12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

Sonntagsausritt am Montag (28.7.14)

Wegen des Turniers gestern haben wir unseren Sonntagsausritt kurzerhand auf den Montag gelegt. Eigentlich haben wir heute gar keine Fotos gemacht, aber ich dachte, es wäre eine gute Gelegenheit Fotos von unseren letzten Ausritten nachzureichen. Besonders nett war der mit Alex und André. Wir wollten eigentlich Rast in Gimborn einlegen. Da die Betriebsferien hatten, haben wir die Rast auf Altenhof verlegt und Fancy und Queenie haben in der Box auf uns gewartet.

Aufstieg in die LK 2 / 131-Score beim Horse & Dog Trail

Geschafft - wir sind heute in die LK 2 aufgestiegen. Mit einem 3. Platz im Horse & Dog Trail haben wir bei einem erfreulichem Score von 131 zwei weitere Leistungspunkte erritten. Da ich nur in einer Disziplin starte zur Zeit, reichen die Hälfte der Punkte, also 30. Da es jetzt 31 sind, kann ich die Landesmeisterschaft ganz entspannt angehen. Larissa sowieso, da sie ihre erforderlichen Punkte bereits seit einigen Wochen erreicht hat. Deswegen mußte sie heute filmen ;-)

Unsere kleine Ponyfamilie (26.7.2014)

Sonntagsausritt zur Schnipperinger Mühle

Kindergeburtstag mit Zirkusshow und Ponyreiten, 12.7.

Gestern war bei uns ein Kindergeburtstag und Cisco hat die Kinder und ihren Papa noch zum Tor begleitet: Fotos und Videos folgen.

Vor dem Geburtstag ist Larissa noch Queenie geritten und jetzt klappt sogar schon der Galopp auf dem Zirkel:

Sagen und Geschichten: Die Zwerge vom Neuenberg

In den Reitferien haben wir spontan Zwergensagen erzählt, als wir beim Ausritt die beiden Ruinen und die Zwergenhöhle besucht hatten. Im Anschluß haben wir mein Buch über Scheel aus dem verstaubten Regal gekrost und dann habe ich fast jeden Tag eine kleine Geschichte vorgelesen daraus, z.B. die vom "Wechselbalg von Scheel", die ich Euch nicht vorenthalten möchte: 

Ein junges Elternpaar des Dorfes Scheel hatte einst die Zwerge des Neuenberges erzürnt. Dafür stahlen diese in Abwesenheit der Eltern deren eben geborenes Kind aus der Wiege und legten an dessen Stelle einen Zwerg hinein. Solche falschen Kinder nennt man Wechselbalg. Trotz bester Pflege wollte nun dieser Wechselbalg nicht gedeihen und wurde auch nicht größer. Darum gelobten die sorgenvollen Eltern eine Wallfahrt nach dem Kloster Marienheide, um dort für ihr armes Kind zu beten und zu bitten. Sie mußten aber an der Zwergenhöhle des Neuenberges vorbei. Dort sprang nun das Kind der überraschten Mutter vom Arme, stellte sich keck auf und rief: "Ich bin so alt wie der Duisburger Wald, siebenmal gemollt und siebenmal gekollt und doch wieder bewachsen mit Mühlenachsen. Ihr wollt mich tragen nach Marienhagen, dass ich einen besseren Wuchs soll haben." Damit lief der kleine Kerl hurtig in den Eingang der Zwergenhöhle und ward nie mehr gesehen. Es ist nicht bekannt geworden, ob die Eltern ihr richtiges Kind je zurück bekommen haben.

Letzte Fotos der Ferien, nächstes Jahr neues Konzept

Da wir in diesem Jahr 13 Ferienkinder hatten, werden wir nächstes Jahr zwei Wochen in verschiedenen Altersstufen anbieten: Eine Gruppe für Kinder (unter 12 Jahre) und eine für Jugendliche (älter als 12).

Geburtstage, Ausritt und Wunschpferdereiten (10.7.14)

Schönheitswettbewerb beim Feriencamp (9.7.14)

Feriencamp: Bodenarbeit und Reiten lernen (7.7.14)

Bei einem Dutzend Ferienkindern kommen wir mit unseren fünf Pferden nicht aus und haben uns zwei dazu geliehen als Projektponys: Lotta soll Zirkuslektionen lernen und bei Obelix versuchen wir, dass er mehr Spaß am Platz reiten bekommt.

Pünktlich zu den Reiferien: Neuer Roundpen (6.7.2014)

Nachdem unser alter Roundpen die Herbststürme nicht überstanden hat, haben uns unsere Lieblingsreitschüler Katja und Marie einen neuen gebaut oder vielmehr Maries Papa und Opa aktiviert. Der Roundpen ist echt toll geworden und wir sind super glücklich - Ralf hat mit seinem Vater ganze Arbeit geleistet. Danke auch an Essie fürs Helfen.

Kollektiver Kontrollverlust: Hunde außer Rand und Band

Auf meinen 3. Platz beim LK 3 Trail bin ich wirklich stolz. Immerhin ein AQ-Turnier mit schwieriger Pattern und 12 Startern, die alle gut ritten. Vom Horse & Dog Trail kann ich nur das Ende zeigen, der erste Teil ist einfach zu peinlich. Ständig war Lucy weg, aber da alle anderen ähnliche Probleme hatten, hat es doch noch für einen 2. Platz gereicht. Eigentlich fing es damit an, dass Fancy im falschen Galopp war. Als ich den korrigiert habe, ist Lucy alleine über die Stangen. Dann ist sie neben der Brücke hergelaufen und hat den Slalom auch recht eigenwillig absolviert. Ab dem Tor lief es aber wieder gut, deswegen zeige ich Euch zumindest diesen Part im 2. Teil des nachfolgenden Videos. Mir reichen übrigens die Hälfte der Leistungspunkte, weil ich in dieser Saison nur in einer Disziplin (Trail) punkte.

LK 2, ich komme!! Turnier in Niedersachsen (4.7.14)

Jippieh, es fehlen nur noch 5 Punkte für meinen Aufstieg in die LK 2, weil ich gestern 12 Punkte auf einem Turnier erritten haben. Der Horse & Dog Trail zählte einfach, aber bei 6 Nennungen auf dem zweiten Platz macht das schonmal 4 Punkte. Beim normalen Trail habe ich von 12 Startern den 3. Platz gemacht. Da die Prüfung zum A-Turnier gehört, werden die vier Punkte doppelt gezählt, also 8. Da ich 13 Punkte bereits hatte, sind es jetzt insgesamt 25 Leistungspunkte - freu.

Aber es war ein sehr anstrengender Tag. Wir sind um halb 8 morgens losgefahren und der Trail war um kurz vor 12. Dann mussten wir bis halb 9 abends warten, dass der Horse & Dog Trail losging. Wir waren alle erschöpft und am Anfang der Pattern war Lucy überall - nur nicht am Pferd. Dann hat sie sich eingekriegt: Weil alle anderen ähnliche Probleme mit ihrem Hund hatten, hat es dann für den Zweiten gereicht.

Queenies erster Ausflug des Jahres (2.7.2014)

Wir haben Queenie zum 1. Mal mit nach Elias Ernst zum  Training genommen, damit sie sich daran gewöhnt. Elias sagte, wir sollten in der ersten Stunde erstmal nur für uns rumreiten, damit sie sich an die Athmosphäre gewöhnt. Larissa hat dann mit Lucky eine Stunde Unterricht und im Anschluß sah das Rumreiten so aus (der 1. Galoppzirkel ist ganz unten):

Queenie macht einen Ausflug: erster Galopp-Zirkel

Das letzte Mal wurde Queenie vor einem Jahr verladen, aber wir wollten sie ja unbedingt mal unserem Trainer zeigen. Es war aber alles ganz entspannt: Queenie ließ sich super verladen und hat gut mitgemacht. Nur wenn ein anderes Pferd im vollen Galopp an ihr vorbeikam oder Manöver wie Spins oder Stopps macht, bekam Queenie große Augen. Vorher hat man eher den Eindruck, sie sei in Ausflugslaune, als ginge es ins Pferde-Phantasialand. Schön war auch die große Halle, da war auch Queenies erster Galoppzirkel überhaupt kein Problem.

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

Meet 12 Oaks Ranch

Sie können uns kennen lernen, wenn Sie bei den Gruppenreitstunden zusehen (freitags 17-18 / samstags 10-12 Uhr). Im Anschluß beantworten wir gerne Ihre Fragen. Bitte anmelden über Kontakt 

DatenschutzerklärungHIER

NEUESTER ARTIKEL: Hinter der Senkrechten macht keine Rollkur

12oaksTV auf FB i. d. News

Instagram

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch