12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

Aus Adventsspiel wird Jahresrückblick: Das Highligt war die German Open, wo Larissa deutsche Mannschaftsmeisterin wurde, aber wir haben auch andere Höhepunkte in den Fragen versteckt: Vom Cavalloreitschultest bis zu Videoanalysen auf der Kokosnussinsel.

Frohes Fest: Weihnachtsfeier der Grünen & Spaziergang zur Karquelle

Kurz vor Weihnachten waren wir in einem Escape-Room und zwar als Vorab-Event zur Weihnachtsfeier der Grünen. An Weihnachten selbst waren wir in Hückeswagen spazieren und gestern habe ich von meinen Kundinnen aus Herscheid noch etwas zu Weihnachten bekommen: Ein Kirschkernkissen, Xylit-Schokolade und eine tolle Karte - schmelz.

Rheinlandmeisterin, 2 x Vizelandesmeisterin & zwei Bronzemedaillen

24. FRAGE: Larissa hat im AUGUST auf der Landesmeisterschaft  fünf bekommen – was war das & in welchen Disziplinen?

Antons Antwort: Sie hat 5 Medaillen bekommen:
Rheinlandmeisterin in der Superhorse
Vizelandesmeisterin in Westernriding und Reining.
Bronzemedaille im Trail und Ranchriding.
Herzlichen Glückwunsch und Frohe Weihnachten allen Zwei- und Vierbeinern der 12 Oaks Ranch!

Volle Hufeisenzahl im Cavallo-Reitschultest für Reitlehrerin & Schulpferd

21. FRAGE: Die 12 Oaks Ranch wurde im APRIL heimlich getestet. Wer hat getestet und wie hat die 12 Oaks Ranch abgeschlossen?  

 

www.cavallo.de/reiten-im-bergischen-land-12-oaks-ranch.1689692.233219.htm

 

Nataschas Antwort: Ihr wurdet von Cavallo getestet. Das war der Cavallo-Reitschulentest ;-). Sowohl für Schulpferd (in diesem Fall Lucky als "kompetenten vierbeinigen Lehrer") und auch Reitlehrer (für Nicola "mit strukturierter Reitstunde und charmant verpackter Kritik") gab es vier von 4 Hufeisen. Für Reitbetrieb und Pflege und Haltung immerhin noch je 2 1/2 Hufeisen von 4.

Erste in Reining, Superhorse, Ranchriding / Zweite der Leistungsklasse 1 B

23. FRAGE: Obwohl Larissa dieses Mal nicht Erste in der RHEINLAND-JAHRESWERTUNG wurde, hat sie aber wieder Disziplinen gewonnen. Welche waren das? Pro Disziplin ein Punkt

 

20. FRAGE: Bei der JAHRESENDWERTUNG im Rheinland hat Larissa eine Tradition gebrochen. Was ist ihr in den letzten beiden Jahren gelungen und 2017 nicht?

 

Steffi Müllers Antwort: "2017 war sie "nur" Zweite ihrer Leistungsklasse, aber die Disziplinen Reining, Superhorse & Ranchriding hat sie gewonnen. In den Jahren davor hat sie den ersten Platz geschafft." & Nataschas: "Sie ist in 2017 "nur" Zweite in ihren Leistungsklassen geworden, die Jahre davor Erste. Trotzdem hat sie drei Disziplinen gewonnen, da kann man wohl nicht meckern ;-). Viel Erfolg fürs nächste Jahr :-)

Unterricht auf einer Kokosnußinsel in Brasilien per Videoanalyse

16. FRAGE: Nicola hatte in diesem Jahr eine Kundin aus Übersee, die per Videoanalyse unterrichtet wurden. Im Monat JUNI waren Fotos im Blog – aus welchem Land kam die Kundin?

Das tapfere Steinerlein: Drei auf einen Streich

13. FRAGE: Larissa hat im OKTOBER etwas gemacht, wofür sie drei Dinge auf einen Streich erhielt. Was war das?

 

Steffi Müllers Antwort: "Larissa hat in Nümbrecht das Bronzene Westernreitabzeichen bestanden und mit diesem auch automatisch das Vierer und das Silberne erhalten."

 

Marlens Antwort: "Larissa wurde durch ihre Turniererfolge das vierte Westernreitabzeichen erlassen, durch den Kurs das Bronzene und weil sie die erforderlichen Leistungspunkte hat: das Silberne direkt dazu."

Ein Tag mit Berni Zambail: Top-Instruktor lädt ein zum Parelli-Abend

Pat Parelli, meiner einer, Berni Zambail (von links nach rechts)

18. FRAGE: Im MÄRZ wurde Nicola von einem Parelli-Instruktor zur Equitana-Abendshow eingeladen. Wie lautet sein Name? 

Marlens Antwort: Nicola wurde von Bernie Zambail, einem der zehn 5-Sterne-Instruktoren weltweit, zur Abendshow auf der Equitana eingeladen.

Triple-L Team gewinnt Riesenpokal: Zweite im Horse-Dog-Trail auf Messe

6. FRAGE: Im OKTOBER war Larissa mit Lucky und Lucy in Dortmund – was ist ihr dort gelungen?

 

Marlens Antworten: "Dem „Triple-L-Team“ ist es gelungen beim Horse and Dog Trail auf der Pferd und Hund Messe in Dortmund den zweiten Platz, mit nur einem Punkt zum Ersten, zu machen."

 

7. FRAGE: Welchen Spitznamen hat Nicola den dreien aus Frage 6 gegeben?

 

"Nicola hat Larissa, Lucky und Lucy den Spitznamen „Triple-L-Team“ gegeben. Eigentlich sollte man die 3 bei Turnieren mit diesem Namen nennen :p"

Fünf Medaillen in 4 Disziplinen: Trail, Reining, Ranch- & Westernriding

19. FRAGE: Bei der EWU werden Pferde, die genügend Leistungspunkte haben, mit Pferdemedaillen geehrt. Bei 75 Punkten in einer Disziplin gibt es Bronze, bei 150 Silber und bei 250 Gold. Wie viele Pferdemedaillen in diversen Westernreitdisziplinen hat unser German-Open-Pony Lucky bis heute erhalten? 

 

Steffi Ps Antwort: "Fünf" stimmt und wer es genauer wissen möchte, dem erklärt es Marlen: Lucky besitzt 5 Bronzemedaillen in den Disziplinen Reining, Superhorse, Trail und Western Riding

 

Und plötzlich war der Weg zur Höhle weg ...

17. FRAGE: Im JUNI hatte ich eine Ausrittkundin und wir haben etwas gesucht, aber nicht gefunden. Was war das? Tipp: Und plötzlich war die … weg Steffi Ms Antwort: "Die Höhle war nicht auffindbar, weil der Weg durch Abholzarbeiten nicht mehr auffindbar war". 

Wir sind dann zu Fuß noch mal von der anderen Seite dahin - per Video dokumentiert:

Roter Faden im Blog: Esoterik im Turniersport - neuen Sattel gewünscht

Auf dem Bild ist Sammy und sein Sattel, aber den hat er jetzt nicht mehr, sondern wir haben getauscht: Sammys Besitzerin ist jetzt mit unserem Sattel glücklich und wir mit dem auf dem Foto. FRAGE Nr. 11 lautete: Im TURNIERBLOG gab es in diesem Jahr einen roten Faden. Ein Faden, der beispielsweise einen neuen Sattel für Queenie eingebracht hat. Um welches Thema ging es? Marlens Antwort: Das Gesetz der Anziehung. Man wünscht sich etwas und lässt diesen Wunsch los, denkt also nicht 24/7 daran. Das Beispiel mit Queenies Sättel. Nicola hat sich zwei neue Sättel gewünscht, lange nicht mehr drüber nachgedacht und dann Queenies Sattel mit Lederbaum gegen den einer Schülerin mit Holzbaum getauscht, der Sattel passte wie angegossen.

Gesetz der Anziehung liefert auch bei Rechenfehlern: Allroundchampion

12. FRAGE: Wie viele Turnierpunkte hat Nicola mit dem Gesetz der Anziehung angezogen, als Larissa im AUGUST auf dem letzten Rheinland-Turnier der Saison gestartet ist. Wo war dieses Turnier?

 

Marlens Antwort: "Das Turnier war in Wermelskirchen und Nicola hat mit dem Gesetz der Anziehung 15 Punkte „bestellt“. Leider wurden durch einen Rechenfehler doch 17 Punkte zum Sieg der Trophyendwertung benötigt."

 

Wenigstens haben diese 15  Punkte für den Allaround-Champion gereicht - übrigens das zweite Mal in diesem Jahr, den beim C-Turnier in Odenthal waren Larissa und Lucky ebenfalls Allaroundchampion.

Deutscher Meister: Larissas Reining rettet Goldmedaille für die Mannschaft

9. FRAGE: Welchen Titel hat Larissa im SEPTEMBER auf der GERMAN OPEN errungen?

 

Marlens Antwort 9: "Larissa ist Deutsche Mannschaftsmeisterin. Sie ist für den Rheinlandkader die Reining geritten und hat sich mit ihrem Pony gegen 12 reining gezogene Quarters behauptet. Außerdem war ihr Sieg ausschlaggebend dafür ob es „nur“ die Silbermedaille oder die Goldmedaille wird." & ihre Antwort 10: "Die Mannschaft war zu Beginn erster und ist durch eine schlechten Platzierung auf den zweiten Platz gerutscht, da die Reinging die letzte Prüfung war, hat Larissas Ergebnis letztendlich entschieden welchen Platz die Mannschaft erhält. Mit einer Bronzemedaille und einem Score von 205, hat Larissa die entscheidenden Punkte für den 1.Platz geholt."

 

10. FRAGE: Larissa war auf der GERMAN OPEN im Westernreiten das Zünglein an der Waage – wie kam es dazu?

Larissa ist in den Rheinlandkader berufen & reitet für die Mannschaft

8. FRAGE: Larissa hat in diesem Jahr mit mehreren anderen zusammen eine besondere Ehre bei der EWU erhalten, was HIER bekannt gegeben wurde. Welche Ehre war das? 

 

Steffi Müllers Antwort: Larissa wurde in den Jugend-Rheinlandkader bei den German Open berufen.

"Ihre Tochter will im Bälleparadies abgeholt werden", Elias mal wieder ;) 

14. FRAGE: Im FEBRUAR gab es eine unterhaltsame Blog-Reihe „Anekdoten vom Training“. Über wen hat Nicola geschrieben?

 

Nataschas Antwort: "Elias Ernst". Ihr seht Elias übrigens im Bild: Das ist der, der sich auf den "armen" Lucky lümmelt und ebenfalls im Kader war: Die gleiche Disziplin wie Larissa (Reining), allerdings für die Erwachsenen. Besonders lustig war, als Larissa ohne Hängerschlüssel war, während ich auf der Tribüne war. Da mein Telefon auf leise war, ist "Eli" dann hochgeflitzt und hat zu mir gesagt: "Frau Steiner, ihre Tochter möchte im Bälleparadies abgeholt werden."

Aus WC-Ente wird Badewanne: Queenie Houdinis Spitznamen

22. FRAGE: Eines unserer Pferde hatte in diesem Jahr ihr erstes Mal und hat in den Überschriften im TURNIERBLOG zwei freche Spitznamen erhalten. Welche waren das – pro Spitzname ein Punkt.

 

Nataschas Antwort: Es geht um Queenie, sie wurde vom Trainer "Badewanne" genannt (wo ihre Mutter doch ebenso "WC-Enten-Ambitionen" hat). Außerdem wird sie auch "Queenie Houdini" genannt. Und der weitere liebevolle Spitzname "Queenie-Drachen" findet sich zwar nicht in der Überschrift, ist aber definitiv auch erwähnenswert ;-)

Statt Waldkindergarten Pferdekindergarten im Wald: Ausreiten war gestern

15. FRAGE: Unterricht mal anders: Im NOVEMBER gab es eine mobile Unterrichtsstunde der besonderen Art – wie heißt das Pferd?

 

Steffi P.s Antwort war "Kaylie" und es hätte mich sehr gewundert, wenn sie das nicht gewusst hätte: Es ist nämlich ihr Pferd, aber meistens wird es Fluse genannt. Dazu gab es auch einmal eine Geschichte im "großen Blog": Wo ist denn bloß der rote Knopf beim Pferd?

Schönheit rührt zu Tränen & Unfall unterm Pferdebauch: Sturz im Galopp

5. FRAGE: Einige Wochen vor dem Abenteuer aus Frage 4 hatte Nicola noch einen kleinen Unfall, aber dieses Mal nicht mit Fancy, sondern mit Queenie, die eine Kundin zu Tränen gerührt hat. Was war passiert?

 

Wie die Kunden zu Tränen gerührt wurde, weil sie Queenie so schön fand, lest ihr besser selbst nach, indem ihr den Link oben anklickt. Die Antwort auf die Frage ist dieses Mal von Steffi Müller: "Nicola ist durch einen dummen Zufall mit Queenie zu Boden gestürzt, ihr Bein lag unter Queenies Bauch. Doch Queenie ließ sich mit Gedanken dazu bewegen, hoch- und runter zu gehen, damit sich Nicola unter ihrem Bauch und mit dem Bein aus dem Steigbügel befreien konnte."

Stute Fancy als Lebensretter: Eingequetscht zwischen zwei Ästen

4. FRAGE: Nicola geriet beim Ausritt zum Vogelsberg in Gefahr: Was ist passiert im November?

 

Es gab einige richtige Antworten, z.B. die von Anton & Susanne: "Nicola dachte, sie könnte sich mit Pferd unter einem umgestürzten Baum durchquetschen und ist in den Ästen hängen geblieben. Zum Glück ist Fancy ruhig gebliebenen Larissa war auch zur Stelle und Nicola konnte sich zu Boden lassen." (Foto ist nachgestellt, zwar ohne Pferd, aber dafür mit Hund)

"Ein Ausritt zum Vogelsberg mit drei Hunden": Die Antwort zu Frage 2

2. FRAGE: Im NOVEMBER gab es ein Ereignis, an dem andere Vierbeiner als Pferde teilgenommen haben – welche waren es und wenn ja, wie viele? 

Das Besondere an Warmblut Merlin: Es ist ein Schecke

3. FRAGE: Abgesehen von den Hunden aus Frage 2 war beim Halbtagesritt im NOVEMBER noch ein Tier namens Merlin mit von der Partie – was ist das Besondere an ihm?

 

Antwort von Anton & Susanne: Das Besondere an Merlin ist seine Farbe: er ist ein geschecktes Warmblut. Besonders ist auch, dass er seiner Besitzerin ohne Halfter folgt! Tolles Team!

Nicola & Janik verbindet die Uni Siegen: Janik war als Baby in Krabbelstube

Janik und ich sind dieses Jahr wegen Lahmheit von Fancy keine Turniere geritten, deswegen habe ich leider dieses Mal nur eine einzige Frage, die Janik betrifft. Aber die eröffnet unser alljährliches Adventsspiel (Regeln unterhalb):

 

1. FRAGE: Janik und Nicola haben etwas gemeinsam und daher im NOVEMBER einen Ort besucht, wo sich quasi ein Kreis geschlossen hat – welcher Ort war das?

 

Weil es die erste Frage ist, gibt es gleich zwei Tipps: 1. Janik als Baby und als Erwachsener 2. die Seite, wo die Antwort zu finden ist, ist in der Frage verlinkt: 

 

Antwort: Universität Siegen - Foto oben zeigt den Vorlesungssaal Audimax; der Kreis schließt sich, weil Janik dort als Baby in der Krabbelstube war, als Nicola studiert hat.

 

Marlens Antwort: Die Uni Siegen, Janik studiert dort seit diesem Jahr Geschichte und Nicola hat dort vor ebenfalls studiert (bin mir nicht zu 100% sicher aber es ging glaube ich Richtung Journalismus und/oder Medien)

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner:

 

1. Platz: Marlen mit 36 Punkten (Gewinn: NHS-Buch, Einzelstd. oder Ausritt mit Larissa)

 

2. Platz: Natascha mit 33 Punkten (Buch Pferde vermenschlichen, aber richtig)

 

3. Platz: Steffi Müller mit 30,5 Punkten (Buch: Die Lüge vom Sozialstaat)

 

4. Platz: Leni mit 25 Punkten (Buch: Inspirationen aus dem Parelli-Land)

 

5. Platz: Anton mit 21 Punkten (Buch: Westernreiten zw. Witz und Wissenschaft)

 

Tausch gegen ein billigeres oder gleichwertiges Buch ist möglich

 

Teilnahmeberechtigt zum After-Christmas-Event sind die fünf Gewinner, Maya (20,5 Punkte), Steffi P. (12) und Fiona (5 Punkte) - wegen Termin schreibe ich Euch nach Weihnachten an. Eure Antworten sind alle freigeschaltet - manche habe ich quasi als beste Antwort des Tages "prämiert" bzw. zitiert.

Ich melde mich nach Weihnachten noch mal persönlich wegen eines Termins, wünsche Euch allen frohe Weihnachten und bedanke mich, dass ihr mir durch Eure Teilnahme geholfen habt, die diesjährige Best-of-2017-Seite zu gestalten. Deswegen habe ich Eure Kommentare nach unten verschoben, falls ihr noch mal nachzählen möchtet.

GEWINNE & REGELN FÜRS 12-OAKS-ADVENTSSPIEL

  1. Für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt.
  2. Kurz vor Weihnachten gibt es Chancen auf Sonderpunkte (max. 31 Punkte gesamt).
  3. Sollte es am Ende des Spiels Punktegleichstand geben, losen wir aus.
  4. Der Zeitrahmen für die Antworten ist 0.00 bis 23.59 Uhr. Das Datum der Antwort muss der Frage entsprechen: Also Frage 3 ist z.B. nur dann gültig, wenn in der Kommentarfunktion die automatische Datumsangabe "3. Dezember" erscheint. (Bitte unbedingt beachten, dass ich die Frage ggf. ab 20 Uhr des Vortages einstelle.      Voreilig antworten wird leider ungültig - es geht ja nicht auf Zeit) bzw. die eMail das Datum der Frage hat ( nicola-steiner@t-online.de ). 
  5. Die Kommentare werden erst Weihnachten freigeschaltet und sind vorher für die Teilnehmer unsichtbar, so dass niemand weiß, wer wie viele Punkte hat (Es sieht dann so aus, als gebe es keine Kommentare, nicht wundern).

4my.horse-Türchen mit Rabatten für alle - bei uns 30 Prozent auf 60 Minuten

Unsere Gutscheine erhaltet ihr per eMail

Im Januar bei Anmeldung bis Weihnachten

 

Natural Horsemanship: Für Anfänger ist  Einzelunterricht am Boden am Sinnvollsten, denn aus dieser Bodenarbeit wird das Reiten entwickelt

Zirkuslektionen: Auch wenn Natural Horsemanship die Grundlage für alles andere ist (s. Leitbild), so dürft ihr an unseren Pferden alle Zirkustricks ausprobieren, die Euch einfallen

Westernreiten: Ihr könnt bereits (Western-) reiten? Dann probiert den Reining-Spin oder die Hindernisdisziplin Trail aus.

AusreitenBei allen (Einzel-)Angeboten müsst ihr bis Weihnachten buchen. Bei Ausritten gibt es auch ein Angebot für Gruppen. Alle Infos, Teilnahmebedingungen, Fotos vom Ausreitgelände: HIER klicken - zum Türchen im Adventskalender: 4my.horse anklicken

Instagram

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

12oaksTV auf FB i. d. News

IMPRESSUM

 

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch