12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

DEMOTERMINE ANFAHRT / KONTAKT  / PREISE /  Hundeschule / Filmtiere / Impressum / Datenschutz /  Leitbild & AGB

 

Wegen Facebook-Zensur und mehrfacher Sperre, weil ich auf durch Studien belegte Heil-mittel gegen Covid-19 hinwies, gibts mich jetzt auf Telegram: https://t.me/NicolaSteiner

Mein neuestes Buch kann per Mail an nicola-steiner@t-online.de bei mir für € 5,- zzgl. Porto bestellt werden

Der Ausweg: Die verfassunggebende Versammlung. Macht mit bei der Online-Bürger- Beteiligung von: www.gemeinwohllobby.de/ (gemäß Art. 146 Grundgesetz:  Infos)

Eine VV steht über den gewählten Vertretern - Maßnahmen wie Zwangsimpfung sind für Mitglieder nicht durchführbar

Wollen sie uns alle töten und war 9/11 nur der Anfang?

„Wir töten die halbe Menschheit“ ist der Titel eines Buches von Eileen de Rolf und Jan van Helsing, wo man auf den ersten Blick sicherlich Verschwörungstheorie denkt. Dies wohl nur solange, bis ihr das letzte Rockefeller-Zitat in meiner Rezension gelesen habt, denn das ist von Nicholas Rockefeller und offenbart die Perfidität eines Plans, der uns seit März 2020 weltweit den Atem raubt. Sein Vorfahr David sagte dazu: „Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist eine große Krise und die Nationen werden, die neue Weltordnung akzeptieren.“ Das ist es, was wir gerade erleben, wir sind genau in dieser Krise, resümiert der Autor Jan van Helsing am Ende des Buches.

 

Das Buch beginnt aber mit der Agenda 21 – ein Fahrplan der Politik für das 21. Jahrhundert. In den USA ist das schon viel fortgeschrittener als in Europa. Hier werden die Leute im Namen des Umweltschutzes systematisch, aber allmählich enteignet. Spätestens seit der Coronakrise merken wir, dass dies auch nach Europa überschwappt, denn die Krise vollbringt – einmal mehr – eine Umverteilung von unten nach oben. Die Lösung, die das Buch am Ende anbietet, ist einerseits eine religiöse (die Offenbarung des Johannes in der Bibel lesen und danach handeln) und andererseits ganz pragmatisch völkerrechtlich: Die Verfassunggebende Versammlung. Die Hauptautorin Eileen de Rolf zeigt im Buch auf, welche Strategien angewandt werden, um die Leute dazu zu bringen, sich widerstandslos dieser Agenda zu unterwerfen. 

Noch ein interessantes Buch der Unbe-stechlichen: Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Zwischen jedem dieser zehn Kapitel gibt es hochinteressantes Zusatzmaterial. Eines davon betrifft Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sich regelmäßig mit den Damen trifft, die so gut wie die gesamte Medienwelt in Händen halten: Springer und die Bertelsmann AG. „Unter anderem gehört der Bertelsmann AG sowohl die RTL Group als auch Gruner & Jahr“, so erläutert Dr. med. Jan Erik Döllein die Machtverhältnisse ziemlich genau in der Mitte des Buches, wo es im Zusatzmaterial um das deutsche Gesundheitssystem geht. Das wurde schon im Jahr 2008 als der CSU-Mann, der Mitglied im Verwaltungsrat einer Kreislklinik ist, die Zeilen schrieb, systematisch zerstört. Zu diesem Springer-Bertelsmann-Regierungs-Nachmittagsplausch fährt Döllein fort:

 

Ob sich unsere Kanzlerin diese Freundschaft allerdings frei wählen konnte, ist angesichts der Medialmacht von Liz Mohn und Frieda Springer, die übrigens einen ausgesprochen sympathischen Eindruck machen, mehr als fraglich. Ein Kaffeekränzchen regiert unser Land.

Die politische Einflussnahme erfolgt über die Bertelsmann-Stiftung, eine Institution, die sich vom Steuersparmodell schnell zum größten und durch den Medienhintergrund mächtigsten Think Tank der Republik gewandelt hat. Obwohl man in den Medien kaum den Namen Bertelsmann hört, ist es doch erklärte Politik, die Gesellschaft zu verbessern, zu reformieren und zu perfektionieren, vorwiegend in den Hinterzimmern der Macht. Übrigens relativ klar formuliert von Reinhard Mohn selbst, der wohl aufgrund seines Alters mittlerweile die personelle Führung in die Hände seiner Ehefrau gelegt hat. (…) Eine Frage, die sich mir ständig stellt, ist, wie verfassungskonform ein Lobbyismus ist, bei dessen Nichtbeachtung unsere Volksvertreter fürchten müssen, über die Vernichtung in den Medien ihren Job zu verlieren.

 

Co-Autor Jan van Helsing bereichert das Buch mit eigenen Gedanken (nicht nur in der Einleitung), einem aufschlussreichen Interview und Zitaten (alle Hervorhebungen von mir). Einige wenige davon zitiere ich hier. Ich lege euch aber ans Herz dieses hochinteressante Buch selbst zu lesen, denn es erklärt, worum es bei der Coronakrise wirklich geht und wer dahinter steckt: Um Gesundheit geht es dabei definitiv nicht, denn die Krise wurde von langer Hand geplant, was ihr in meinem Adventsspiel bei Tag 19 nachlesen könnt.

Auch dieses Buch habe ich rezensiert: Aufschlußreich ..

Warum planen die (wer DIE sind, erfahrt ihr im kostenlosen eBook: "Das Kind am Rande der Straße") so etwas und fahren eine ganze Volkswirtschaft an die Wand? Vielleicht sollten wir die Problematik nicht als Nation betrachten, sondern weltweit, denn es passiert ja auch auf der ganzen Welt. Einen Erklärungsversuch bietet der ehemalige Bundespräsident Carl Friedrich von Weizäcker:

 

Die geheime Elite wird gezwungen zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten. Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker (...)

 

Dieser Überwachungsstaat ist allerdings nicht als Staat geplant, sondern als Weltherrschaft. Das ist den Worten David Rockefellers zu entnehmen:

Die supranationale Souveränität Elite aus Intellektuellen und internationalen Banken ist sicher besser als die nationale Selbstbestimmung der letzten Jahrhunderte.“

 

David Rockefeller gesteht in seinen „Memoiren“, seiner Biografie: „Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss anzugreifen, den wir ihrer Meinung nach auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als 'Internationalisten' und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – eine Weltregierung, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, so bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.“ ( im Jahr 2006)

 

Wer sind diese „anderen“ - die Rothschilds? Die Rothschilds sind eine Jahrhunderte alte Familie und einer der Ahnen, Mayer Amschel Rothschild (1744-1812) sagte: „Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig, wer die Gesetze macht.“

 

Auch wenn Rockefeller seinerzeit Hitler finanziert hat, so ist es nicht undenkbar, dass die Nachfahren der beiden Familien in der Coronakrise gemeinsame Sache machen, denn Rothschild hat sich im Jahr 2015 (!!!) ein Patent auf den Corona-PCR-Test gesichert. Die Rockefeller Foundation hat im Jahr 2010 das Lockstep-Szenario entwickelt (so etwas in der Art erleben wir gerade) und weitere andere könnten die Organisatoren des Event 201 sein: Gates, der IWF und das Weltwirtschaftsforum, dessen Gründer Klaus Schwab das Buch „The Great Reset“ herausgegeben hat: Ein Neuaufbau der Wirtschaft, die aus seiner Sicht nicht die Regierungen, sondern das Virus zerstört hat mit dem Ziel, dass wir nichts mehr besitzen, keine Privatsphäre mehr haben, aber trotzdem glücklich sind. Weil wir nicht freiwillig bereit sind, unser Eigentum aufzugeben, macht man uns die geheimen Plänen über die Medien schmackhaft. Das sagte der Journalist Mike Nichols 1999:

 

Eine Handvoll Menschen kontrollieren die Medien der Welt. Heute gibt es nur eine Meinung, die zu formen vier, fünf Tage dauert – dann ist sie jedermanns Meinung. Wir Journalisten sind Werkzeuge, Phase für reiche Männer hinter der Szene, wir sind Marionetten, sie ziehen die Fäden und wir tanzen. Unsere Talente und Möglichkeiten, unser Leben ist das Besitztum dieser Menschen, wir sind intellektuelle Prostituierte. Wir haben eine Struktur der Manipulation, die die Fäden der Politik durch alle politischen Farben, Medien, Geheimdienste, großen Firmen und globalen Bankensystemen ziehen. Es ist so, dass die Presse zur größten Macht geworden ist in der westlichen Welt, mächtiger als der Gesetzgeber, die Regierung und die Justiz. Man möchte fragen, von wem sie gewählt wurde und wem sie Rechenschaft schuldet.“

 

Auf den S. 17ff lesen wir im Buch Auszüge aus einem Interview, das Alex Jones mit dem ehemaligen Filmemacher Aaron Russo. Russo erzählt von einem Treffen, dass er im Jahr 2000 mit Nicholas Rockefeller hatte – ab dem zweiten Zitat geht es um 9/11. Die angeblich terroristischen Anschläge auf das World Trade Center, wo physikalische Gesetze darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmt. Besonders auffällig: Das Gebäude WTC 7 stürzte ein, obwohl kein Flugzeug es traf.

 

Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen arbeiten gehen. Außerdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unsere Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. Indem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten, konsumieren, dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.“ (Fußnote 5)

 

Zum Angriff aufs World Trade Center: „Ich kam mit Nick Rockefeller in Kontakt über eine Anwältin, die ich kannte. Sie rief mich eines Tages an und sagte: „Einer der Rockefellers möchte dich treffen.“ Ich hatte ein neues Video namens „Mad as Hell“ produziert, er hat es gesehen und wollte sich mit mir treffen. Er wusste auch, dass ich für das Gouverneursamt in Nevada antrat. Ich sagte: „Sicher, ich würde mich gerne mit ihm treffen.“ Wir trafen uns und ich mochte ihn. Er war sehr, sehr intelligenter Mann und wir pflegten uns zu unterhalten, Ideen und Gedanken auszutauschen.

Er war derjenige, der mir elf Monate, bevor 9/11 geschah, gesagt hatte, es würde ein Ereignis geben. Er sagte mir nie, was dieses Ereignis sein würde. Aber auf dieses Ereignis sollte eine Invasion Afghanistans durch Amerika folgen, um Pipelines vom Kaspischen Meer zu bauen. Wir würden im Irak einmarschieren, um die Ölfelder einzunehmen und Militärbasen im Mittleren Osten zu etablieren – um alles zu einem Teil der Neuen Weltordnung zu machen. Dann würden wir noch Châvez in Venezuela loswerden. 9 / 11 geschah dann natürlich später und ich erinnere mich, wie er mir erzählte, dass wir Soldaten sehen werden, welche in Höhlen in Afghanistan und Pakistan nach Leuten suchen. Es wird diesen Krieg gegen den Terror geben, bei dem es keinen echten Feind gibt. Das Ganze wird ein gigantischer Schwindel sein, ein Vorwand für die Regierung, das amerikanische Volk zu kontrollieren.“ (Fußnote 6)

 

9/11 wurde von Leuten in unserer eigenen Regierung, in unserem eigenen Bankensystem verübt, um die Furcht des amerikanischen Volkes weiter zu schüren. Damit die Leute all das tun, was die Regierung will. Darum geht es: Diesen endlosen Krieg gegen den Terror zu schaffen. Das war die erste Lüge. Die nächste Lüge war der Einmarsch in den Irak, um Saddam eine seine Massenvernichtungswaffen loszuwerden. Ein endloser Krieg gegen den Terror, ohne einen echten Feind, so dass man nie einen Sieger festlegen kann. Es gibt niemanden, den man besiegen kann, also geht die Sache immer weiter. Die können tun, was immer sie wollen, und die jagen der amerikanischen Bevölkerung eine Höllenangst ein. Dieser ganze Krieg gegen den Terror ist ein Betrug, es eine Farce. Es ist sehr schwer, das laut zu sagen, weil Leute eingeschüchtert werden, es nicht auszusprechen. Wenn man es sagt, nennt man dich einen Spinner. Die Wahrheit muss herauskommen, deshalb mache ich dieses Interview. Bis wir zu den Wurzeln der Wahrheit über 9/11 vordringen, werden wir den Krieg gegen den Terror nicht begreifen.“ (Fußnote 7)

 

Und dieser Nicholas Rockefeller hatte Aaron Russo gegenüber auch erwähnt, dass es zweierlei Mikrochips geben würde – einen für die „blöde Masse“ und einen für die „Elite“, der dann ähnlich einem Diplomatenpass funktionieren soll.

Russo meinte zu Rockefeller: „Sie haben alles Geld der Welt, mehr als sie benötigen oder jemals ausgeben können. Sie haben alle Macht der Welt, worum geht es also als Endziel?“ Woraufhin Rockefeller antwortete: „Das Endziel ist es, die gesamte Weltbevölkerung mit einem Chip zu versehen, die ganze Gesellschaft zu beherrschen und zu kontrollieren, dafür zu sorgen, dass die Bankiers und die Mitglieder der Elite die Weltherrschaft übernehmen.“ Außerdem sagte Rockefeller: „Die Reduzierung der Weltbevölkerung um mindestens die Hälfte ist unverzichtbar.“                Hört die vorangegangen Zitate im folgenden Video:

In der Einleitung schreibt van Helsing: „Ganz wichtig ist aber zu realisieren, dass man die Menschen in gigantischer Zahl ermordet. Man wird sie nicht erschießen – ja, einen Teil nur durch diverse Kriege beispielsweise. Nein, das werden Genwaffen und Seuchen erledigen. Und man wird ganz bestimmte Bevölkerungsgruppen ausmerzen, die sog. 'Nutzlosen Esser' zuerst, also diejenigen, die kaum oder gar nichts zum Weltgeschehen beitragen – Schwarzafrikaner, Nordafrikaner und die große Konkurrenz der Amerikaner: Asiaten.“

 

Wenn man der Deagel-Liste Glauben schenkt, hat Jan van Helsing sich in dieser Vorhersage geirrt, denn für das Jahr 2025 ist prognostiziert, dass in Deutschland 65 Prozent weniger Menschen leben werden. Ähnliches droht den Amerikanern. Sind wir Westler zu unbequem mit unseren Verfassungen, unseren Gewerkschaften und unserer Idee von Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit? Wir wissen es nicht, aber auf jeden Fall sollen Obdachlose zuerst geimpft werden.

 

Lest HIER mehr Zitate zur Neuen Weltordnung.

 

Verschwörungstheorien oder investigativer Journalismus?

 

 

Wer mich unterstützten möchte, kann dies per Paypal oder Dauerauftrag: Kontodaten mit Klick aufs Bild im Impressum.

04.12.2021
Nicola Steiner Westernreiten
Keine Kommentare

Mitte November erreichte mich folgende E-Mail, die ich gerne mit euch teile:

Hallo Nicola,

habe mich endlich überwunden dir zu schreiben.

 

Verschenkt mein Buch zu Weihnachten, um auch noch den letzten aufzuklärenIch bin Arzthelferin und arbeite in einer Allgemeinmedizinischen Praxis. Wir sind 4 Angestellte plus Chefin, davon sind 4 vollständig geimpft und ich bin als einzige ungeimpft. War/ist bisher auch kein Problem gewesen.

Ich bin auch im Labor eingesetzt, mein Kollege und ich sind auch für die Schnellteste und PCR-Teste zuständig. Laufe dann wie ein Marsmännchen rum, sprich Ganzkörperanzug, Schutzbrille, Handschuhe, FFP2-Maske….

Bisher habe ich mich nicht angesteckt. Bei uns werden die Patienten tief im Rachen und zusätzlich tief in der Nase abgestrichen.

Letzte Woche Montag kam mein vollständig geimpfter Kollege mit starkem Husten und Schnupfen an die Arbeit. Hatte ich auch kein Problem damit. Am Freitag habe ich einen PCR-Test machen lassen, da wir am Sonntag ein Weihnachtsessen gehabt hätten. Ergebnis: positiv. Okay, auch gut, Quarantäne. Netter Mitarbeiter vom Gesundheitsamt, hat auf meine Aussage: das einzig blöde ist jetzt, dass ich nicht zu meinem Pony darf reagiert. Er meinte, da gibt es einen Ausnahmeregelung unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Die würde ich dann zugeschickt bekommen.

Meine Chefin hat dann auch endlich meinen Kollegen abgestrichen und siehe da, positiv. Chefin ihr Schnelltest und PCR vom Montag waren auch positiv!!!!!

Soweit mir bekannt ist, sind beide seit Februar 2021 vollständig geimpft! Die Impfung hat ja nicht lange angehalten (BioNTech).

Meine 2 anderen Kolleginnen sind wohl noch nicht positiv.

Da bin ich schon mal froh, dass ich durchgehalten habe mich nicht mit impfen zu lassen.

 

Nachdem mein PCR positiv war, haben mein Mann, meine Tochter plus Freund gleich einen Schnelltest gemacht, das Stäbchen richtig tief in die Nase geschoben. Mein Mann negativ, Tochter plus Freund (irgendwann im Frühjahr Johnson & Johnson geimpft) alle positiv.

Meine Tochter plus Freund sind Montag dann von deren Hausarzt abgestrichen worden, nur Mundschleimhaut. Testergebnis heute negativ!!!! Meine Tochter ist dann nochmal los und hat sich beim Test-Center abstreichen lassen, dort wurde nur im vorderen Bereich der Nase abgestrichen, war natürlich negativ.

 

Ich bin jetzt sehr erstaunt darüber, dass selbst bei den Hausärzten die PCR-Abstriche unterschiedlich durchgeführt werden.

 

Dieses Buch kostet auch nur 5 Euro, klärt aber auf amüsantere, subtilere Art auf. Des Weiteren hatte ich vor ca. 4 Wochen Erkältungssymptome. Nett wie ich bin, vorher beim Hausarzt angerufen. Die Arzthelferin: Sind sie vollständig geimpft und Schnelltest negativ? Ich: bin immer noch nicht geimpft und Schnelltest habe ich nicht. Sie: oh, dann Infektionssprechstunde, also draußen warten bis der Arzt kommt… Dann ins Separée. Mein Hausarzt: Was sie sind noch nicht geimpft, wo arbeiten sie? In einer Arztpraxis!!! Wenn Sie bei mir angestellt wären, hätte ich sie solange beurlaubt, bis sie geimpft sind. Sie sind eine potentielle Gefahr für ihre Patienten, wenn jetzt ein Ü80jähriger kommt und sie stecken den an ……

Ich habe mir nur gedacht, na die sind doch angeblich alle geimpft und dadurch geschützt, wie soll ich die anstecken wenn ich gesund bin?????

Hatte da auch keine Lust auf Diskussion, hätte eh nichts gebracht.

 

Eine Woche später war mein Mann in der Infektionssprechstunde, da er seit ca. 3 Wochen hustet. Der Arzt hat ihn noch nicht mal abgehört, hat gesagt, wenn der PCR-Test negativ ist, dann kann er noch mal vorbeikommen und er hört ihn dann ab!!!

 

Als mir mein Mann das erzählt hat, konnte ich es nicht glauben!!! Der ist Arzt, die leben potentiell mit irgendwelchen Ansteckungsrisiken, die haben mal den Hippokratischen Eid geschworen……

Leider nehmen die Hausärzte, die gut sind in unserer Nähe, keine neuen Patienten mehr an.

 

Mich macht das alles wütend.

 

Die meisten Menschen rennen alle in eine Richtung, hinterfragen nichts mehr und denken eventuell, na wenn alle da lang gehen, gehen wir mit. Den Weg des geringsten Widerstandes oder so.

Mein Vater hat früher zu mir gesagt und wenn einer sagt, spring aus dem Fenster, machst du das dann? Natürlich nicht. Okay, ich hinterfrage ja auch alles und bilde mir meine Meinung.

 

Ach so, da mein Mann und ich uns nicht wirklich an meine Quarantäne-Anweisungen gehalten haben, war sein Schnelltest heute positiv. Er ist jetzt zu unserem tollen Hausarzt, mal sehen, ob der ihn auch einen Vortrag hält.

Mein Mann hat gerade angerufen, wir sollen zwischen durch unser Pulsoxymeter nutzen, da wir nicht geimpft sind. Na ein Glück haben wir so ein Teil. Er hat meinen Mann tatsächlich für 14 Tage krankgeschrieben!!!!

 

Ich finde es diskriminierend und menschenunwürdig, wie mit uns Ungeimpften, also Covid-19 ungeimpft, umgegangen wird. Wir wären alle rechtsradikal, ungebildet, eine Gefahr für die Menschheit. Und was ist mit den ganzen Impfdurchbrüchen nach ca. 5 – 6 Monaten? Jo, jetzt wird geboostert, was der BioNTech-Impfvorrat hergibt.

Es gibt doch gar keine richtigen Langzeit-/Kurzzeitstudien. Jetzt kommt doch so langsam durch, was es alles für Nebenwirkungen gibt.

Es sollte doch jeder Mensch selber für sich entscheiden, was er macht oder nicht. Also mich hat bis jetzt auch noch niemand gefragt, ob mein Tetanusschutz etc. ausreichend ist.

Ich werde mir, solange ich ein ungutes Gefühl bei dieser „Impfung“ habe, dieses Zeug nicht injizieren lassen.

 

So jetzt habe ich aber genug geschrieben, ich hoffe du hast Zeit gefunden meine lange Email zu lesen. Wenn nicht ist es auch nicht schlimm.

 

Ich würde mich auch gerne an den Demos beteiligen, bekomme hier leider nicht mit, wann und wo diese stattfinden. Wohne in (anonymisiert - alles andere ist unlektoriert, wie es bei mir ankam).

 

Ich finde es super, wie du dich engagiert, auch wenn es für dich bestimmt auch Probleme gibt.

 

Viele liebe Grüße und bleib gesund

06.12.2021
Nicola Steiner Horsemanship
Keine Kommentare
Aus dem Buchteil: Anarchie im Pferdesport Mal eben zwischendurch zu etwas völlig Anderem, aber nicht zu Monty Pythons wunderbarer Welt der Schwerkraft1*, sondern zu meiner Tochter: Die hat nach einer Woche Maschinenbau gemerkt, dass das nicht das Richtige für sie ist. Aber ich finde, das macht nichts. Sie könnte doch bei künftigen Bewerbungen einfach in den Lebenslauf schreiben, dass sie einen der anspruchsvollsten Studiengänge Deutschlands besucht hat. Will doch keiner wissen, ob sie das verstanden hat oder nicht: Sie hat es studiert – eine ganze Woche lang – wenn man damit nicht Eindruck schinden kann, dann weiß ich es auch nicht. Sandra Schneider macht genau das vor: Auf ihrer Westerntrainerin-Com-Homepage steht: »Zudem habe ich ein Studium am Internationalen Institut für Pferdekommunikationswissenschaft (IIPKW) hinter mir.2*« Ihr erinnert euch an den Reiterrevue-Artikel auf S. 54, wo Linda Weritz angegeben hat, dass Sandra gar nicht erst zur Prüfung zugelassen wurde? Weritz leitet genau dieses IIPKW-Institut, was natürlich auch nichts über Weritz' Ausbildung aussagt, weil ja jeder solch ein Pferdeinstitut gründen darf. Aber schon komisch so ein Institut, das es seit Jahren gibt und wo nur 16 Absolventen3* aufgeführt werden ... Egal, macht nichts, klingt trotzdem nach Ahnung. Und mehr wollen wir doch gar nicht: Wenn es nach „mehr“ klingt, dann frisst es der Kunde und falls nicht, schreibt man einfach zum EWU-Betreuer den Sportassistenten hinzu – ist zwar ein und derselbe Wochenendkurs, klingt aber auch nach doppelt so viel: Ein Kurs, zwei Bezeichnungen, wenn das nicht clever ist ... Könnte es sein, dass das erwähnte Studium auch dasselbe ist, wie dieses Zertifikat als Pferdekommunikationstrainerin? Aber das wird sie wohl kaum im zwangsweise abgebrochenen Studium erhalten haben … wäre es aber woanders erworben worden, dann hätte sie doch auch hier den Namen des Zertifikats-Ausstellers hinzu geschrieben. Ist es vielleicht selbst ausgedruckt? Na, wenn der Drucker so gut klappt, dann kann man doch eigentlich auch für andere Leute tolle Zertifikate ausdrucken: für Freunde, Verwandte und Bekannte …also, falls die bereit sind, dafür zu zahlen. Und falls nicht, steht ja jeden Tag ein Dummer auf. Geschäftsidee mit überteuertem Klopapier Die erste Rezension - gerne mehr davon  Seit ihrem einvernehmlichen Rauswurf4* bei den Pferdeprofis produziert Sandra Schneider überteuertes Klopapier mit einer genialen Geschäftsidee: Sie lädt andere Trainer für ihre Schützlinge ein, lernt dann selbst auch gleich was, weil sie ja anwesend ist und wenn sie dann in der Sendung das Gelernte (Fallen auf die Schulter, S. 87) im TV mit Ausbrechen über die Schulter verwechselt, so sieht man ihr das gerne nach, denn das war ja schon immer so: Wer nichts kann, wird Chef. Das Dumme ist, dass man für zwölf Wochendkurse5 schlappe 7.000 Euro hinlegt (zum Vergleich: Bei EWU / FN kostet eine hochwertigere Trainerausbildung €750,-6 – also knöpft Schneider ihren Kunden das Zehnfache ab). Wollen wir das mal im Detail nachrechnen: Trotz angekratztem Marktmechanismus gehen wir einmal von einem eher hohen Preis pro Tag eines Wochenendkurses aus und nehmen 100 Euro bei einer Teilnehmerzahl von sechs Leuten. Ich muss nach Tagen rechnen, denn bei Sandra ist auch der Freitag mit drin – meist ja Anreisetag, aber wir wollen ja vom besten Fall ausgehen: Macht nach Adam Riese 300 Euro mal 12 Monate, eins im Sinn und tada: 3.600 Euro. Wird es bei Sandy vielleicht deswegen teurer, weil sie doppelt so viele Teilnehmer hat? Oder hängt dieser Preisaufschlag von 100 Prozent daran, dass die angehenden Pferdetrainer, die zu blöd sind, einfach so – ohne zusätzlichen Kostenaufwand – zum Gewerbeamt zu gehen, um sich als »zertifizierter Trainer für ganzheitliche Pferdeausbildung« eintragen zu lassen, auch noch Praktika absolvieren müssen? Zwei Tage im Monat muss man für das überteuerte Klopapier bei Frau Schneider schuften und fünf Tage bei einem der angeblich hochkarätigen Lehrer, bei denen man den Eindruck hat, dass die allesamt diversen Trainercontests entsprungen sind – also diesem Contest, der kein Wettbewerb ist, weil die Leute erstens englische Wörter zwar toll finden, aber diese nicht verstehen und zweitens richtige Turnierreiter ja allesamt böse Tierquäler sind und deswegen bei Contests nicht mitmachen dürfen ... Als Akademieleiter braucht es keine Kompetenz; man darf bloß nicht vergessen, pferdestreichelnd zu beteuern, wie sehr man Pferde liebt und das hat Sandra Schneider bei ihrem Studium gelernt: Genauso macht Linda Weritz das nämlich auch – zumindest liest man das auf der Homepage. Wenn man das mit der Liebe zum Pferd gebetsmühlenartig wiederholt, dann merkt keiner, dass es eigentlich das Geld ist, das man nicht nur liebt, sondern auch bekommt. Mit solchen Versprechen zum Beispiel7: »Nach bestandener Abschlussprüfung (Zertifizierter Trainer für ganzheitliche Pferdeausbildung) erhalten die Schüler ein Zertifikat [so welche, die die Tochter ausdrucken und falten könnte?8*] und sind fähig, sich mit dem erworbenen Wissen als artgerechte Pferdetrainer [werden jetzt auch Trainer artgerecht gehalten?] selbständig zu machen.« Äh, wie jetzt? Das konnten die doch vorher auch schon, weil sich doch jeder »artgerechter Diplom-Trainer mit Hochschulausbildung« nennen darf: Vom Pferdemechaniker über Lieschen Müller bis zum Autobändiger, aber vielleicht will man das deswegen nicht mit dem Gewerbeamt abkaspern, weil die bieten nur den Schein und nicht das Praktikum. ICH LESE DAS BUCH DIE PFERDEMAFIA VOR: Im Youtube-Kanal Nicola Steiner Horsemanship (im 3-Euro-Bereich-Mitgliederbereich - die Einleitung ist schon freigeschaltet) FUSSNOTEN: 1 Minute 2:24 von youtu.be/HWs-i4qig1c 2 Hier ist von einem Jahr die Rede: sandra-schneider-live.de/sandra-schneider 3 www.iipkw.de Schneider behauptet, sie habe mit „Michael Geitner und Peter Kreinberg Kenntnisse erlangt“. Will sie damit sagen, dass sie mit beiden zusammen die Schulbank gedrückt hätte? Auf der Absolventenliste stehen sie aber nicht – waren es Dozenten? Bei Geitner nicht die beste Wahl, siehe S. 237 / zitiert nach sandra-schneider-live.de/sandra-schneider 4 Schneider sagte, sie hätte freiwillig aufgehört, am Rosenhof hieß es: Sie musste gehen 5 Errechnet nach traumberuf-pferdetrainer.de/ Homepage der Sandra Schneider Akademie 6 Allerdings muss man bei EWU & FN das bronzene Reitabzeichen und das Longierabzeichen besitzen, und die Prüfung zum Trainerassistenten bestanden haben. Quelle für den Preis: www.pferdesportverband-rlp.de/trainer-c-reiten/ 7 traumberuf-pferdetrainer.de 8 Zitiert nach: www.berufsreiter.com/downloads/reitlehrer-check.pdf
Instagram

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

12oaksTV auf FB i. d. News

IMPRESSUM

 

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch