12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

Janiks erstes Turnier: Erster Platz; Score von 63,5

Fast-Bergfest: Habe 13 von 30 Punkten für den Aufstieg

Wir steigern uns: In Montabaur war ich so glücklich, dass ich Fünfte von 13 Startern war und heute waren wir sogar Dritte von 15. Besonders freue ich mich über den Score von 66,5 - in Montabaur lag er noch bei nur "60".

Übrigens: Im Larissa-Lucky-Teil stelle ich gerade stündlich neue Videos ein, weil ich da gestern nicht zu gekommen bin. Wer sie sehen möchte, muss auf den Blog von gestern bzw. vorgestern runterscrollen ...

Larissas letzte Starts mit Fancy, demnächst mit Queenie

Zweimal Zweite im Trail und der Showmanship für Fancy. Im Anschluß ist Fancy nach langer Zeit auch mal wieder eine Reining mit gegangen: Sie war zwar nicht platziert, weil sie noch keine spektakulären Manöver kann, aber es war ordentlich und sauber und wir sind sehr stolz auf sie. Es kann gut sein, dass dies Larissas letztes Turnier mit Fancy war, weil wir ja nächstes Jahr unser Jungpferd Queenie auf Turnieren mitnehmen wollen und zusammen mit Lucky ist dann der Hänger voll, aber jetzt ist ja Janik auch mit seiner Fancy ins Turnierleben eingestiegen und für Larissa war das Turnier in Odenthal ein guter Abschluß mit Fancy, weil die beiden in dieser Saison nicht wirklich zueinander gefunden hatten.

Galopp auf dem Reitplatz mit Jungpferd Queenie (27.6.)

Ich bin verliebt ... bis über beide Ohren. Queenie ist so ein tolles Reitpferd. Heute war ich mit Janik ausreiten und wenn es im Gebüsch raschelte, hat Queenie nur ganz kurz gezuckt und ist dann munter weiter marschiert. Oder, na ja, marschiert ist vielleicht der falsche Ausdruck. Eigentlich trödelt sie die meiste Zeit im Gelände rum. Wenn man Fancy reitet, wünscht man sich ja schon manchmal ein etwas langsameres Pferd, aber sooooo langsam wie ihre Tochter muss es jetzt auch nicht sein. Aber das ist nur im Schritt so ein Schneckentempo, der Trab ist super angenehm und man fühlt richtig, wie sie im Rücken schwingt. Highligt von heute: Ich bin sie im Gelände galoppiert. 

Luckys kleine Fangemeinde (25.6.2014)

Da setzt sich mal der Trainer aufs Pferd und dann läuft das Pony ... aber sowas von. Als Larissa gestern beim Training Elias Ernst dabei zugesehen hat, sagte sie scherzhaft: "Ich glaube, wir müssen reiten lernen." Aber die Zuschauerinnen auf der Bank waren auch schon ganz begeistert von unserem Pony, als sie Larissa beim Trainieren zugesehen haben. Eine Pony, das drehen und wechseln kann, war schon eine kleine Sensation. Aber als dann Elias drauf sass, blieb uns glatt die Luft weg. Da gab Lucky sogar auf den schnellen Zirkeln mal so richtig Gas. Davon habe ich kein Video, aber wenigstens eins vom Spin: Wow !!!!

Fancy goes Reining (24.6.2014)

Natural Horsemanship bedeutet ja auch, ein Pferd nach seinen Neigungen zu fördern. Fancy ist nach ihrer Abstammung eigentlich eher ein Pleasure-Pferd. Das korrelliert allerdings zuweilen mit der Tatsache, dass sie gleich dreifach auf den Quarter Horse-Gründungshengst "Three Bars" zurück geht und der war ein reines Vollblut. Da Fancy sich in den Disziplinen Horsemanship und Pleasure einfach trotz wiederholter Übung nicht wohl zu fühlen scheint, haben wir vor zwei Wochen begonnen, sie Reining zu trainieren. Mit 10 Jahren wird Fancy sicherlich kein Top-Reiner mehr werden, aber hoffentlich mehr Spaß auf Turnieren haben. Larissa wird sie am Wochenende seit langer Zeit wieder auf einem Turnier in der Disziplin Reining starten.

Ich reite zum 1. Mal mein Jungpferd selbst (23.6.14)

Fotos vom Playday mit Britta, Davina, Ricky und Sandra. Wir hatten viel Spaß

Queenies erster Job: Ausritt anführen (21.6.2014)

Heute ist Queenie auch ein Pferd mit Job und muss zum 1. Mal für ihren Lebensunterhalt arbeiten. Wir haben heute einen geführten Ausritt, direkt nach der Reitstunde und wollen nicht, dass Indi mit ihrer Arthrose zu viel laufen muss und da es gestern ja so gut geklappt hat, dachten wir, dass Larissa den heutigen Ausritt mit Queenie anführt. Mit dabei sind Fancy, Lucky und Cisco, die von drei Kunden geritten werden. Die sind noch unterwegs und ich bin gespannt, ob Queenie schon verlässlich genug für diesen Job ist. Aber eigentlich ist sie ja eine ziemlich coole Socke.

Queenies 1. Ausritt mit fremden Pferden (20.6.2014)

Queenie ist gestern zum 1. Mal mit fremden Pferden ausgeritten. Wir wollten unsere Runde erweitern und sind spontan zu unserer Hufpflegerin geritten und haben dort Pause gemacht. Die hat sich dann zwei ihrer Pferde und ihre Tochter geschnappt und ist noch mit uns mit geritten. Das war dieses Mal schon eine ziemlich große Runde und Queenie war zwar aufgeregt, ließ sich aber noch gut kontrollieren - und das obwohl Larissa nur das gebisslos Bosal drauf hatte. Wir haben nur vergessen ein Foto zu machen, deswegen habe ich ein älteres rausgesucht von unserem allerersten Ausritt Anfang des Jahres.

Larissas Aufstieg in LK 2 gesichert: 2 x 2. ; 1 x 1. Platz

Mit einem ersten Platz in der Horsemanship und zwei zweiten Plätzen im Trail und der Reining, hat Larissa sich den Aufstieg in die LK 2 gesichert, denn auf einem AQ-Turnier zählen die Punkte doppelt. Bei 12 sind das 24 plus die 19 Leistungspunkte, die Larissa in den beiden vorherigen Turnieren erritten hat, ist der Aufstieg gesichert. Sie braucht 40 und hat jetzt 43 Punkte.

Plantschen und Ausreiten mit Queenie (8.6.14)

Janik reitet zum 1. Mal Jungstute Queenie (7.6.2014)

Eigentlich reitet ja Larissa unsere Jungstute Queenie ein, aber die wollte gestern mit Freunden an den Badesee. Frei nach dem Motto "Put miles on your horse" (und weil ich schwerer bin als meine Kinder) habe ich Janik verhaftet und ihn kurzerhand auf Queenie gesetzt. Das hat ziemlich gut geklappt und ich bin ganz stolz auf die beiden. Finde es auch so toll, dass man sie so wohl mit als auch ohne Gebiss reiten kann und sie immer von sich aus die Dehnungshaltung anbietet.

Warten auf Godot ... äähh: die Weide (5. Juni 2014)

Fancy war heute voll motiviert. Ich wollte mit Lucky Bodenarbeit machen und auf einmal geht ein zweites Pferd neben mir her: Fancy. Die wollte wohl mitmachen - fand ich total niedlich. Sie wollte wohl mitmachen. Da soll mal einer sagen, dass das Spielen am Boden den Pferden keinen Spaß macht.

Das Foto ist wieder mal ein paar Tage alt. Wir wollten die drei Einfarbigen auf eine andere Wiese bringen und dann viel uns ein, dass wir auf dem Reitplatz noch zwei Stangen fürs nächste Training hinlegen wollten. Und dann haben wir die drei nebeneinander angebunden. Da standen sie dann wie bestellt und nicht abgeholt.

Plantschen im Wasser mit Lucky & Fancy (4.6.2014)

Heute ist nicht viel Neues passiert, deswegen ein Bild von unserem letzten Ausritt mit Lucky, wo wir im Wasser waren. Kommt gar nicht mehr so oft vor, dass er mit darf letzte Zeit, weil wir ja gerade Queenie einreiten, sie sich zur Zeit den Sattel mit Lucky teilt und Gelände ja die beste Ausbildung ist, die so ein Jungpferd bekommen kann. Na ja, und gelegentliche Spaziergänge bekommt Lucky ja auch bei Kundenausritten. Ich glaube allerdings auch, dass Lucky ohnehin ganz andere Interessen hat und sich selbst eher für ein Reining-Pony hält. Ich habe die Tage mit ihm nach langer Zeit mal wieder Liberty ausprobiert und urplötzlich wurde unser "Männlein" so richtig lebendig. Er schoss von Ecke zu Ecke, stoppte, schmiss sich in Rollback-Manier auf der Hinterhand herum und dann Run down zur nächsten Ecke mit erneutem Rollback. Dazwischen baut er neben freudigen Bucklern dann auch noch einige fliegende Wechsel ein. Die Pferd-Mensch-Kommunikation bestand meinerseits dann nur in einem Satz: "Sag Bescheid, wenn Du fertig bist ;-) "

Aller Anfang ist schwer: Hoppelhasengalopp (3.6.14)

Ich hatte keine Hand frei, um den Hoppelhasengalopp zu filmen, den Queenie heute auf dem Platz gezeigt hat. Im Gelände geht es ja schon recht gut, auf dem Platz versuchen wir zur Zeit nur die lange Seite. Erster Durchgang: Bocksprung. Zweiter Durchgang: Hinten ausgetreten mit drei schönen Sprüngen, aprupter Stopp durch Queenie. Dritter Durchgang: Wir galoppieren, aber mit einer Art durch die ganze Bahn wechseln und Hoppelhopsern der Hinterhand. Vierter Durchgang: Ohne Hoppelhopser, aber immer noch ab durch die Mitte. Fünfter Durchgang: Eine lange Seite durchgaloppiert und in der Nähe des Zauns geblieben. Larissa ist sofort abgestiegen, toll gelobt und nun hoffen wir, dass wir beim nächsten Mal nicht mehr ganz so viele Durchgänge brauchen. Super schön war, dass Larissa nach auf der Weide mit Lucky Stick-to-me im Trab machte (mal so nebenbei auf dem Weg zum Wasserbehälter): Queenie sieht die beiden und macht mit, aber die gleich im Galopp hinter Larissa her und dann haben Lucky und Queenie gemeinsam getrunken. So süß.

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

News & Blogs: 12-Oaks Newsletter abonnieren

12oaksTV auf FB i. d. News

Instagram

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch