oft erst nach vielen Monaten.
Aufgrund der neuartigen Wirkweise des zukünftigen Coronavirus-Impfstoffes sind allerdings solche Heilerfolge zukünftig nicht mehr möglich. Denn die sog. mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation greifen zum ersten Mal in der Geschichte des Impfens direkt in die Erbsubstanz, in das genetische Erbmaterial des Menschen/Patienten ein und verändern damit das individuelle Erbgut im Sinne einer bislang verbotenen, ja kriminellen Genmanipulation. Man kann diesen Eingriff vergleichen mit dem bei genmanipulierten Lebensmitteln, die ja ebenfalls sehr umstritten sind. So verharmlosend momentan Medien und Politik darüber sprechen, ja gar eine solche neuartige Impfung unreflektiert fordern, um wieder zu einer Normalität zurückkehren zu können, so problematisch ist eine solche Impfung in gesundheitlicher, moralisch-ethischer und auch in Hinsicht auf genetische Folgeschäden, die im Gegensatz zu den Folgeschäden bisheriger Impfungen nunmehr unwiderruflich, unumkehrbar und irreparabel sein werden.
Liebe Patienten, dann werden sie nach einer solchen neuartigen mRNA-Impfung nicht mehr auf alternative Heilweise die Impffolgesymptomatik beheben lassen können, sie werden mit den Folgen leben müssen, denn diese sind nicht mehr einfach wie bisher durch Ausleitung von Giftstoffen aus dem menschlichen Körper therapierbar, genauso wenig wie man einen Menschen mit Gen-Defekt (z.B. Trisomie 18 oder 21, Klinefelter-Syndrom, Turner-Syndrom, genetisch bedingte Herzerkrankungen, Bluterkrankheit, Mukoviszidose, Rett-Syndrom etc.) ursächlich behandeln könnte, denn der Gendefekt bleibt einmal vorhanden für immer bestehen!
Im Klartext soll das heißen: Sollten Sie nach einer mRNA-Impfung eine Impffolgesymptomatik entwickeln, werde weder ich noch irgendein anderer Therapeut Ihnen dagegen ursächlich helfen können, weil der Impfschaden genetisch irreversibel sein wird.
Diese neuartigen Impfstoffe stellen meines Erachtens ein Verbrechen an der Menschheit dar, die es in so breiter Form in der Geschichte noch nicht gegeben hat.
Wie Dr. Wolfgang Wodarg als erfahrener Arzt es gestern erst ausdrückte:
In Wirklichkeit ist dieser für die immer noch allermeisten Menschen „verheißungsvolle Impfstoff“ in Wahrheit eine verbotene Genmanipulation!“

Von Dr. Kaiser (Hausarzt aus Parsberg)

 

Aussage eines Kinderarztes aus Wien:

 

"...Um es noch einmal klar zu sagen… :Dies ist kein Impfstoff! Man verwendet hier den Begriff „Impfstoff“, um dieses Zeug unter Ausnahmen in die öffentliche Gesundheitsdebatte hineinzumogeln. Es ist kein Impfstoff. Es ist eine Boten-Ribonukleinsäure (mRNS), in eine Fetthülle verpackt, die (im menschlichen Muskelgewebe) zu einer Zelle befördert wird. Es ist ein medizinisch wirkender Stoff, der entwickelt wurde, um die menschliche Zelle anzuregen, selbst zu einem Krankheitsverursacher zu werden. Es ist also kein Impfstoff.
Ein falscher Begriff für eine toxische Chemikalie
Die Bezeichnung Impfstoff ist tatsächlich ein gesetzlich definierter Begriff im öffentlichen Gesundheitsrecht; Impfstoffe sind gesetzlich definiert nach CDC- und FDA-Standards. Und der Impfstoff hat speziell die Aufgabe, sowohl im Körper derjenigen Person, die ihn erhält, Immunität erzeugen als auch die weitere Übertragung verhindern. Und das trifft hier nicht zu. Es wurde vom Hersteller ausdrücklich mitgeteilt, daß der mRNS-Strang, der in die Zelle gelangt, nicht die Übertragung verhindert, sondern zur „Behandlung“ vorgesehen ist. Aber wenn es als „Behandlung“ diskutiert wurde, warum sollte es dann nicht das Wohlwollen der Gesundheitsbehörden erhalten, wenn doch diese Leute sagen würden: „Welche anderen Behandlungen gibt es denn sonst?“
Ein Technologie-Paket…
Die Verwendung des Begriffs „Impfstoff“ ist sowohl für die rechtliche Definition als auch für den offenen und freien Diskurs nicht akzeptabel… „Moderna“ wurde als Unternehmen für die Chemotherapie gegen Krebs gegründet, nicht als Impfstoffhersteller für SARS-Cov-2. Wenn wir sagen würden, daß wir den Menschen eine prophylaktische Chemotherapie für den Krebs geben werden, den Sie noch nicht haben, würden wir ausgelacht, weil das eine dumme Idee ist. Und darum geht es. Dies ist ein mechanisches Mittel in Form eines sehr kleinen Technologiepakets, das in das menschliche System eingeführt wird, um die Zelle zu einem Herstellungsort für Krankheitserreger zu aktivieren. Und ich weigere mich, in Gesprächen zu akzeptieren, daß es hier tatsächlich um eine Impfung geht.
Produkt einer genetischen Manipulation
Der einzige Grund, warum der Begriff verwendet wird, ist der Mißbrauch wie im Fall von Jacobson im Jahre 1905, der schon seit seiner Veröffentlichung falsch dargestellt wird. Und wenn wir ehrlich damit wären, müßten wir es tatsächlich so nennen, wie es ist: Es ist ein pathogenes chemisches Wirkmittel, tatsächlich eine chemische Substanz, die innerhalb einer Zelle eine pathogene Wirkung auslösen soll. Es ist ein medizinischer Wirkstoff, aber kein Medikament, da es der Definition eines Wirkstoffs im Sinne des Zentrums für Wirkstoffe und radiologische Gesundheit (CDRH) erfüllt. Es ist kein lebendiges, kein biologisches System, sondern eine physikalische Technologie – die nur in Form eines molekularen Pakets in Erscheinung tritt.
Eine irreführende Bezeichnung – ein falsches Spiel
Wir müssen uns also wirklich darüber im klaren sein, daß wir nicht auf Ihr Spiel hereinfallen. Weil es Ihr Spiel ist, wenn wir darüber als über einen „Impfstoff“ sprechen. Wir kommen somit in ein Impfgespräch, doch nach eigenem Bekunden ist das kein Impfstoff. Es muß folglich für jeden, der uns zuhört, klar sein, daß wir nicht auf diese irreführende Erklärung hereingefallen sind, genauso wie wir nicht auf deren industrielle, chemische Definition von Gesundheit hereinfallen werden.
Es ist kein Impfstoff !
Beide sind funktionell falsch und stellen eine implizite Verletzung des rechtlichen Konstrukts dar, das hier benutzt wird. Ich bin frustriert, wenn ich Aktivisten und Anwälte sagen höre: „Wir werden gegen den Impfstoff kämpfen.“ Wenn Sie bereits erklären, daß es sich hier um einen Impfstoff handelt, haben Sie den Kampf schon verloren. Es ist kein Impfstoff. Dieser Stoff soll Sie krank machen…"
 

01.01.2021
Nicola Steiner
Keine Kommentare

Das Medien-Narrativ ist:     Corona ist viel gefährlicher als Influenza, weil das Virus neu bzw. mutiert sei, sich schnell über die Luft ausbreitet und es kein Heilmittel gebe. Alles widerlegt:

Bestellen für € 5: nicola-steiner@t-online.de + PortoEs gibt KEINE (!) Studie, die die Wirksamkeit der Regierungsmaßnahmen belegt. Das ist das Fazit des Top-Journalisten Boris Reitschuster auf seine Anfrage in der Bundespressekonferenz. Ein Gerichtsmediziner zeigt zudem auf, dass die Todesopfer so schwerwiegende Vorerkrankungen hatten, dass bei 2/3 das Virus wegdenkbar ist. Auch das Immunsystem wird nicht ausreichend berücksichtigt. Das Immunsystem ist mehr als nur Antikörper. 

Von steigenden Zahlen kann derzeit  keine Rede sein. Auffällig ist auch, dass die Lockdowns in Europa exakt eine Woche vor der US-Wahl eingeführt wurden, wie Anti-Spiegel berichtet.

Das Virus ist auch keineswegs neu, sondern wurde in unterschiedlichen Proben schon seit Anfang 2019 gefunden und kursierte in Italien schon Monate vor dem Ausbruch. Außerdem liegt es in der Natur der Erkältungsviren zu mutieren, daher gibt es keine relevante Übersterblichkeit, sagte ein Pharma-Insider auf Rubikon. Eine Mutation alleine macht ein Virus nicht gefährlich und auch die Impfung nicht wirksam, zumal auch die Influenza-Impfung nur eine sehr geringe Wirkung hat.

Es sei dennoch betont, dass niemand das Virus leugnet (geleugnet werden wohl eher die Präventiv- und Heilmittel wie Vitamin D, aber von der Regierung, siehe ganz unten) und dass es selbstverständlich auch Erkrankte gibt, aber zur Rechtfertigung politischer Maßnahmen müssen Statistiken herangezogen werden. Man muss die Ärzteverbände befragen und sich fragen, ob es nicht auch andere Gründe für die Todesfälle geben könnte, z.B. Intubation oder verheerende Zustände in den Pflegeheimen. Laut WHO ist SARS-CoV-2 nicht gefährlicher als Influenza. Ähnliches sagt die Landesärztekammer Hessen. Dafür spricht auch, dass Jens Spahn positiv getestete Pflegekräfte arbeiten lassen will und genau die sind ja mit Risikogruppen in Kontakt. Die Ärzteverbände laufen Sturm. denn so wie die Regierung das Virus bekämpfen will, ist als würde man sein Haus wegen einem Wespennest niederbrennen. Eine verantwortungsvolle Politik würde aber SO handeln.

Es gibt keine Beweise für Ansteckung durch asymptomatische Personen. Es ist nicht wahr, dass positiv Getestete ohne Symptome andere anstecken, so diese Studie aus China. Laut CDC (das US-Äquivalent zum RKI, das herausfand, dass das Virus Menschen nicht ansteckt) ist die Überlebensrate nicht nur 99 Prozent, die Behörde hat sogar zugegeben, dass nur 6 Prozent der Todesfälle, die Corona zugeschrieben wurden, tatsächlich auf das Virus zurückzuführen waren. In Deutschland gab es weniger Beatmete als 2019. 

Deswegen warnt der Präsident der Bundesärztekammer vor Panikmache (wie auch stopworldcontrol).

Oft werden andere Länder als Beispiel herangezogen und Medienbilder, die aber z.T. gestellt waren (Mehr Infos zu Medien auf http://www.12oaks-ranch.de/news/news-2020/). Wir sehen viele Tote und glauben, es läge am Virus, obwohl es genauso gut am Lockdown oder an Fehlbehandlungen liegen könnte. Für Italien sind diese Gründe gut erforscht und es gab dort keine Übersterblichkeit. 1,5 Meter Abstand ist eh willkürlich, denn ein Virus fliegt locker 30 Meter weit. 

Es gibt auch Heilmittel, zumal die Ein-Virus-eine-Krankheit-Theorie eben auch nur eine Theorie ist. Da die Maßnahmen ja ganz offensichtlich nicht wirken, ist es genauso gut denkbar, dass das Virus im Körper bereits vorhanden ist und erst zur Krankheit führt, wenn der Körper Stress hat (bestes Beispiel: Herpes) oder dem Körper wichtige Nährstoffe fehlen (Vitamin-C-Mangel führt z.B. zu sehr vielen Erkrankungen wie Skorbut. In China wurden die Covid-19-Patienten mit hochdosiertem Vitamin C behandelt - mit Erfolg

Umstritten ist, ob es das Virus oder der Nähr-boden ist, der krank macht. HIER zur Rezension). Studien belegen auch die Prävention von Infektionen durch Vitamin C. Aber auch Vitamin D spielt eine wichtige Rolle: Es verhindert schwere Verläufe.  Es hilft sogar gegen Krebs. Da Vitamin D von der Sonne hergestellt wird, ist es nicht verwunderlich, dass gerade Menschen in Pflegeheimen sterben, die sowieso nicht viel an die frische Luft kommen und bei den Lockdowns erst recht nicht. Mehr Studien zu Heilmitteln wie z.B. den Vitaminen C & Vit. D (dazu: Das Wunder von Elgg & Vitamin D gegen Krebs) und Heilmitteln (z.B. Ivermectin/ grüner Tee, DMSO: Heilmittel aus Naturstoff) gibt's auf der Unterseite IMPFWAHN, wenn ihr dort nach unten scrollt. Interessant ist die Diskussion zu Hydroxychloroquin, denn die Studien, die davor warnten, mussten zurück gezogen werden, weil unwissenschaftlich. Eine Zusammenfassung zur fehlenden wissenschaftlichen Evidenz im Rubikon-Artikel: Auf hauchdünnem Eis. 

Auch wenn Politiker schon fast verdächtig davor warnen, alternative Medien auch nur zu lesen (oder per Bhakdi-Podcast zu hören), so muss doch fest gestellt werden, dass diese (im Gegensatz zu etablierten Medien) am Ende ihrer Artikel auf Primärquellen verweisen. Aber auch in den etablierten Medien finden sich interessante Infos, z.B. Quarks zur Infektionsschutzgefahr durch zu viel Lüften, was in unseren Schulen gang und gäbe ist.

Kurz-Satire: Merkel und ihren Beratern geht der apokalyptische Gaul durch

In Anbetracht dieser Fakten und der Tatsache, dass die Regierung sowohl die T-Zellen-Immunität als die Kreuzimmunität leugnet und völlig fixiert auf Antikörper ist, könnte man auf die Idee kommen, dass die Regierung uns krank machen will, um die Fallzahlen künstlich nach oben zu treiben. Unser Immunsystem wird auf diese Art und Weise lahmgelegt. Wie, wird im Video erklärt:

HIER zur BuchrezensionWer an einer Virusgrippe bzw. Influenza erkrankt war, lief im seltenen Einzelfall schon immer Gefahr, danach an einer Lungenentzündung zu erkranken. Man sollte bedenken, dass die Viren die Entzündung zwar begünstigen, aber die Lungenentzündung entsteht, weil sich Bakterien leichter ansiedeln können. Gegen Bakterien helfen aber Antibiotika - gegen Viren nicht. Auch bei Lungenentzündungen nach Influenza (nicht mit Erkältung zu verwechseln) dauert es Monate, bis man sich erholt hat. Gegen Viren hilft ultraviolettes Licht, das die Viren schon nach 30 Sekunden zerstört. Auch die Behauptung, das neue Virus sei um 70 % ansteckender scheint aus der Luft gegriffen, weil es viel zu früh ist, um das jetzt schon beurteilen zu können. Da stellt man sich die Frage, ob die Welt jetzt bei jedem Schnupfen platt gemacht wird.

Die o.g. These, dass Viren z.T. schon im Körper sind, aber Krankheiten nur dann auslösen, wenn ein anderer Faktor hinzukommt, wird von der Virologin Dr. Karin Möllisch im Buch "Viren - Supermacht des Lebens" an den Beispielen Herpes und Gürtelrose erklärt. Es ist eines der Bücher, die ich im Blog für euch rezensiert habe. Mikroben sind nicht unsere Feinde und es gibt auch keine Pandemie nationaler Tragweite, so entscheidet ein Richter aus Weimar.

Aber selbst, wenn das Virus außergewöhnlich gefährlich wäre, so wäre dies kein wissenschaftlicher Beleg dafür, dass die Maßnahmen irgendeinen Einfluss aufs Infektionsgeschehen haben. Sie tun es nämlich nachweislich nicht, was auch das Beispiel Ägypten offenbart, wo kaum jemand noch Masken trägt - ohne Anstieg der Zahlen, auch wenn die Tagesschau es so darstellt, als dürfe in Ägypten niemand den Zahlen widersprechen:

Die Maßnahmen (Lockdown, Masken, Social Distancing) haben also keinen Einfluss aufs Infektionsgeschehen. 12 Fakten, die das wissenschaftlich belegen:

                                      (Beim Anklicken der blauen Begriffe werden Sie auf Studien & andere Quellen geleitet)

Die US-Marines haben herausgefunden, dass selbst massive Lockdowns die Virusausbreitung nicht verringern (Studie). Auch die WHO ist gegen (2.) Lockdowns. Denn diese verursachen schwerste körperliche und psychische Schäden.Stanford-Studie: Kein Nutzen durch Lockdowns, aber Risiken vor allem für Afroamerikaner (auch HIER & HIER & HIER). Laut RT DE haben Länder mit Lockdowns die höchste Sterberate (Rubikon: Tödliche Lockdowns)Nach Heise könnte das damit zusammenhängen, dass Isolation und ungewollte Einsamkeit stark gesundheitsgefährdend sind - so wie auch Masken lt. Studien (nur eine davon befürwortet das Tragen von Masken), z.B. Lungenkrebs verursachenGenau das wird durch das so genannte Wunder von Madrid ebenfalls bewiesen. Auch in Wuhan und Dubai steigen die Zahlen nicht: Trotz Massenpartys.Auch die zweiwöchige Abriegelung von Wales war wirkungslos, so uncut-news. In England und Georgia (USA) stiegen die Zahlen nicht, obwohl es keinen Lockdown gab.Trotz harter Lockdown-Maßnahmen stieg die Zahl positiv Getesteter in Argentinien - dasselbe in Israel und in Paraguay.Auch Masken entfalten nicht die gewünschte Schutzwirkung, denn laut CDC (das US-'Äquivalent' zum RKI) trugen 85 % der Covid-19-Patienten Masken. (s. auch HIER)Der Schutz anderer ist zweifelhaft, weil Viren durch Masken durch gehustet werden. Das war auch gut zu sehen am Atem der Tänzer der ZDF-Silvester-Party.Es gibt zudem keine Beweise dafür, dass Asymptomatische ansteckend sind. Das sagen sogar die Hersteller der PCR-TestsDass Masken keinen Einfluss haben, beweisen 12 weltweite Statistiken per Grafik. Masken sind wirkungslos und halten Viren nicht auf.Durch Masken wird das Infektionsrisiko erhöht (s. auch: https://archive.is/r3AS5) und die Gefahr an bakteriellen Lungenentzündungen zu erkranken steigt. Masken sind nicht nur gefährlich, weil sie z.T. Giftstoffe enthalten. Sie können laut Studien die Belastbarkeit einschränken,  (auch: HIER) tödlich (Studie) oder gesundheitsschädlich sein, weil die CO-2-Werte darunter steigen. 50 Studien zu Masken.In diesem Zusammenhang ist es geradezu abstrus zu behaupten, dass die Maßnahmen dafür gesorgt hätten, dass es Influenza nicht mehr gibt, wo die Corona-Zahlen parallel steigen. Gerade die Masken scheinen einem anderen Zweck zu dienen:Nicht nur wirkungslos: Maßnahmen richten verheerende Schäden anANTI-SPIEGEL: Kein Impfstoff gegen Diktatur / RUBIKON: Die Grundrechte-LeugnerSchäden d. Lockdowns: Weltweite Selbstmordwelle & mehr Rettungseinsätze wg. Suizid, 

150 Mio zusätzliche Hungertote, mehr Totgeburten, Kleinkinder verlernen im Lockdown Fähigkeiten, Epidemiologe der Charité hält Lockdown für überzogen & stilles Sterben in den Innenstädten durch Insolvenzen. Der Professor für Epidemiologie warnt davor, dass der Lockdown das Gesundheitssystem belasten wird, z.B. werden Krebsbehandlungen verschoben & Masken führen zu psychischen Schäden, z.B. durch Entpersonalisierung durch Masken. Die Menschen leiden unter Einsamkeit & Insolvenzen. Es rollt eine Pleitewelle auf uns zu, die u.a. auch 80.000 Taxifahrer betrifft. Sehenswert ist die ARTE-Doku: Die eingesperrten Alten, wo thematisiert wird, dass die Alten an Einsamkeit sterben. Mehr Kollateralschäden auf Kollateral-News & auf 12oaks-ranch.de/corona/ Noch mehr Infos:

Schaden durch Lockdowns mindestens um das Fünffache höher als Nutzen (div. Studien)Lockdown-Politik fördert PädokriminalitätStudie: Unglücklich, müde, Kopfschmerzen - so leiden die Kinder unter den MaskenJapan als Gamechanger: Studie zeigt: Lockdowns nicht nur überflüssig, sondern schädlichKenFM: Ist es Körperverletzung im Amt? & Evidenzbasierte Medizin zu Covid 19ZUSAMMENFASSUNG von RUBIKON: Das Evidenzfiasko & zu Tote in SchwedenDie einzige mir bekannte Publikation, die besagt, dass Masken helfen, hat Mängel: Korrelation ist eben nicht Kausalität (auch bei Lockdowns sagt Kassenärzte-Chef)All diese Fakten werden von Kanzlerin Merkel geleugnet, die Kritiker zum Fall für den Psychologen erklärt. Merkels Ehemann ist bei der Leopoldina und die hatten zum Lockdown geraten: Ein Dissident zerpflückt diesen unwissenschaftlichen Rat.Der Tod mit Covid: eine Beschreibung (Viren sind ein natürlicher Tod im Alter)Publikationen zu Vitamin D:

 

Die Bundesregierung hat es abgelehnt, der Bevölkerung mitzuteilen, dass Vitamin D hilft !!!

Das Wunder von Elgg (Studien darunter verlinkt): https://www.openpr.de/news/1108001/COVID-19-Das-Wunder-von-Elgg-oder-2-Covid-Wellen-im-Altenheim-ohne-Tote.html

 

swprs.org zum Wunder von Elgg in einem Altenheim, wo Vitamin D präventiv verabreicht wurde: https://swprs.org/wunder-von-elgg-vitamin-d/

Dort auch Behandlungsempfehlungen für Covid 19: https://swprs.org/zur-behandlung-von-covid-19/

 

Heidelberg-Studie: Vitamin D zur Vorbeugung und Behandlung von Covid 19

Akademie für menschliche Medizin: Vitamin D als Speerspitze bei Atemwegserkrankungen: https://spitzen-praevention.com/2019/01/29/die-grippesaison-laesst-gruessen-vitamin-d-als-speerspitze-bei-atemwegserkrankungen/ (Studien in den Quellangaben unterhalb)

 

The role of Vitamin D in the prevention of corona virus disease 2019 infection & mortality https://link.springer.com/article/10.1007/s40520-020-01570-8 (mit 15 angehängten Quellen)

 

Zeitungsartikel: Vitamin D Mangel kann tödlich sein - Studie belegt erhöhte Sterblichkeit https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/vitamin-d-mangel-erschreckende-konsequenzen-fuer-gesundheit-art-4457916

 

Nach den Coronadaten auch ein Absatz zu Vitamin D mit Quellenverweis: https://harald-walach.de/2020/11/13/corona-daten-aus-dem-grippe-sentinel-des-rki-neue-cov2-daten-und-die-bedeutung-von-vitamin-d/

 

Zeitungsartikel zu Vitamin D: https://www.futurezone.de/science/article229487166/Fuer-den-Fall-einer-Corona-Infektion-Das-solltest-du-im-Oktober-unbedingt-tun.html

 

Vitamin D & Covid 19 mit zahlreichen Quellenhinweisen (Zentrum der Gesundheit): https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/vitamin-d/vitamin-d-bei-infektionsgefahr

Dort auch: Vitamin D & Krebs sowie Übergewicht hemmt Wirkung von Vitamin D (viele der Coronatoten waren übergewichtig): https://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/medizin/krebs-vitamin-d-mangel  

Mit Vitamin D gegen Corona: Mangel kann tödliche Folgen haben (HNA-Bericht)

Eine Überlastung der Intensivstationen könnte durch Vitamin D verhindert werden.

Wendepunkt im Mainstream? Vitamin D & Covid 19 in der Frankfurter Allgemeinen

Negative Folgen von Vitamin D Mangel für das Immunsystem

Zusammenfassung zu Vitamin D: Auch italienische Mediziner fordern Einsatz zur Prophylaxe

Und zu Vitamin C mit Studien unterhalb: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/vitamin-c/vitamin-c-gegen-viren

Vitamin C & Skorbut bei ZdG: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/vitamin-c/vitamin-c-hochdosis-therapie-fallberichte

 

Blogbeitrag zu Vitamin C bzw. mit Covid-Patienten in Wuhan, wo es geholfen hat und zwei Studien unterhalb - interessant ist der Bericht über den Widerstand gegen Vitamin C: https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-c-gegen-corona/

 

Bericht aus China zu intravenösem Vitamin C mit weiteren Studien: http://www.orthomolecular.org/resources/omns/deu/v16n16-deu.pdf

 

Anolyt-Chlordioxid, selbst herstellbar: http://www.vitaswing.de/gesund/ph-milieu/a-cdl.htm

Heilmittel Cistus? https://www.hna.de/verbraucher/corona-medikament-wirkung-heilpflanze-forscher-entdeckung-covid-19-coronavirus-kasel-hna-zr-90161471.html

MEHR: Anbei eine weitere Sammlung von Publikationen (z.T. Studien) von David Claudio Siber, ehemaliger Grüner wie wir: Zu Vitamin D ist da nichts, aber da sind Links zu Lageberichten des RKI: https://david-claudio-siber.de/studien/ und eine englischsprachige: https://collateralglobal.org/

 

und der Link zur einzigen mir bekannten Risikoanalyse, wo die Schäden der Maßnahmen mit Nutzen verglichen werden. Der Verfasser war Oberregierungsrat des Bundesinnenministeriums und machte im Grunde seinen Job: 

 

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/informationsfreiheit/das-interne-strategiepapier-des-innenministeriums-zur-corona-pandemie

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

1. Lügen vom PCR-Test und überlasteten Intensivstationen

2. Nicht das Virus ist der Killer: Tod durch Fehlbehandlung

3. Corona-Fakten von Samuel Eckert zusammengestellt

Auch als Hörbuch auf:                  www.patreon.com/12oaksranch

Bücher zum Thema Corona, Viren, Gesundheit und Macht der Konzerne:

Der Krieg der Währungen: Es geht nicht um Gesundheit (incl. Kontrollverlust v. T. Schulte)4: Lügen die Medien, gekaufte Journalisten, die Macht um Acht & die GEZ-LügeFakenews: Wie die Menschheit von künstlicher Intelligenz bedroht wirdDie finsteren Pläne der Eliten: Im Lockdown fremdbestimmt oder gar getötetDie Diktatur der Konzerne von Thilo Bode - so werden Regierungen erpresstNebenwirkung Tod von John Virapen - wie Pharmakonzerne auf Ärzte einwirkenDie Wahrheit über Viren & Impfungen: Mehr Schein als Sein in vier BüchernVirus-Wahn: Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet für ProfiteSatire meines Sohnes: Coronaparole - blind vertrauen wie in George Orwells 1984Verschwörungstheorien oder investigativer Journalismus?

Wurde die Pandemie geplant? Event 201 und Rockefellers Lockstep ScenarioKünstliche Intelligenz: Wir werden wie Tiere gechippt & Roboter stehlen die JobsWurde das Virus im Labor geschaffen und freigelassen?Ist das Coronavirus Brandbeschleuniger in der Weltwirtschaftskrise?Gibt es geheime Zirkel, bei denen die Geschicke der Welt gelenkt werden?Der Plan hinter Corona heißt: The Great Rest - die Versklavung der MenschheitWollen Angela Merkel & die Finanzeliten eine Weltregierung installieren?Wollen sie uns alle umbringen? Deagel-Liste und Georgia GuidestonesRockefeller-Zitate aus dem Buch: Wir töten die halbe MenschheitWar 9/11 ein InsidejobWarum tun Politiker das? Korrupt, bestechlich oder werden sie erpresst?Donald Trump: Geächteter oder Retter in der Not?Q-Anon: Verschwörungstheorie oder unterträgliche Wahrheit?Angsterzeugung als Mittel der Unterdrückung: Klimawandel & GesundheitChristian Drosten: Ist er ein Doktor? Wie verlässlich sind seine Studien?Werden Regierungskritiker mit der rechten Keule mundtot gemacht?30 Wege wie wir uns gegen diese Verbrechen wehren könnenNaht die Apokalypse aus der Johannes-Offenbarung?Der Seher Alois Irlmeyer werden seine Visionen wahr?All diese Themen waren im Adventsspiel 2020 - HIER aufrufen

Der Ausweg: Die verfassunggebende Versammlung. Macht mit bei der Online-Bürger- Beteiligung von: www.gemeinwohllobby.de/ (gemäß Art. 146 Grundgesetz:  Infos)

Eine VV steht über den gewählten Vertretern - Maßnahmen wie Zwangsimpfung sind für Mitglieder nicht durchführbar

31.12.2020
Nicola Steiner
Keine Kommentare

Ein Test, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben & ewig zu binden

Die Grundlage für den nicht validierten Corona-PCR-Test (dazu die WHO/ deutsch /UPDATE: WHO räumt ein, dass PCR-Tests asymptomatisch Erkrankte NICHT feststellen kann - das Timing passt gut zur US-Wahl) resultiert aus einer im Januar veröffentlichten Studie von (Dr.) Drosten, der wohl kein Doktor ist (WatergateTV berichtet) und anderen. 

Nun bemängeln Wissenschaftler, dass diese Studie gar nicht hätte veröffentlicht werden dürfen, weil sie gravierende wissenschaftliche Mängel aufweist (sogar Apfelmus soll positiv getestet worden sein; Intensivmediziner haben die Nase voll von Drosten und auch Fußballer zweifeln, (Wirbel um falsch Positive im Fußball) weil der PCR-Test selbst laut Hersteller nicht zur Diagnostik geeignet ist. Eigentlich ist es ein computergeneriertes Frankenstein-Monster oder gar im Labor erschaffen. Deswegen gibt es eine Sammelklage gegen diesen Test bzw. seine(n) Erfinder. Zudem ist der ct-Wert entscheidend: Wie oft wurde die Probe vervielfältigt? Laut RKI sorgt die Ungenauigkeit der PCR-Tests dafür, dass die Inzidenz gar nicht unter 100 fallen kann (Epoch Times Artikel).

Auch portugiesische Gerichte haben den PCR-Test, als nicht geeignet befunden, eine Infektion nachzuweisen. Dem schließt sich ein spanisches Fachblatt und die Berliner Zeitung an (siehe auch diese Studie). Über all das schweigen sich die etablierten Medien aus. Nur alternative Medien wie RUBIKON berichten. Dabei hat der Erfinder des PCR-Tests Kary Mullis von Anfang an gesagt, dass ein PCR-Test keine Infektion nachweisen kann. KenFM berichtet über ihn im Artikel: Medizinische Ungereimtheiten. Lesenswert ist auch: Ein tot geborener ewig Untoter.

Über die Falschpositivrate (BR-Bericht: Nur 2 von 60 Tests waren richtig oder Reuters) brauchen wir uns eigentlich gar nicht mehr zu unterhalten, wenn wir nun wissen: Der PCR-Test kann Infektionen nicht nachweisen. Es gibt auch keine Beweise für Ansteckung durch asymptomatische Personen.

Das besagt auch diese Meta-Studie und es gibt eine Milliarden-Klage. In den etablierten Medien werden dennoch nur die angeblichen Fallzahlen berichtet, ohne diese einzuordnen: Die positiv Getesteten erfreuen sich meist bester Gesundheit. Es wird im TV oft über Wahrscheinlichkeiten gesprochen, sogar zugegeben, dass man keine Belege hat, z.B. in diesem SWR-Bericht. Auch ist es erwiesen, dass Asymptomatische nicht infektiös sind (auch: HIER). Sind die Zahlen der Regierungen also falsch?

Nicht unbedingt, aber es wird oft nicht richtig kommuniziert oder es wird kommuniziert, aber von der Presse nicht aufgegriffen oder die etablierten Medien unterschlagen wichtige Aspekte. So hat der Veterinär Dr. Wieler, der das Robert-Koch-Institut (RKI) leitet, durchaus zugegeben, dass jeder Tote, der einen positiven PCR-Test hat, als Corona-Opfer gezählt wird, selbst wenn er gar nicht an Covid-19 gestorben ist. Das sagt RKI-Chef Lothar Wieler im Video ab Minute 8:30:

Auch formuliert Wieler oft mit Wahrscheinlichkeiten ("Es wird angenommen") statt Fakten und gibt seiner Besorgnis Ausdruck, ohne die Zahlen ins Verhältnis zu setzen. Das müssen wir offenbar selbst tun. Die Zahlenbasis finden wir in den Lageberichten des RKI. Nur dort erfahren wir, dass bei der Influenza 2017 / 2018 mehr Leute gestorben sind als an Corona. Die Daten des RKI beweisen, dass der Lockdown unnötig war. Anhand der Lageberichte sehen wir, dass massiv getestet wurde und nur dadurch die Fallzahlen stiegen. Und nachdem der Lockdown beschlossen war, erfahren wir, dass aus heiterem Himmel wieder nur Leute mit Symptomen getestet werden. Selbst der Bayerische Rundfunk bemängelt ein Durcheinander bei den Corona-Zahlen (auch im Hinblick auf die Beatmeten). 

Es ist stundenlange Arbeit sich durch diese RKI-Berichte zur Grippe (HIER eine Quellensammlung, die zu Lageberichten verlinkt) zu quälen und mit den Zahlen alleine, sind wir noch immer nicht gut informiert, denn uns wird eine Inzidenzzahl von 50 pro 100.000 als alarmierend vorgesetzt. Genau das ist aber laut Bundesgesundheitsministerium die Definition einer seltenen Erkrankung. Auch ein Blick in die USA lohnt sich, denn das CDC (Äquivalent zur deutschen Bundesbehörde RKI) hat herausgefunden, dass eine Lösung aus den Basen, die man für den PCR-Test heranzieht, gar nicht infektiös sind. Die Ärzte verdienen daran, der Steuerzahler blecht - wie so oft. Die Ärztekammer warnen trotzdem davor, dass bei Abstrichen im Nasenrachen-Raum schwerwiegende Verletzungen erfolgen können. Dass Viren als Wellen auftreten, scheinen Fakenews zu sein, die die Regierung in Umlauf bringt. Der größte Betrug der Regierung und der Bundesbehörde des RKI liegt darin, dass positiv Getestete als Kranke bzw. Fallzahlen kommuniziert werden. Das geht aus einem Dokument hervor, dass eigentlich gar nicht an die Öffentlichkeit sollte: zur Verschlussache des BMI. Brisant ist auch dieser Vorwurf: Gab es Euthanasie, um Todeszahlen zu steigern? 

Lest auch: Corona-Fakten: Liste der wichtigsten Artikel

Der PCR-Test wird trotz all dieser Studien als Indikatior für die Anzahl der Infektionen benutzt. ZUSAMMENFASSUNG des ZdG zum PCR

Eine Regierung, die mitten in der Krise Betten abbaut, hat jedes Recht verloren, Grundrechte aus Angst vor einer Belastung des Gesundheitssystems einzuschränken (Stefan Homburg)

Es wird behauptet, die Zahl der Coronakranken sei schwindelerregend hoch, weil ja die Intensivbetten ausgelastet seien. Stimmt das? Laut Heise fehlt dafür die Evidenz. 

Es ist auch nicht neu, dass Betten fehlen - wie in diesem Focusbericht vom 7.2.2017 bzw. in der BZ-Berlin nachzulesen: Auch damals mussten die Grippeerkrankten auf den Fluren untergebracht werden, weil die Intensivstationen aus allen Nähten platzten. Was ist in diesen letzten drei Jahren passiert? Man sollte annehmen, dass neue Intensivplätze geschaffen wurden. Das Gegenteil ist aber passiert: Es wurden Krankenhäuser geschlossen. Jens Spahn sei Dank.

Die Katastrophe ist also hausgemacht, wenn es denn eine gibt, denn die Notfall-Corona-Klinik in Berlin wurde bisher nicht in Betrieb genommen. Hat man nun im März / April 2020 gegengesteuert und wieder aufgestockt? Mitnichten, es wurden noch mehr Betten abgebaut (grün) und Krankenhäuser geschlossen:

Es gibt eine App, wo ihr die Bettenauslastung selbst nachvollziehen könnt: desktop.inbee.app/

Auch in Frankreich wurden Betten abgebaut. Dabei könnte eine Überlastung der Intensivstationen durch Vitamin D verhindert werden. Weitere Links zur Intensivbettenauslastung:

- Chefarzt rechnet mit Corona-Hysterie ab: Saisonale Normalbelegung, keine Notlage 

- Helios-Kliniken: Keine Pandemie nationaler Tragweite?

- Die Krankenhäuser erhalten Zuschläge, wenn sie Corona-Patienten behandeln (PDF)

- Corona-Panikmache: Die Mär von den überfüllten Notaufnahmen (Unser Mitteleuropa)

- Fakenews in etablierten Medien: Es gab nie Triage in Sachsen oder anderswo

- 2020 gab es weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankung als 2019. Die Helios-Kliniken erheben eigene Daten und könnten 1.000 Betten bereitstellen. Lest auch den Artikel aus der Süddeutschen Zeitung - Nicht einseitig auf Betten sehen - & schaut den ARD-Bericht aus 2018:

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

1. Wie gefährlich ist das Virus und wie wirksam sind die Maßnahmen?

2. Nicht das Virus ist der Killer: Tod durch Fehlbehandlung

Mein neuestes Buch bestellen für € 5: nicola-steiner@t-online.de + PortoAuch als Hörbuch auf:                  www.patreon.com/12oaksranchBücher zum Thema Corona, Viren, Gesundheit und Macht der Konzerne:Der Krieg der Währungen: Es geht nicht um Gesundheit (incl. Kontrollverlust v. T. Schulte)4: Lügen die Medien, gekaufte Journalisten, die Macht um Acht & die GEZ-LügeFakenews: Wie die Menschheit von künstlicher Intelligenz bedroht wirdDie finsteren Pläne der Eliten: Im Lockdown fremdbestimmt oder gar getötetDie Diktatur der Konzerne von Thilo Bode - so werden Regierungen erpresstNebenwirkung Tod von John Virapen - wie Pharmakonzerne auf Ärzte einwirkenDie Wahrheit über Viren & Impfungen: Mehr Schein als Sein in vier BüchernVirus-Wahn: Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet für ProfiteSatire meines Sohnes: Coronaparole - blind vertrauen wie in George Orwells 1984Verschwörungstheorien oder investigativer Journalismus?

Wurde die Pandemie geplant? Event 201 und Rockefellers Lockstep ScenarioKünstliche Intelligenz: Wir werden wie Tiere gechippt & Roboter stehlen die JobsWurde das Virus im Labor geschaffen und freigelassen?Ist das Coronavirus Brandbeschleuniger in der Weltwirtschaftskrise?Gibt es geheime Zirkel, bei denen die Geschicke der Welt gelenkt werden?Der Plan hinter Corona heißt: The Great Rest - die Versklavung der MenschheitWollen Angela Merkel & die Finanzeliten eine Weltregierung installieren?Wollen sie uns alle umbringen? Deagel-Liste und Georgia GuidestonesRockefeller-Zitate aus dem Buch: Wir töten die halbe MenschheitWar 9/11 ein InsidejobWarum tun Politiker das? Korrupt, bestechlich oder werden sie erpresst?Donald Trump: Geächteter oder Retter in der Not?Q-Anon: Verschwörungstheorie oder unterträgliche Wahrheit?Angsterzeugung als Mittel der Unterdrückung: Klimawandel & GesundheitChristian Drosten: Ist er ein Doktor? Wie verlässlich sind seine Studien?Werden Regierungskritiker mit der rechten Keule mundtot gemacht?30 Wege wie wir uns gegen diese Verbrechen wehren könnenNaht die Apokalypse aus der Johannes-Offenbarung?Der Seher Alois Irlmeyer werden seine Visionen wahr?All diese Themen waren im Adventsspiel 2020 - HIER aufrufen

Der Ausweg: Die verfassunggebende Versammlung. Macht mit bei der Online-Bürger- Beteiligung von: www.gemeinwohllobby.de/ (gemäß Art. 146 Grundgesetz:  Infos)

Eine VV steht über den gewählten Vertretern - Maßnahmen wie Zwangsimpfung sind für Mitglieder nicht durchführbar

30.12.2020
Nicola Steiner
Keine Kommentare

Die Pharmaindustrie ist schlimmer als die Mafia titelte die Süddeutsche Zeitung im Jahr 2015 und das bevor 2020 auffällig viele Leute plötzlich starben, nachdem sie die Corona-Politik kritisiert hatten (Thomas Oppermann, Mario Ohoven (KenFM berichtet), Franz J. Klein - Dehoga - und andere 'Selbstmorde': Wer ermordet all die Covid-Wissenschaftler?

Der Pharmariese Pfizer hat zudem illegal folgenschwere Tests an Kindern ausgeführt (lest auch den ARD-Bericht: Die Krebsmafia - Korruption bei Chemotherapie). Und das scheint wohl seit über 100 Jahren so zu sein. Mitbegründet wurde die normale Schulmedizin von Rockefeller, der die Naturmedizin ausgerottet hat. Stattdessen bekommen wir nun chemische Medikamente, die uns langfristig krankmachen. Damit wir sie trotzdem nehmen, schreckt man nicht davor zurück, ein Virus, das Menschen gar nicht ansteckt, zu erfinden, so das CDC (das Äquivalent des RKI in den USA). Um Öl ins Wasser der Coronapandemie zu gießen, werden wehrlose Senioren in Kliniken deportiert.

Die Naturmedizin wollte den Menschen gesund machen, die Pharmaindustrie will Geld verdienen. Im Video seht ihr einen ARTE-Bericht, aber auch das ZDF berichtet kritisch.

HIER zur RezensionUnd auch wenn z.B. Antibiotika (ein Segen für die Menschheit?) im ersten Moment durchaus gegen krankmachende Bakterien hilft, so tötet es auch die Guten. Ähnlich doppelzüngig ist auch die Medikation gegen Covid-19 - wenn nicht chemisch, dann mechanisch, aber oft genug tödlich. Denn das Narrativ von den fehlenden Beatmungsgeräten, mit dem die Bevölkerung still gestellt wurde, ist nicht so heilsbringend wie man uns glauben machen will (HIER nachzulesen). Alte und schwache Menschen sterben nach der Beatmung oder sind danach schwerstbehindert. All das ignoriert die Regierung - auch, dass Ärzteverbände und Virologen sich gegen Lockdowns. Sogar WHO-Beamte räumen mittlerweile ein, dass die Lockdowns eine extreme Politik mit katastrophalen Folgen sind (die Todesfall-Zahlen des RKI gaben das Ende Oktober auch nicht her). Wir starren auf die Fälle, aber die sind meist kerngesund, haben einfach nur einen positiven PCR-Test. Dazu sagt ein Kassenarzt-Chef: 10.000 Fälle sind kein Drama, wenn nur einer von 1.000 schwer erkrankt. Aber in unserer Vorstellung sehen wir 10.000 schwer Kranke. Die wenigen Kranken versterben aber weniger am Virus, sondern vielmehr an der Behandlung, was im Rubikon-Artikel: Die Medikamenten-Tragödie angeprangert wird. Ein Beispiel ist das Medikament Cortison, was den Patienten im ersten Moment die Atemnot nimmt, aber im zweiten Schritt das Immunsystem lahmlegt und so zum Tod führt. Das wurde im medizinischen Fachjournal "The Lancet" veröffentlicht. Dr. Claus Köhnlein spricht darüber im Video (lest auch den KenFM-Artikel: Corona & Gekaufte Wissenschaft):

Auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk warnte vor wenigen Jahren noch davor, wie Statistiken im Sinne der Pharmaindustrie manipuliert werden:

Viele glauben, dass Bill Gates ein Philantroph (Menschenfreund) ist, der sein Vermögen opfert, um der Menschheit (gegen Krankheiten) zu helfen. Falsch:

 

Lob für Bill Gates habe ich zwar gefunden, z.B. in der Erstauflage des Buchs "Schreckgespenst Infektionen", aber es gibt auch zahlreiche Belege, dass die Bill & Melinda Gates Stiftung wie ein Unternehmen geführt wird, z.B. DIESER ZDF-BERICHT: zur Gewinnmaximierung. Der SWR titelte: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates: Nach 70 Jahren geht WHO am Bettelstab.

In Afrika wurden Frauen durch Bill Gates Impfstoffe sterilisiert, in Indien starben Geimpfte oder erkrankten an der so genannten schlaffen Lähmung. Belege hierfür:

 

Gefährlicher Angriff auf die Menschheit: Milliardär, Impfindustrie, Politik & WHO Regenbogenkreis Afrika: Gates tarnt Sterilisationsprojekte als SchutzimpfungINHR: Gates - Monsanto & EugenikSpiegel: Klinische Studien in Indien fordern immer wieder TodesopferZwangsimpfung Nigeria: Abgeordnete werfen Bill Gates Korruption vorZEIT: Gates Foundation - Monopol der WeltverbessererZEIT: Der WeltgesundheitsapostelArchitektur der Unterdrückung: Freiheit nur gegen Corona-App?Deutschlandfunk: WHO Geißel von GeldgebernVorsicht vor WeltgesundheitsorganisationSkandal: Alles über Bill Gates & RockefellerZeitpunkt: Gates globaler Impfstoff-PlanBill Gates: Ohne Corona-Impfung keine Rückkehr zu normalem Leben

Auch der Corona-Impfstoff könnte Frauen steril machen: HIER ein Transskript der Aussage des Dr. Wodarg vor dem Corona-Untersuchungsausschuß. Nicht-Geimpfte sind hingegen gesünder, besagt DIESE  STUDIE. Bedenken äußert auch der Impfarzt im folgenden Video:

Impfarzt warnt vor RNA Genimpfung https://t.co/D2rsJRzMlJ

Viele argumentieren dennoch folgendermaßen: Die Regierungen weltweit handeln ja fast alle in der gleichen Weise und wenden alle diese drastischen Methoden an. Das beweist, dass es keine Verschwörung gibt. Die deutsche Regierung ist die Humanitärste, die man sich denken kann, denn sie hat ja auch die ganzen Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet.

Bestellen für € 5: nicola-steiner@t-online.de + PortoKomisch ist ja, dass es der Regierung völlig egal war, wenn Menschen an den Folgen von Alkohol, Rauchen und Zucker sterben. Es passt nicht wirklich, dass sich die Regierung Gedanken, um Pflegebedürftige macht, wo sie doch zeitgleich die Greuel der Massentierhaltung zulässt (lest den Rubikon-Artikel: Die mörderische Spezies).

Auch die Verkehrstoten haben die Regierung nicht hinterm Kamin hervorgelockt, denn sie hat sich noch nicht einmal dazu hinreißen lassen, ein Tempo-130-Gebot zu beschließen. Ich habe es am eigenen Leib erlebt, wie die Regierung gegen Teile des eigenen Volkes in Sachen Hartz 4 vorgeht. Fast die Hälfte aller Klagen werden von den Antragstellern gewonnen - und auch bei mir hat das Gericht verdeutlicht, dass man uns Leistungen zumindest vorläufig hätte gewähren müssen. Daher habe ich da meine Zweifel am Narrativ: Die Regierung als Wohltäter. Auch in der Coronakrise scheinen Schäden wie eine weltweite Selbstmordwelle, Zerstörung von Existenzen, Millionen mehr Hungertote der Regierung egal zu sein. Geholfen wird nur Banken. und großen Unternehmen; die kleinen warten bis zum Sankt Nimmerleinstag auf die Novemberhilfen. Und das obwohl genau diese verheerenden Nebenwirkungen der Lockdowns bekannt ist: z.B. durch diese Risikoanalyse aus dem Bundesinnenministeriums oder dem Statement von WHO-Beamten zu zweiten Lockdowns.

Zur so gar nicht humanitären Rettung der Flüchtlinge, schaut bei Wissensmanufaktur.net herein. Im folgenden Video seht ihr von Minute 34:20 bis 44:00, dass die angebliche Rettung der Flüchtlinge, eine Kriegsstrategie gewesen sein könnte, um die Streitkräfte in Syrien zu reduzieren.

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

1. Wie gefährlich ist das Virus und wie wirksam sind die Maßnahmen?

2. Lügen vom PCR-Test und überlasteten Intensivstationen

Auch als Hörbuch auf:                  www.patreon.com/12oaksranch

Bücher zum Thema Corona, Viren, Gesundheit und Macht der Konzerne:Der Krieg der Währungen: Es geht nicht um Gesundheit (incl. Kontrollverlust v. T. Schulte)4: Lügen die Medien, gekaufte Journalisten, die Macht um Acht & die GEZ-LügeFakenews: Wie die Menschheit von künstlicher Intelligenz bedroht wirdDie finsteren Pläne der Eliten: Im Lockdown fremdbestimmt oder gar getötetDie Diktatur der Konzerne von Thilo Bode - so werden Regierungen erpresstNebenwirkung Tod von John Virapen - wie Pharmakonzerne auf Ärzte einwirkenDie Wahrheit über Viren & Impfungen: Mehr Schein als Sein in vier BüchernVirus-Wahn: Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet für ProfiteSatire meines Sohnes: Coronaparole - blind vertrauen wie in George Orwells 1984Verschwörungstheorien oder investigativer Journalismus?

Wurde die Pandemie geplant? Event 201 und Rockefellers Lockstep ScenarioKünstliche Intelligenz: Wir werden wie Tiere gechippt & Roboter stehlen die JobsWurde das Virus im Labor geschaffen und freigelassen?Ist das Coronavirus Brandbeschleuniger in der Weltwirtschaftskrise?Gibt es geheime Zirkel, bei denen die Geschicke der Welt gelenkt werden?Der Plan hinter Corona heißt: The Great Rest - die Versklavung der MenschheitWollen Angela Merkel & die Finanzeliten eine Weltregierung installieren?Wollen sie uns alle umbringen? Deagel-Liste und Georgia GuidestonesRockefeller-Zitate aus dem Buch: Wir töten die halbe MenschheitWar 9/11 ein InsidejobWarum tun Politiker das? Korrupt, bestechlich oder werden sie erpresst?Donald Trump: Geächteter oder Retter in der Not?Q-Anon: Verschwörungstheorie oder unterträgliche Wahrheit?Angsterzeugung als Mittel der Unterdrückung: Klimawandel & GesundheitChristian Drosten: Ist er ein Doktor? Wie verlässlich sind seine Studien?Werden Regierungskritiker mit der rechten Keule mundtot gemacht?30 Wege wie wir uns gegen diese Verbrechen wehren könnenNaht die Apokalypse aus der Johannes-Offenbarung?Der Seher Alois Irlmeyer werden seine Visionen wahr?All diese Themen waren im Adventsspiel 2020 - HIER aufrufen

Der Ausweg: Die verfassunggebende Versammlung. Macht mit bei der Online-Bürger- Beteiligung von: www.gemeinwohllobby.de/ (gemäß Art. 146 Grundgesetz:  Infos)

Eine VV steht über den gewählten Vertretern - Maßnahmen wie Zwangsimpfung sind für Mitglieder nicht durchführbar

Instagram

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

12oaksTV auf FB i. d. News

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch