12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

AUF EINEN KLICKDAILY BLOG / PREISE / ANFAHRT  / KONTAKT / LEITBILD & AGB / Impressum / Datenschutzerklärung

Blick ins Buch im BOD-BUCHSHOP: Sie erhalten dort meine Bücher in wenigen Tagen & versandkostenfrei (BRD); bei Amazon z.T. längere Lieferzeit, aber auch Blick ins Buch

Meine Glosse zum Go Live des Pferdekursportals 4my.horse am 16.1.2016

Heute geht das Pferdekursportal 4my.horse online. Das ist eine bisher einzigartige Website im deutschsprachigen Raum, die Kurse und Dienstleistungen rund ums Pferd anwenderfreundlich bündelt: Für Kursanbieter kostengünstig und für Kurssuchende kostenlos. Dort ist so ziemlich alles zu finden, was das Pferd-und-Reiter-Herz begehrt: Vom Kurs übers Tierschutzprojekt zu Dienstleistern im Gesundheitswesen für Pferde. Jeder ist willkommen, solange er das Pferdewohl an die erste Stelle stellt und seine Kurse auch qualitativ zu empfehlen sind. Ich habe mich in das neue Portal eingearbeitet. Hier mein ganz persönlicher Erfahrungsbericht:

 

Also, ich schreibe ja gerne und viel, aber das darauf folgende "Veröffentlichen" kostet mich gelinde gesagt nicht selten eine Menge Nerven. Das fängt schon bei der eigenen Homepage an. Da bin ich oft genug kurz davor, in die Tischkante zu beißen: Entweder hängt sich der Computer auf oder es dauert und dauert und dauert oder es geht etwas schief, was laut Hotline-Mitarbeiter gar nicht schief gehen kann. Also rufe ich lautstark nach meinen Kindern, wenn irgendetwas am Computer oder Handy nicht nach Plan geht – die aber als Teenager nur begrenzt den Mütter-Computer-Servicedienst geben wollen. Denn in einem sind sich meine Kinder einig: Ich habe von nichts eine Ahnung und davon zu viel.

Ausgerechnet ich werde nun von einer Software-Firma angeschrieben wegen eines Pferdekursportals, in dem in der Rubrik „Wissen“ diverse Artikel veröffentlicht werden sollen: auch meine zum Beispiel.

Im Gegenzug darf ich kostengünstig meine Kurse dort anbieten. Kurse??? Welche Kurse, ich gebe Einzelstunden – gerne auch nacheinander für fünf, sechs, sieben Kunden. Aber definitiv Einzelstunden. „Kurse?? Bloß nicht“, war zumindest mein erster sorgenvoller Gedanke. Denn man hört und sieht ja bei Berufskollegen: Da sind die Kurse nur halbvoll bzw. die Kursleiter oder Organisatoren bemühen sich händeringend um mehr Teilnehmer – zumindest dann, wenn diese nicht gerade eine Berühmtheit in der Pferdewelt sind. Und berühmt bin ich definitiv nicht.

Aber dennoch war da eine kleine Stimme, die mich anspornte doch mal drüber nachzudenken, z.B. als ein Newsletter von 4my.horse eintrudelte: Wer noch vor dem Start Kurse erfasst, der spart die zehn Prozent Abgabe ans Portal. Die Idee ließ mich nicht los, aber ich bin erst mal nur mental um das Portal rumgeschlichen – meine Präsenz hat mir Gott sei Dank eine der Portalgründerinnen eingestellt, die ich mit eMails meiner Texte und Bilder bombardiert hatte. Als meine soeben fertig gestellte Onlinepräsenz mich so vom Bildschirm aus anlächelte, habe ich mir ein Herz gefasst und der Geschäftsführerin Beatrice Hohl ein Dutzend Kursideen in einer weiteren eMail unterbreitet nach der Devise: So das sind meine Ideen – EINE davon würde ich umsetzen. Die Antwort: „Worauf wartest Du?“ Warten gar nicht – nur Angst davor bei der Eingabe eines Kurses so hängenzubleiben, dass das Wochenende sich erledigt hat. Also bin ich weitere drei Tage ums Portal geschlichen, habe mir an einem Regentag ein Herz gefasst und gedacht: „Okay, heute gehe ich es an und gebe meinen EINEN und EINZIGEN Kurs dort ein“. Auf mehr hatte ich einfach keine Lust, obwohl ich ja in meiner Mail an die Geschäftsführerin ein Dutzend Ideen formuliert hatte. Aber ein Dutzend Mal an dem blöden Computer hocken, der sich im Fünf-Minuten-Takt aufhängt, weil Fehler im System sind, welche die Hotline-Mitarbeiter dann versuchen mir in die Schuhe zu schieben … da weiß man doch wieder wie das endet und zwar wie immer mit dem Ruf nach meinen Kindern: „Es klappt wieder nicht.“

Aber ein Kurs, ein Sonntag, das verkraftet der Familienfrieden … wird schon schief gehen. Wie erwartet habe ich tatsächlich bis Mitternacht am Computer gesessen und erfasst, was das Zeug hält. Es hat einfach funktioniert – ich habe Stunden lang gearbeitet und nur einmal meine Kinder gerufen. Und war entsprechend fassungslos über den reibungslosen Ablauf (wohlgemerkt in der Beta-Version, den der Start des Portals ist ja heute). Jetzt war ich auf Fehlersuche, kann doch nicht sein, dass das „Dingen“ läuft und läuft und läuft. Um zu beweisen, wie Recht ich habe mit ständig nicht funktionierender und Computer zerstörender Software, musste ich einfach alles ausprobieren, was 4my.horse hergibt: Kurse, Anlässe, Umfragen. Ich konnte machen, was ich wollte. Es lief glatt und … erstaunlicherweise ging es sogar schnell und ich war (zur Belustigung meiner Kinder) fasziniert, was die Computerwelt so alles kann: Ich konnte für ein und denselben Kursinhalt mehrere Daten anwählen und es war schon alles Mögliche vorgegeben: ein Feld für die Preise, eins für die Infos, eins für die Rubrik. Ob Westernkurse, Freiheitsdressur, Zirkuslektionen: Die Auswahl war gigantisch. Man entscheidet einfach, ob man ein Feld ausfüllen möchte oder nicht – es kommt einfach keine Fehlermeldung, egal, was man macht oder eben auch nicht macht. Ob man einen Preis pro Teilnehmer anbietet oder einen Gesamtpreis durch alle Teilnehmer teilt – es fühlt sich an wie bei Toyota: Nichts ist unmöglich. Von der Mindestteilnehmerzahl bis zur individuellen Auswahl aus dem Kundenfragenkatalog: Mir als Diplom-Meckerziege fiel beim besten Willen nichts ein, was ich bemängeln könnte. Ich habe den halben Sonntag rumgewurschtelt und das System hat sich nicht ein einziges Mal aufgehängt und ich habe auch nicht minutenlang vor dem PC gesessen und die Zauberformel „Rechne, rechne …. REEECHNE!!!“ vor mich hingemurmelt – so etwas hatte ich ehrlich gesagt noch nie erlebt in der Computerwelt.

Abgesehen von der Anwenderfreundlichkeit (es soll ja auch Leute geben, die komplizierte PC-Module bedienen können) bietet dieses Kursportal Vorteile ganz anderer Art, was die Pferdewelt so dringend braucht, dass ich mir dachte: Die Idee ist so gut, die hätte von mir sein können. Einen ganz speziellen Ort im Web zu erschaffen, bei dem ein jeder Pferdefreund fündig wird, egal was er sucht: Vom Tierarzt über den Hufpfleger bis zum Unternehmensberater, der sich auf Pferde spezialisiert hat, so die Zielsetzung – und das alles auch noch reitweisenübergreifend. Denn auf der Fahne des Projektes steht nicht nur Qualität, sondern auch Vielfalt. Deswegen soll dort alles angeboten werden, was den Pferdefreund interessieren könnte: Parelli-Kurse, Westernkurse, Bodenarbeit, Equikinetic, Reiten nach Phillippe Karl und, und, und …

Gegründet wurde das Projekt übrigens in der Schweiz. Um genau zu sein, gab es ein Vorgängerprojekt mit dem Namen www.pferdekurse.ch, das nun nahtlos in 4my.horse übergeht. Denn, was dem Schweizer recht ist, soll allen anderen deutschsprachigen Pferdefreunden billig sein. Apropos billig: Es zahlen ja ohnehin nur die Kursanbieter, aber auch die gerade einmal 100 Euro im Jahr. Pferdefreunde können sich ebenfalls auf dem Portal registrieren und erhalten dafür eine eigene kleine Miniwebseite für ihr Pferd. Und sorgen mit ihrem Mitgliederbeitrag dafür, dass Tierschutzprojekte für Equiden unterstützt werden.

Wer jetzt aber befürchtet, dass er bei diesem riesigen Angebot den Überblick verlieren könnte, der irrt gewaltig: Alles ist übersichtlich in Kategorien unterteilt: Ob Ausbilder oder Kurs – die Suche und Auswahl ist so einfach wie das Erstellen und Erfassen der Kurse.

Besonderes Highlight: Mit dem einmaligen Einbetten eines Codes auf der eigenen Homepage gelingt es, dass jeder erfasste Kurs automatisch und ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand auf der eigenen Website erscheint und bei jeder neuen Kurseingabe ohne einen zusätzlichen Arbeitsschritt aktualisiert wird – und wenn das Widget nicht ganz so viele Kurse auf einmal anzeigen soll, ist das auch kein Problem: Bei jedem Kurs kann individuell eingestellt werden, wie lange genau er auf der Website publiziert sein soll - z.B. auf meiner:

 

http://www.12oaks-ranch.de/termine/

 

Gut, beim Einstellen des Widgets auf meine Seite, musste doch einmal mein Sohn zur Hilfe eilen. Ein zweites Mal wollte ich ihn nicht rufen, was die einzige Panne erklärt, die mir dann doch noch unterlaufen ist: Das mit den Fotos war mir zu hoch. Immer, wenn ich Bilder zu meinen Kursen integrieren wollte, sah ich die Fotos von anderen Kursanbietern. Die wollte ich aber nicht, also habe ich die Fotos ganz weg gelassen. Am nächsten Tag hatte ich dann eine liebe eMail, der Geschäftsführerin im Postfach mit einem Video, was ich verbal nur rudimentär verstand, weil es – da gerade so vorrätig - auf Schwytzerdütsch war, aber ich sah, dass man bei den Fotos einfach das kleine Dreieck anklicken musste und dann war man mitten im Durchsuchen-Menü. Na, da hätte ich dann vielleicht doch meine Tochter am Vortag zu Rate ziehen sollen. Die hat mit mir zusammen das Video auf Schwytzerdütsch gesehen, erzählt seitdem immer etwas von „Schlüsseli“, wenn sie „Schlüssel“ meint: Aber das Dreieck anzuklicken, um die Funktion „Durchsuchen“ zu aktivieren, dafür hätte meine Tochter kein Video benötigt.

 

Wenn Sie sehen möchten, wie es geworden ist … der Link auf dem Bild führt zu meiner Online-präsenz und die bis jetzt publizierten Kurse - unsere Jahresplanung seht ihr im Kasten darunter:

Mit Klick aufs Bild zu unserer Präsenz bei 4my.horse wechseln - Kurse dort in der rechten Sidebar
Clever einladen mit 4else.

Keine passende DVD gefunden? Dann können Sie von hier aus bequem selbst suchen

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

Meet 12 Oaks Ranch

Sie können uns kennen lernen, wenn Sie bei den Gruppenreitstunden zusehen (freitags 17-18 / samstags 10-12 Uhr). Im Anschluß beantworten wir gerne Ihre Fragen. Bitte anmelden über Kontakt 

DatenschutzerklärungHIER

NEUESTER ARTIKEL: Hinter der Senkrechten macht keine Rollkur

12oaksTV auf FB i. d. News

Instagram

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch