12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

Es gibt ein kostenloses Buch über den größten Betrug aller Zeiten. Das sollte man auch außerhalb von Telegram teilen - zum Beispiel im WhatsApp-Status - und zwar über diesen Link: https://ungeimpft.online/der-groesste-betrug-aller-zeiten/

Mein neuestes Buch kann per Mail an nicola-steiner@t-online.de bei mir für € 5,- zzgl. Porto bestellt werden

Adventskalender: Jeden Tag eine neue Verschwörungstheorie - macht mit

Das, was lange als Verschwörungstheorie diffamiert wurde, stellt sich mit jedem neuen Tag immer klarer als Verschwörungspraxis heraus, vor allem in der Politik

(Michael Morris im Buch Fakenews, S. 249)

 

INHALTSVERZEICHNIS: Tag 1: Die Regierung als Wohltäter Tag 2: Bill Gates, der Philantroph Tag 3: PCR & Zahlenspiele Tag 4: Lockdown-Schäden  Tag 5: das gefährliche Virus Tag 6: Krankenhäuser-Schwund Tag 7: Tod durch Fehlbehand-lung Tag 8: Maßnahmen wirken nicht | Tag  9: Lücken- & Lügenpresse Tag 10: Faktenchecker-Zensur Tag 11: Antifa 

Tag 12: Rechtsextreme Querdenker? Tag 13: Reichsbürger  Tag 14: Nazi-Vergleiche untersagt Tag 15:  Julian Assange Tag 16: Dr. ? Drosten Tag 17: Geheime Zirkel  Tag 18: 9/11 Tag 19: Event 201 Tag 20: Gechippt Tag 21: Genozid an der Menschheit Tag 22: The Great Reset Tag 23: Weltregierung Tag 24: Finanzcrash Tag 25: Johannes-Offenbarung

 

Dringend gesucht: Verschwörungstheorien, die sich noch nicht bewahrheitet haben

 

Dieser Themenmonat war ursprünglich das Adventsspiel 2020 rund ums Thema Verschwörungstheorien, die ich als gelernte Redakteurin und Diplom-Medienwirtin überprüft und gegengecheckt habe. Mein Fazit: Ganz offensichtlich will jemand mit der Keule Verschwörungstheorie den investigativen Journalismus unterbinden, so dass keinem Ermittlungshypothesen aufgestellt werden. BRANDNEU:  Stammt das Virus aus dem Labor?

Erstmal: Frohes neues Jahr - Bilder vom Silvestertag & Neujahrsspaziergang

Nur 3,5 % der Bevölkerung auf der Straße und man kann es kippen, so der STERN.

 

Silvester-Theorie: Der Großteil der Bevölkerung ist einverstanden mit den Maßnahmen.

 

Die Stimmung in Deutschland kippt - immer mehr kritisieren die Regierung: Die Mehrheit - satte 80 % - ist gegen die Verlängerung der Maßnahmen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage in der Siegener Zeitung. In einer journalistischen Umfrage erklärten sich sogar 94 % als unzufrieden mit der Corona-Politik - jeder Zweite empfindet sie als belastend. Durch geschickte Fragen kann man Umfragen allerdings leicht beeinflussen, denn sowohl bei der Frage, wer die beliebteste als auch wer die unbeliebteste Politikerin ist, kommt Merkel raus, sagte Boris Reitschuster. Er gab eine Umfrage in Auftrag, wo 48 % der Befragten sagten, dass sie mit der Corona-Politik in der 2. Welle (noch) weniger zufrieden seien, als bei der 1. Welle.

 

Man muss bedenken, dass neben den Fragen, wo man immer denkt, dass die eigene nicht dabei ist, auch Umfragen vorzeitig beendet werden, wenn das Ergebnis nicht gefällt, z.B. b.d. Siegener Zeitung. Bei den Corona-Maßnahmen ist die Akzeptanz nämlich gar nicht so groß, wie man uns vorgaukelt, denn die Mehrheit wünscht, dass die Regierung mehr auf die Maßnahmen-Kritiker hört. Statt 76 Prozent sind nur noch 52 mit der Co-rona-Politk einverstandenAuch wenn ein gewisses Framing zu erkennen ist, so glauben ein Drittel der Menschen, dass Politiker von Eliten beeinflusst werden (46 % lt. Mitte-Studie). Zählt man die Teils / Teils Angaben mit, sind es die Hälfte. NTV behauptet, es gäbe eine hohe Zustimmung, die wegen 8 Gründen kippen könnte, aber das Vertrauen der Bevölkerung in die Medien nimmt immer mehr ab. Lest dazu auch vom "Blick eines Verkäufers über die Ladentheke in Coronazeiten." 

Berlin: Eine Mehrheit der Deutschen lehnt eine Impfpflicht im Kampf gegen Corona ab:

 

Mehr Statistiken und Ideen, wie wir diesen Putsch von oben verhindern können:

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Verschwörungstheorie vom 30.12.2020

Sind Politiker bestechlich oder erpressbar? 

 

Wenn zwei Dinge zur Wahl stehen, gibt es oft genug auch noch eine dritte Perspektive. Das haben wir ja schon an Tag 1 festgestellt, als es darum ging, dass die Flüchtlingskrise eigentlich eine Kriegsstrategie war, mit der die Armee der Syrer von 300.000 auf 80.000 reduziert wurde (siehe VIDEO bei Tag 1 ab Minute 32). Perfide ist auch die Tatsache, dass den Flüchtlingshilfswerken die Gelder für Lebensmittel für die Flüchtlinge massiv gekürzt wurden (Buch rechts) und stattdessen ein viel größerer finanzieller Aufwand betrieben wird, um die Flüchtlinge hierhin zu holen, wo die Werbevideos wohl noch den geringsten Etat benötigten. Aber warum tun die das? Geht es darum den Nationalstaat aufzuweichen, um uns bereit zu machen für die neue Weltordnung

(WEITERLESEN)

Auch in diesem Buch zeigt sich wie mit geschickter Wortwahl Politik gemacht wird

Verschwörungstheorie vom 29.12.2020: 

Der Klimawandel ist vom Menschen gemacht.

 

Leugner ist das neue Modewort - besonders beliebt bei denen, die keine Fakten nachweisen, aber ganz galant jeglichen Widerspruch im Keim ersticken wollen. Denn eigentlich sind ja die, die am Lautesten Leugner schreien oft die wahren Leugner, denn Beweise können sie nicht vorlegen, wenn man sie fragt. Doch durch dieses hochemotionale Wort müssen sie das auch gar nicht. Denn das Wort hat eine Konnotation zum Holocaust-Leugner, so dass der Coronaleugner oder der Klimaleugner schon alleine wegen der Wortwahl zum Nazi erklärt wird. Und - Asche auf mein Haupt - vor Corona habe ich auch jeden Kritiker am Klimaschutz als Faktenleugner betrachtet, weil ich ja bei den Grünen war. Aber wenn ich ehrlich bin: Ich habe das Thema Klimawandel niemals selbst recherchiert. Ich habe nicht eine Studie, nicht ein Buch dazu gelesen und blind auf das vertraut, was über die Medien und die (grünen) Mitmenschen kolportiert wird. (WEITERLESEN)

Verschwörungstheorie vom 28.12.2020: Verschwörungstheorie pur: Q-Anon ist rechts.

 

Wer ist Q? Chef der Nationalgarde enthüllt, warum die Truppen in Washington sind

 

Q ist also keine einzelne Person, sondern eine Gruppe von Leuten, die keine Lehre ver-breiten, sondern dazu anregen selbst zu recherchieren, z.B. über Eliten, die de facto die Welt regieren, wie es im kostenlosen Buch 'Das Kind am Rande der Straße' erzählt wird.

 

Wenn man Q-Anon googelt, dann kommen bei Google (weil die ja das nach oben bringen, was den Regierungen gefällt) Meldungen, wo Q Anon als rechtsextrem diffamiert wird. Was genau rechtsextrem sein soll, wird verschwiegen. Das kennen wir ja auch von den Querdenkern (Tag 12), die angeblich wegen desselben Anfangsbuchstabens ebenfalls Q Anons wären. Q ist ein Whistleblower (wohl aus Geheimdienstkreisen; ähnlich wie Deep Throad damals bei der Watergate-Affäre), Anons seine Anhänger. Biden stellt diese Bewegung als unglaubwürdig dar, Trump befürwortet, dass sie sich gegen Pädophilie stark machen. Sind es die Pädophilen selbst, die Spuren verwischen, indem sie Kritiker wie Xavier Naidoo diffamieren? Hier einige Links, die darauf hinweisen, dass es Pädophilie, Satanismus mit entsprechenden Ritualen sehr wohl gibt und das sich dies in höchste Kreise zieht. (WEITERLESEN)

Donald Trumps Verdienste stehen im Buch

Theorie vom 27.11.: Trump ist der Bösewicht

 

Nachdem wir feststellen müssen, dass die Medien (Tag 9) uns sowohl im Hinblick auf die Flüchtlingskrise (Tag 1) als auch im Hinblick auf das Coronavirus (Tage 3-8) belogen haben, stellt sich die Frage, ob dies nicht auch auf Donald Trump zutrifft, der sich gegen Zensur und wegen der verheerenden Folgen GEGEN Lockdowns ausspricht. Trump verlangt, dass die Bürger eine 3fache Corona Entschädigung erhalten. Irritierend ist, dass sein Vorgänger den Friedensnobelpreis erhielt, obwohl Obama mehr Krieg geführt hat als andere. Trump hat all diese Kriege beendet, aber gilt als der Bösewicht schlechthin. Die Welt scheint verkehrt herum zu sein, schreibt Autor Michael Morris in seinem Buch Lockdown und zählt im Trump-Kapitel auf, was Trump aller Unkenrufe zum Trotz erreicht hat: Weniger Arbeitslosigkeit, Wirtschaftswachstum, aussenwirtschaftliches Gleichgewicht - eigentlich all die Sachen, die die Politik auch hierzulande erreichen soll, nämlich das magische Viereck.                                                                                        (WEITERLESEN)

30.08.2022
Nicola Steiner Westernreiten
Keine Kommentare
 Von Janik Steiner Ich mache Rast vor den Carcallathermen -  mehr Fotos HIER Als Historiker interessiere ich mich natürlich für Italien, vor allem für Rom. Doch als ich jünger war, erschien mir das Mittelalter und die frühe Neuzeit immer sehr langweilig. Dabei hat gerade die Geschichte Italiens so viel zu bieten. Einen Zugang sollte ich über die Videospielreihe Assassins Creed bekommen. Davon spielen zwei im spätmittelalterlichen Italien. Der Blogbeitrag beginnt unter den Videos unserer Italienreise Unsere Geschichte beginnt mit dem jungen Haudegen Ezio Auditore da Firenze (aus Florenz). Sein Vater ist ein einflussreiches und wohlhabendes Mitglied der Florenzer Gesellschaft und so ist sein Leben, abgesehen von einigen jugendlichen Prügeleien mit einer verfeindeten Familie und dem Fliehen vor dem Vater seiner Jugendliebe ziemlich unbeschwert. Der Vecchiopalast in Florenz - mehr Fotos 12oaks-ranch.de/reisen/ Doch sein Leben ändert sich grundlegend, als die Stadtwache in das Haus der Auditores eindringt und seinen Vater und seine Brüder als Verschwörer festnimmt. Nur Ezio konnte entkommen. Eine Geschichte über Macht, Verrat und eine uralte Gemeinde, die für Frieden und Freiheit der Menschen kämpft, beginnt. Eher durch Zufall begann meine Reise in Italien, das seit dieser spannenden Spiele endgültig zu meinem historischen Traumreiseziel wurde, auch in Florenz, den wir mussten unsere Reise ja auch zeitlich anpassen. Doch Florenz war gerade für mich auch ein perfekter Anfang. Durch die Straßen zu wandeln in der Stadt, in der so viele bedeutende Wissenschaftler und andere Persönlichkeiten Teile ihres Lebens verbracht haben (zu erwähnen sei hier zum Beispiel Leonardo Da Vinci, der in den Spielen als ein enger Freund Ezios porträtiert wird), war ein tolles Gefühl. Mehr Fotos aus der Toskana auf 12oaks-ranch.de/reisen/ Aber auch die Straßen zu betrachten, in denen man sich als Ezio mit den Schergen der Unterdrückung gestritten und gekämpft hat, in hoher Geschwindigkeit vor den Stadtwachen geflohen ist und in erkunderischer Neugier an allen möglichen Fassaden geklettert ist, war ein ganz eigenes Erlebnis. Leider war ich in Florenz nicht in der Lage, viele Orte zu finden, die ich auch als Ezio besucht hatte, da mir viele nicht in Erinnerung geblieben sind. Jedoch fand ich das Gebäude, in dem Ezios Familie gefangen gehalten wurde und den Platz, an dem sie ihr trauriges Ende fand. Und als ich auf dem Fort Belvedere stand und über die Stadt blicken konnte, fühlte ich mich nicht nur wie Ezio, der auf verschiedensten Aussichtspunkten die Lage sondiert, sondern sah auch viele Kirchtürme, die ich in dem Spiel in todesmutiger Manier erklommen hatte. Video vom Forte Belevedere HIER Aber zurück zu Ezio. Als Verschwörer und Verräter gesucht, muss er fliehen und gleichzeitig seine Schwester und seine Mutter sicher aus der Stadt bekommen. Hilfe erhält er hier von einem alten Freund der Familie, Machiavelli, einer geheimnisvollen Person, der sich selbst Volpe (der Fuchs) nennen lässt und einer Gruppe Kurtisanen. Sein Ziel ist sein Onkel Mario, der in der Toskana Leiter eines kleinen, befestigten Dorfes und einer Söldnerarmee ist. Dort erfährt er das Geheimnis seiner Familie, nämlich, dass sowohl sein Vater, als auch sein älterer Bruder Mitglied einer Geheimgesellschaft, der Assassinen, gewesen sind. Diese Gesellschaft verteidigt die Welt gegen die Templer, eine Organisation, die nach immer mehr Macht trachtet und versucht, die Erde zu kontrollieren (hier kann man voll von künstlerischer Freiheit reden, denn beide Gruppierungen sind zwar historisch nachweisbar, aber eben nicht in diesem Ausmaß und Kontext). Zumindest schwört Ezio Rache an den Templern, die für den Tod seiner Verwandten verantwortlich sind und lernt die Wege der Assassinen. Sein erstes Attentat ist in einer kleineren Stadt in der Toskana. Die Stadtmauer von Lucca ist typisch für toskanische Kleinstädte Auch ich habe mir Orte in der Toskana angeschaut, aber nicht Marios Villa und auch nicht den Ort von Ezios ersten Auftrag. Für mich ging es nach Lucca und Siena. Aber auch diese Orte waren von einer Steinmauer umgeben und hatten ihre ganz eigene Geschichte und Architektur. Aber diese gehören nun mal nicht in diese Geschichte. Nachdem Ezio in Florenz den Medici bei ihrem Aufstieg geholfen hat (die Templer hatten sich gegen diese Familie verschworen), machte er sich auf nach Venedig, um Jagd auf weitere hohen Tiere der Templer zu machen. Auf den Weg trifft er seinen alten Freund Leonardo Da Vinci, der ebenfalls unterwegs nach Venedig ist, wobei es zu einer Verfolgungsjagd zwischen Ezios Kutsche und Templerschergen kommt. In Venedig angekommen erfährt Ezio von einem Attentat gegen den amtierenden Dogen. Für ihn ist klar, dass er es verhindern muss, doch er kommt nicht in den Dogenpalast, denn er ist schwer bewacht und seiner Mauern unüberwindlich. Und bevor ich nun erzähle, welch interessanter Plan dort zustande kam, der eine sehr coole Gameplay- Passage führte, noch mal ein paar Erfahrungen aus Venedig, im Bezug auf das Spiel. Wie im Spiel konnte ich mich durch enge Gassen bewegen und auch wenn ich jetzt nicht Wände hoch geklettert bin, so gab es mir dasselbe Gefühl des Erkunders, dass diese Spielreihe so einzigartig macht. Vor dem Dogenpalast hatte man dasselbe Gefühl eines beeindruckenden, unüberwindlichen Eindrucks. Nur das Eintreten in den Palast war um einiges einfacher, denn inzwischen hatten wir eine Karte und es war, im Gegensatz zum Mittelalter auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Innenhof im Dogenpalast Aber wie kam Ezio nun in den Palast? Einfach gesagt, von oben. Mit der Hilfe einer Erfindung Leonardos, einem Fluggleiter, konnte er die Mauer überwinden. Damit man im Spiel nicht abstürzte, ist man über Feuer geflogen, damit die warme Luft einem neuen Auftrieb gibt. Doch trotz der ganzen Mühen konnte Ezio den alten Dogen nicht retten, die Templer stellen den neuen Dogen und kontrollieren die Stadt. Entsprechend hat Ezio nun viel zu tun, um die Stadt wieder zu befreien. Über mehrere Attentate und Informationen erfährt er zwei wichtige Sachen. Zum einen, dass der Kopf der Templer der amtierende Papst Alexander Borgia ist und das eine Gruppe von Templern versucht, ein wertvolles und mächtiges Artefakt zu bergen. Das Arsenale im Stadtteil Castello Im Spiel versucht man zuerst, die Expedition, die vom venezianischen Arsenale aus startet, aufzuhalten, doch dies ist nur ein Teilerfolg. Er kommt zwar ins Arsenale und kann eine weitere Templerpersönlichkeit ausschalten, die Flotte sticht jedoch dennoch in See. Ich selber konnte leider nicht ins Arsenale, da es teilweise noch ein Militärgebiet ist, aber es von außen zu betrachten war auch schon ziemlich cool. Das erste Spiel endet mit Ezios Reise nach Rom, um sich des Papstes zu entledigen, in der Mission selbst bewegt man sich durch den Vatikan, aber sowohl in der Mission, als auch bei meinem Rombesuch, war das, was ich besuchen konnte sehr beschränkt (obwohl ich bei meinem eigenen Besuch um einiges mehr sehen konnte) und es gab kaum Überschneidungen. Entsprechend gibt es hier in Sachen Assassins Creed für mich nicht so viel zu erzählen. Ich sag nur so viel, dass der Papst hier nicht sein Ende fand und das ich nur empfehlen kann, das Spiel selbst zu spielen. Blick aus dem Fenster der vatikanischen Museen Im Anschluss folgt das Spiel Assassins Creed Brotherhood, das sich komplett auf Rom bezieht. Da der Borgia-Papst nicht getötet wurde und die Familie der Borgia Ezio als eine Bedrohung sehen, greifen sie das Dorf seines Onkels an. Ezio wird verletzt, wird jedoch von seinem Freund Machiavelli nach Rom gebracht, wo er versorgt wurde. In Rom selbst nimmt Ezio jetzt den Kampf gegen die Borgia auf, findet neue und alte Verbündete und klettert wieder auf verschiedenen historischen Gebäuden herum. Da sowohl Rom, als auch das Spiel viel zu bieten haben, werde ich auch hier vieles abkürzen und vor allem von den Abenteuern auf und in den alten Bauwerken berichten. Aber vorher möchte ich zumindest erzählen, dass im Spiel das Versteck der Bruderschaft sich auf der Tiberinsel befindet. Als ich jedoch dort war, konnte ich davon nichts sehen, aber es ist ja auch eine Geheimgesellschaft. Ein besonderes Highlight meines Rombesuches war jedoch die Engelsburg. In Assassins Creed ist dies der am stärkste bewachte Ort im ganzen Spiel und die Engelsbrücke ist der perfekte Ort für ein Stand-off mit den Stadtwachen. Erkunden kann man die Burg selbst aber im Spiel leider kaum. Es gibt eine Mission, in der man in die Burg eindringen muss, um eine verbündete Adelige zu befreien, man ist dabei aber so sehr mit Schleichen und Kämpfen beschäftigt und stark in seinen Wegen beschränkt, das man nicht viel sieht. Spaß macht es dennoch, sich dort einzuschleichen und den Wachen auf der Nase herumzutanzen. Blick von der Engelsbrücke auf die Engelsburg - Video HIER Bei meinem Besuch selbst konnte ich mir jedoch fast die ganze Festung in Ruhe ansehen. Es gab ja auch keine wütenden Soldaten, die mich daran hindern wollten. Ein paar Gänge in der Burg hab ich auch wieder erkannt, aber cool war auch die Aussicht und eine Waffenausstellung, von denen man in Assassins Creed schon selbst welche geschwungen hatte. Der andere Ort, der sich immer noch sehr nach Assassins Creed angefühlt hat, war das Forum Romanum. In diesen Ruinen gibt es im Spiel viel zu entdecken, unter anderem auch die Rüstung von Romulus in einer versteckten Gruft. Zusätzlich dazu konnte man hier viel klettern und musste sich in einer Mission in eine Party einschleichen, was wirklich ziemlich schwer war, denn die Wachen standen immer so, dass sie einen sehen konnten und die Verstecke waren nicht immer leicht zu erreichen. Eine echte Herausforderung also. Und auch persönlich ist es ein toller Ort, allein die Vorstellung, welch wichtigen Entscheidungen im antiken Rom hier durch die Volkstribune ausgelöst wurden, erfüllt einen mit Ehrfurcht. Was einen auch immer interessiert, das Forum Romanum ist ein wirklich beeindruckender Ort, obwohl es teilweise nur noch Ruinen sind. Das Kollosseum - Playlist mit Rom-Videos HIER Zu guter Letzt will ich noch vom Kolloseum erzählen. Und ich kann mich echt nicht entscheiden, ob mir das virtuelle oder das echte besser gefällt. Beide sind nämlich sehr beeindruckend. Bei dem persönlichen Besuch gab es eine spannende Ausstellung und super Ausblicke nach innen und außen. Aber im Moment wird dort restauriert und so ein paar moderne Gerüste sehen natürlich nicht so toll aus. Das Spiel bietet hier einen leicht zugewachsenen Charme und man wird in seiner Erkundung von nichts beschränkt. Aber es ist eben nur virtuell. Die Mission im Kolloseum ist jedoch auch sehr cool, denn hier nimmt man an einem Theaterstück über die Kreuzigung Christus teil, um mal wieder ein Attentat zu verhindern, das ausnahmsweise auch mal gelingt. Zum Abschluss sag ich noch, dass dies natürlich nur meine Highlights sind. Im Spiel selbst gibt es noch viel mehr zu entdecken und erkunden, ebenso in der Stadt, so das es unmöglich ist, alles zu erwähnen. Auf jeden Fall ist das Spiel eine großartige Vorbereitung für einen Besuch in die genannten Städte und ein einfacher, wenn auch stark fiktiv angehauchter Einstieg in die Geschichte des italienischen Spätmittelalters. Lest auch die Blogbeiträge, wo ich mit meiner Mutter den Spuren des Romans Illuminati von Dan Brown folge und den Blogbeitrag über einen Roman, der in Lucca spielt: Nur eine böse Tat von Elisabeth George.

Verschwörungsmärchen 26: Erst kommt der dritte Weltkrieg, dann das Paradies auf Erden.

 

Der Seher Alois Irlmaier hat fürs 21. Jahrhundert Ähnliches vorhergesehen wie Johannes (Tag 25): ein Krieg, der im Balkan beginnt und damit endet, dass wir in Frieden und Wohl-stand leben. Gemäß dem Youtube-Kanal Stoertepriest , stimmen Irlmaiers Vorhersagen

mit der Deagel-Liste überein.  Irlmeier hat wohl auch ein Attentat auf Präsident Trump 

vorher gesehen, das den 3. Weltkrieg auslösen los. (WEITERLESEN)

Verschwörungsmärchen 25: Die Apokalypse ist keine Zukunftsmusik, wir sind mitten drin.

 

Offenbarung des Johannes: Wenn man der Bibel glaubt, so gibt es Hoffnung für die, die Gott preisen - im Spielfilm zur Offenbarung (unten integriert) sind das die, die lieben. Alleine die Tatsache, dass man die Offenbarung liest und sich damit beschäftigt, welche Parallelen es zur Jetztzeit gibt, werde vom höchsten Gericht postiv gewertet. Vieles aus der Offenbarung des Johannes sehen wir in der heutigen bedrohlichen Situation. Beispielsweise gilt 9/11 als sechstes Siegels (WEITERLESEN). 

 

Ich wünsche euch jedenfalls frohe Weihnachten mit einem Lied, Informationen zu Weihnachten von Medizinern & Wissenschaftlern & einer Corona-Weihnachtssatire:

Mit Klick aufs Bild mehr Infos zum Crash

Theorie Nr. 24: Mit Corona wird ein Finanzcrash vertuscht & das Bargeld wird abgeschafft

 

Unser Währungssystem ist am Ende, nun sogar mit Negativzinsen, die auf ein zerbrechliches System trafen. Hausgemacht zerbrechlich, weil die Politik u.a. Hedgefonds erlaubte, die die Regeln der Banken (meist unter der Kontrolle der Familie Rothschild; enthalten auch ein Text zu Attentaten) nicht einhalten mussten und rücksichtslos in Ellbogenmanier gewinnorientiert arbeiten. Lest dazu den Artikel von Ernst Wolff "The Wolff of Wall Street - Corona Special" auf KenFM und von Rubikon: Mörderische Bankgeschäfte.

Die etablierten Medien verschweigen uns, dass der wirtschaftlich unausweichliche Zusammenbruch durch die Lockdowns beschleunigt wird und man über Corona-Gelddruckmaschine dann ja auch im Virus den Schuldigen gefunden hat, während die Politik die Hände in Unschuld wäscht. Obwohl sogar Lebensversicherungen pleite gehen könnten (Banken auch), scheint diese Kapitalvernichtung gewollt. Wozu das führen kann, zeigen Große Wirtschaftskrisen in der Geschichte. Den Gipfel der Dreistigkeit bildet ein Artikel der Süddeutschen Zeitung ab, wo behauptet wird, dass die Lockdowns der Wirtschaft sogar helfen würden (lest dazu meine Infos ab Tag 4). Im Radio hört man nur, um wie viel Prozent die Wirtschaftsleistung insgesamt sinkt oder im nächsten Jahr steigen soll. In Wirklichkeit wandert das Geld von den Armen und der Mittelschicht in die Taschen der Superreichen - es ist ein Raubzug, bei dem die Wirtschaft vorsätzlich abgewürgt wurde (lest bei Tag 8 die  Schäden dieser Politik & ein englisches Dossier des IMF zu den Coronahilfen). Auch die geplante Bargeldabschaffung bzw. die Einführung des digitalen Euro ist lt. EZB keine Verschwörungstheorie. Es gibt bereits jetzt Bargeldobergrenzen. Mit von der Partie bei dieser perfiden Planung, wo Corona zum Sündenbock gemacht wird, sind das Weltwirtschaftsforum (WEF) und der Internationale Währungsfonds (IWF), der strenge Lockdowns für alternativlos erklärt - ohne jeglichen medizinischen Hintergrund!. Eine Zusammenfassung bietet das folgende Video:

Bargeld ist gedruckte Freiheit      (Michael Morris im Buch Fakenews auf S. 246)

 

31.08.2022
Nicola Steiner Horsemanship
Keine Kommentare

Ruine EibachZwerge & Ruinen

Auf einmal tauchten auf jedem meiner Reitwege kleine weiß-grüne Schilder auf, die meine Neugier weckten. Sagenweg war darauf zu lesen und Sagen habe ich schon immer geliebt. Deswegen fühle ich mich als 'Zugezogene" gerade im Lindlarer Dorf Scheel besonders wohl, denn hier gibt es der Sagen viele: 

Über Zwergen, Burgen und Ruinen und so war ich ziemlich sicher, dass mich der Sagenweg sowohl zur Ruine Eibach als auch zum Zwergenloch und der Ruine Neuenberg führen würde. "Kann doch nicht so schwer sein, den Sagenweg zu finden", dachte ich. Also bin ich jedes Mal, wenn ich beim Ausritt zu Pferde eines der grünen Schilder gesehen habe, in dessen Richtung geritten auf der Suche nach dem nächsten Schild. Aber da kam keins bzw. tauchte nach vielen Umwegen an Stellen auf, wo ich es beim besten Willen nicht vermutet hätte. Nach zwei, drei erfolglosen Versuchen nütze es alles nichts: Der Sagenweg wollte systematisch angegangen werden:

Ruine Neuenberg ganz oben auf dem BergGoogle hilft und brachte mich ins Nachbardorf Frielingsdorf: Auf einen Wanderparkplatz neben dem beton-verzierten Busbahnhof inmitten einer Wohnsiedlung: "Hier soll der Sagenweg beginnen?", fragte ich mich irritiert, denn das fand ich jetzt nicht gerade sagenhaft und von diesem Startpunkt aus war er schon gar nicht zu Pferd zu erkunden, es sei denn man nutzt Schusters Rappen. Also stiefelte ich los und befand dann doch: So macht es Sinn - zumindest für Wanderer und Radwanderer -, denn kurz nach dem Busbahnhof ging ein Fußweg links in den Ortskern und die imposante Kirche stand kleinen, malerischen Geschäften gegenüber. Die Idylle währte kurz, denn nach 100 Metern wurde sie durch ein Stück Hauptverkehrsstrasse ein wenig gedämpft, doch dann ging es rechts am neu gestalteten Sportplatz entlang. Ich fragte mich allmählich: Und was hat das jetzt mit Sagen zu tun? Noch nicht einmal einem Zwerg war ich bisher begegnet, geschweige denn einer Ruine.

Schloss Gimborn in MarienheideNachdem ich rechts den Dassiefener Berg hochkraxelt war und auf der Spitze endlich links in den Wald abbiegen könnte, war ich endlich versöhnt, denn ab jetzt kam das Märchenhafte, das so ein Sagenweg verspricht im halben Dutzend daher: Erst die Ruine Eibach (Bild ganz oben), dann an einem idyllischen Bach entlang nach Schloss Gimborn - ein zauberhaftes Schloß (Bild rechts), in dem sogar ein echter Graf wohnt - und übers Kümmeler Kreuz zurück nach Scheel, wo - wie ganz richtig vermutet - sowohl die Ruine Neuenberg als auch das Zwergenloch, dem Sagenweg das gibt, was sein Name verspricht. Und jetzt endlich erkannte ich meinen Fehler: Ich war den Sagenweg, den es in dieser Form X mal in Deutschland gibt, entweder in die falsche Richtung gegangen oder voller Arroganz im Glauben: "Ich weiß schon, wo es lang geht", abgebogen, wo ich nicht hätte abbiegen dürfen.Zwergenhöhle in Lindlar-ScheelWer nun fürchtet, dass man die vollen 14 Kilometer auf Schusters Rappen zurücklegen muss, der sei getröstet: Man kann problemlos abkürzen, indem man den Weg einfach vom Wanderparkplatz in Scheel hinter dem Kurfürstenloch beginnt und nach dem Zwergenloch statt rechts den Berg hoch, links den Berg herunter geht. Dann verpasst man allerdings die kleine Ortschaft Zäunchen, nach der es wiederum links noch vor der Ortschaft Oberlichtinghagen in den Wald in Richtung Frielingsdorf geht.

 

Wer hingegen Zäunchen schon kennt und zumindest bergauf genauso fußfaul ist wie ich, der kann diese Schleife des Sagenwegs ebenfalls abkürzen - also nochmal zurück zum Zwergenloch gedacht, von dort Richtung Neuenberger Strasse, an der Pumpe rechts, dann links in den Wald hinein und auf dem Hauptweg angelangt links halten. Ein zauberhafter Wald übrigens, den meine Kinder und ich "kleinen Wald" getauft haben. Mittendrin gibt es eine große Kreuzung, wo der Sagenweg - gleichzeitig Hauptweg des "kleinen Waldes" - nach links abbiegt. Wer sein Auto am Carl-Haselbeck-Parkplatz geparkt hat, geht geradeaus immer den grün-weißen Schildern nach, um nach Frielingsdorf zu gelangen.

 

Die Radfahrer und Reiter, die vom Wanderparkplatz an der Kurfürstenweg in Scheel dem sagenhaften Weg gefolgt sind, sollten sich nach der Waldkreuzung links halt und immer den Berg runter rollen lassen, erst an der T-Kreuzung links und dann vor dem Dorfplatz nach rechts und fertig ist der Sagenweg im Kleinformat - zumindest für diese Richtung, denn andersherum kann man es auch angehen. Gerne auch als Ausritt mit unseren zuverlässigen Pferden. MEHR INFOS HIER

Zum Blogbeitrag gibt es auch PLAYLIST in meinem YOUTUBE-KANAL - also einem der Kanäle, den insgesamt habe ich vier: 1 x Pferd, 1 x Hund, 1 x Reisen und einen journalistischen Kanal.

 

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Verschwörungstheorie Nr. 23: Das kann nicht sein, dass die Pandemie erfunden ist: Es passiert ja weltweit. So viel Einfluss hat Merkel nicht.

 

Die Globalisierung ist kein Zufall, sondern ein perfider Plan - ein Krieg der Eliten gegen die Menschheit. Auch Bundeskanzlerin Merkel (Die Tyrannin) plädiert ganz offen für eine neue Weltordnung (lest auch die Strafanzeige gegen Merkel wegen Hochverrat) und auch im 

Koalitionsvertrag finden wir einen Hinweis auf S. 146 unten, wo sich CDU und SPD bei Einführung der neuen Weltordnung selbstbewusst 

positionieren möchten. Man nennt das Neo-Feudalismus; bei RT DE ist sogar vom Aufstieg der Gottkönige die Rede. Und genau dazu dient das Corona-Virus nach Ansicht des Autoren von konjunktion.info im Artikel: "Wir brauchen keinen grossen Neustart, wir brauchen einen großen Neubeginn". Zitate von bekannten Politikern zur Neuen Weltordnung (NWO) gibt es auch. Es ist also naiv zu glauben, dass Politiker aus Naivität oder Dummheit Entscheidungen treffen, die dem Volk schaden. Lest dazu unbedingt das, was ein Mitarbeiter des Bundestages unter wie-soll-es-weitergehen.de zusammen getragen hat. Darüber berichtet auch KenFM & klaTV. Auch die Vereinten Nationen sind in die Pläne involviert. (WEITERLESEN)

Verschwörungstheorie Nr. 22: Die würden doch nicht eine ganze Volkswirtschaft zerstören, wenn das Virus nicht viel gefährlicher wäre als Influenzaviren

 

Doch: Zur Realisierung von  "The Great Reset": Das ist ein Plan, der im Buch von Klaus Schwab, dem Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF) festgehalten ist. Kennen sollte man auch Schwabs Pläne zum Transhumanismus und zur Vierten Industriellen Revo-lution, die von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (Video unterhalb) unterstützt werden (sie ist auch Rednerin - ausgerechnet am 18.11. als das 'Ermächtigungsgesetz' verabschiedet wurde). Das Buch "The Great Reset" habe ich, aber es ist nicht ganz leicht zu lesen, weil im ersten Drittel so getan wird, als wäre es das Virus gewesen, das zum Zusammenbruch der Wirtschaft geführt hat: einem Todesstoß für die Demokratie und den Mittelstand. Doch das waren natürlich die Regierungen, die den Ausnahmezustand für immer wollen. Aber wir sind noch nicht verloren, denn immer mehr Menschen durchschauen das perfide Spiel. Lest dazu: Scheitert der globale Reset? Utopie des Transhumanismus. Wer sich das Buch nicht antun möchte, kann bei folgenden Medien Zusammenfassungen lesen.

In DIESEM VIDEO spricht Klaus Schwab von der Verschmelzung der physischen und digitalen Identiät (umgangssprachlich: Cyborg); im folgenden Video gibt er unumwunden zu, dass der Mittelstand der Verlierer der hausgemachten Krise ist (Min. 3:30 des Videos / das 'hausgemacht' gibt er natürlich nicht zu, aber schaut bei Tag 19). HIER erfahrt ihr, dass ein Drittel der Arbeitsplätze verloren gehen. Daher lehnt Brasilien den Great Reset ab.

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Verschwörungstheorie Nr. 21: 

Sie wollen uns alle umbringen - mit der Impfung?

 

Wir wissen jetzt, dass die Pandemie von langer Hand geplant wurde und die Regierungen sich über den Rat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hinwegsetzen. Sie leugnen, dass Corona nicht tödlicher ist als Influenza und auch, dass die WHO von Lockdowns abrät. Wenn ich mit den 'Zeugen Coronas' darüber rede, wird mir gesagt: "Es macht doch nicht jemand eine ganz Volkswirtschaft kaputt wegen nichts".

Nicht wegen nichts, aber wegen etwas, was Agenda 21 genannt wird: Der Plan für unser Jahrhundert - ihr lest davon im Buch "Wir töten die halbe Menschheit" und nach der DEAGEL-Prognose ist es bereits 2025 so weit (Wer ist Deagel?). Zitate aus dem Buch habe ich HIER für euch zusammen gestellt. Kurz gesagt, wird die Schuld an der Umweltbelastung oder dem wissenschaftlich nicht belegten Klimawandel (auch als Youtube-Video) nicht den wirklichen Verursachern (den Konzernen), sondern den Menschen in die Schuhe geschoben. Es wurde also der Mythos der Überbevölkerung in die Welt gesetzt. Da die Leute sich nicht mal so eben um die Ecke bringen lassen wollen, geht man schrittweise vor. Das ist wie bei Fröschen, die aus dem kochenden Wasser springen, wenn sie plötzlich hinein geworfen werden, aber drin hocken bleiben, wenn man es langsam zum Kochen bringt. Daher wird das amerikanische Volk derzeit systematisch enteignet (auch in der BRD), so ist im Buch zu lesen, was diverse Leaks beinhaltet. Unter den folgenden Links, könnt ihr euch informieren - darunter ein Video über die Georgia Guidestones. Laut den Inschriften auf dem Stein ist es geplant, die Weltbevölkerung bis 2025 auf 500.000 Millionen Menschen zu reduzieren:

(WEITERLESEN)

Rechtsklick für Großansicht

Tag 20: Wir werden wie Tiere gechippt

 

Die Bill & Melinda Gates Stiftung ist bei der Entwicklung des erkennungsdienstlichen Chips ID 2020 involviert und auch bei diesem injezierbaren Gesundheits-chip sowie bei digitalen Ausweisen (auch bei krisenfrei.com) - möglicherweise ist Chippen sogar ohne Injektion denkbar. Auch die biometrische Gesichtser-kennung soll lt. WEF kommen und es ist nicht ausgeschlossen, dass Nano-Partikel durch die Blut-Hirnschranke 

geschleust, ja sogar geschluckt werden. Dann könnten lebendige Roboter im Menschen arbeiten. Das berichtet auch der Businessinsider. Möglicherweise sind diese Nano-Roboter im neuen Impfstoff - ein Impfstoff, der kein Impfstoff ist. Auf jeden Fall wird die Nanotech-Agenda durch die Operation Coronavirus vorangetrieben. Droht uns eine überwachte Gesellschaft? Das fragt der Deutschlandfunk HIER. Lest auch Bakterien und Roboter bei KenFM.

Auch 5 G spielt eine wesentliche Rolle bei den Plänen des Weltwirtschaftsforums (WEF), die ich euch am Tag 22 vorstelle. Es gibt auch Gerüchte, dass die Menschen, die in Wuhan verstorben sind, Opfer der kurzwelligen 5-G-Mikrowellen-Technik sein sollen. 5G & 4G werden mit Zellschäden und DNA-Zerstörung in Verbindung gebracht. Bill Gates hat jetzt sogar ein Patent angemeldet, mit dem er tote Menschen als 3D-Chatbots wiederbelebt.

 

Vor einigen Monaten haben sich Gates und seine Frau diebisch darüber gefreut, dass der zweite Virus unsere Aufmerksamkeit erhalten wird. Jetzt ist er da (siehe Tag 19 oder HIER).

(WEITERLESEN)

Aber er lacht nicht mehr lange, denn laut morgiger Sternenkonstellation beginnt nun das Wassermann-Zeitalter (ihr wisst schon: Das, was die Hippies und Blumenkinder so liebten). Und noch einen Sechser Hoffnung von KenFM: Die Pandemie ist beendet.

Event 201 & Lockstep-Szenario: Wurde Pandemie von langer Hand geplant?

"Weltereignisse geschehen nicht aus Zufall. Man sorgt dafür, dass sie sich ereignen, ob es sich dabei um nationale Belange oder um solche des Kommerz handelt; und die meisten von ihnen werden von denjenigen inszeniert und zustande gebracht, die die Schnüre der Geldbeutel in der Hand halten."

Denis Healy, ehemaliger britischer Verteidigungsminister und Bilderberger

Bild anklicken für die E-Mail aus Kanada

Die Verschwörungstheorie Nr. 19 besagt, dass es sich bei Corona um ein Theaterstück handelt, das seit Jahrzehnten geplant ist. Vielleicht gar eine 2. Auflage der Schweinegrippe, die erstaunlicherweise ein Jahr nach dem Finanzcrash 2008 ausgerufen wurde. Im Bild seht ihr eine Zusammenfassung aus einer Mail aus Kanada, die ich schon seit drei Monaten habe: Man sieht an den Haken, dass sich Punkt für Punkt bewahrheitet - sogar Punkt 6: Das 2.  Virus, das viel ansteckender sein soll, ist da. Auch Punkt 5 bahnt sich an: Es soll ein Bürgergeld geben. Die Grünen fordern eine Garantieleistung. In den Medien erscheint es so, als wäre die Pest über uns herein gebrochen: Höhere Gewalt also. Komisch ist nur, dass diese höhere Gewalt schon im Jahr 2010 im Lock-Step-Szenario 

der Rockefeller Foundation (siehe auch CoronaTransiton & Telegraph) und der 

Bundesdrucksache 2013 fast identisch beschrieben wird. Hier eine Übersicht über den bisherigen Ablauf. Wenig überraschend scheint einiges nicht ganz geklappt zu haben, weil die Prognosen alle nicht eintrafen.

Interessant ist: Schon im Mai wurde uns ein Pandemie-Playbook / Ablaufplan zugespielt

Ein Vertreter der Familie Rothschild (lest dazu bitte die Infos in Tag 24) hat im Jahr 2015 ein Patent auf die Corona-Tests angemeldet, das wohl Ende 2019 erteilt wurde. Ebenfalls Ende 2019, um genau zu sein im Oktober - nur wenige Wochen bevor das Chinavirus ausbrach - fand das Event 201 statt (TEILNEHMER). Eine von der Bill & Melinda Gates Foundation (Tag 2), dem Weltwirtschaftsforum und der Johns Hopkins Universität finanzierte Veranstaltung, an der eine Menge Vertreter der Medien und der Wirtschaft teilnahmen, aber keine Ärzte. Geplant wurde vor allem der Umgang mit so genannten Fakenews, wo es doch die Regierungen sind, die fälschen und lügen, dass sich die Balken biegen: z.B. beim R-Wert und dem PCR-Test(Tag 3)  (WEITERLESEN)

Verschwörungstheorie Nr. 18: Der Angriff aufs World Trade Center 9/11 war ein Insidejob

 

Es ist wie ein Flashback oder ein Déjà-vu: Vor fast 20 Jahren gab es schon einmal die Situ-ation, dass eine offizielle Version ausgegeben wurde und es hieß: Jeder, der etwas anderes sagt, ist ein Verschwörungstheoretiker (HIER gibt Rockefeller zu, dass dem nicht so ist). Das ist eine sehr praktische Strategie, denn nun traut sich niemand mehr, diese offizielle Version anzuzweifeln: Wer will schon Verschwörungstheoretiker sein? Und wenn dann der Stern mit der Überschrift "World Trade Center - eine kontrollierte Sprengung" über den mutmaßlichen Terroranschlag am 9. September 2001 berichtet, dann klingt zwischen den Zeilen durch: "Also WIR glauben das natürlich nicht." Denn etwas Anderes zu behaupten, kann einen den Job, z.B. beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk, kosten: Der Journalist Ken Jebsen hat dies im Namen der Wahrheit in Kauf genommen und berichtet auf KenFM über den Ground Zero. Er ist nicht der einzige: Unter dem Rubikon-Artikel "Die Akte 9/11" finden sich ganze 35 Quellen. Rubikon erinnert an einen wissenschaftlichen Grundsatz: Ein einziger Fakt reicht, um eine ganze Theorie zum Einsturz zu bringen. Rubikon (Die Sprengung Die JahrhunderlügeDas Schweigekartell ) und KenFM liefern aber nicht nur eine, sondern zahlreiche Fakten und auch ein paar Begebenheiten, die wir auch in der Coronakrise erleben, als Medien z.B. bei der Demo am 1.8. in Berlin schon mittags wussten, dass man die Demo nachmittags auflösen würde. Genau das geschah auch bei 9/11, so berichtet Rubikon: Eine BBC-Reporterin hatte das Ereignis 20 Minuten vor dem Einschlag bekannt gegeben. Weitere Berichte bei klaTV und im Michael Mannheimer-Blog - auch zur neuen Weltordnung. Mannheimer zufolge geschah nichts zufällig: Weder die Kriege in Serbien, Syrien, Afghanistan und den Irak, noch die Klimakrise noch die Masseneinwanderungen. Nach ddb-News wird das Jahr 2021 das Jahr sein, in dem die Masken fallenDer Schweizer Historiker Daniele Ganser hinterfragt im Video den Einsturz von WTC 7.                                                                                                   (WEITERLESEN)

Verschwörungstheorie Nr. 17: Es gibt geheime Zirkel, die auf die Politik Einfluss nehmen

 

Ja, es gibt tatsächlich 'geheime' Zirkel, die Politik machen. Am Bekanntesten ist wohl das Weltwirtschaftsforum, wo Angela Merkel als Young Global Player aufgenommen wurde, lange, bevor sie Kanzlerin wurde. Auch die Grüne Annalena Baerboeck ist Young Global Player wie auch Gesundheitsminister Jens Spahn. Dubios ist auch die Bilderberg-Konferenz, an der z.B. Angela Merkel in Mai des Jahres teilnahm, als sie sechs Monate später (2005) Bundeskanzlerin wurde. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat 4 x teilgenommen und Jens Spahn war im Jahr 2017 dabei; 2018 wurde er Gesundheitsminister. Auch Gehard Schröder steht auf der Liste der Bilderberger sowie viele andere Politiker. Vertreten waren auch Bill Gates und diverse Konzernchefs (Rockefeller gleich 4 x). Wir wissen bei den Bilderberg-Konferenzen, wann und wo sie stattfinden, aber wir erfahren selten, was besprochen wird. Es heißt, der Euro soll hier geplant worden sein. Auch Pressevertreter nehmen teilen und verpflichten sich zur Verschwiegenheit. Involviert sind die Transatlantiknetzwerke sind die Medien. Bei der Atlantikbrücke treffen sich Medien, Konzerne, Politik, Streitkräfte und Kultur zu vertrau-lichen Gesprächen. Reibungslos Hand in Hand arbeiten auch der Internationale Währungsfonds (IWF)und die Weltbank. Auch Geheimdienste kontrollieren die Medien. Umstritten ist auch die Bertelsmann-Stiftung. Googelt auch mal den Yellowstone Club (auch in Bezug auf Sebastian Kurz) und den Club auf Rome, die Trilateral Commission (gegründet von Rockefeller) sowie den Council of Foreign Relations. Gesteuert werden all diese Elitentreffen von mächtigen, finanzstarken (Pharma-) Konzernen und man darf sich fragen, ob die Welt von Psychopathen regiert wird.

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Verschwörungstheorie Nr. 15:          Wir leben

in einer Demokratie, wo es keine Zensur gibt

 

Ihr glaubt nicht, dass wir in einer Diktatur leben? Zur Demokratie gehört aber mehr als nur alle vier Jahre wählen zu dürfen (und ob wir das noch dürfen, ist keineswegs sicher: Reitschuster & Tichys Einblick berichten ebenfalls über Wahlverschiebung). Aber falls doch noch Wahlen stattfinden würden: Wenn da jemand etwas Böses im Schilde führt, würde er alle Parteien nach seinen Plänen besetzen und es wäre egal, wen man wählt. Wer genügend Geld hat, kann sich alles kaufen, was er will: Wissenschaftler, Politiker und Medien. Freie Medien sind das Kontrastprogramm zum totalitären Staat. Wenn die zum verlängerten Arm der Regierung werden  und Fakenews verbreiten (was die nicht zugeben), dann werden wir so manipuliert, dass wir alles dulden, weil uns ja Ammen-märchen erzählt werden und vor Propaganda sind natürlich auch Politiker nicht gefeit, habe das ja selbst hautnah bei den Grünen erlebt. Ein Gradmesser, wie viel Freiheit der Presse wir in der westlichen Demokratie noch haben, ist der Fall Julian Assange, der über WIKILEAKS das gemacht hat, was man früher investigativen Journalismus nannte. Das haben die Eliten (siehe Tag 17) sich nicht bieten lassen. Assange ist in menschenunwürdiger Haft (wie 387 andere Journalisten). Das Video erzählt, wie es dazu kam und es ist spannender als jeder Krimi.

Update vom 4.1.2021: Julian Assange wird offenbar nicht ausgeliefert, so berichtet RT.

Rubikon hält dies jedoch für einen Pyrrhus-Sieg.

Narrativ vom 14.12.20: Ein Vergleich der heutigen Politik mit dem 3. Reich ist absurd.

 

Getroffene Hunde bellen bekanntlich

 

Rechte oder linke Parteien sind nicht das Problem. Das Problem ist, dass wir so dumm sind, uns gegeneinander aufhetzen lassen (Michael Morris im Buch Fakenews, S. 256)

 

Es ist ja fast schon amüsant, dass die, die andere am Lautesten als Schwurbler und Ver-schwörungstheoretiker beschimpfen, am Allermeisten schwurbeln. Ex-Stasi-Frau Anetta Kahane konstruiert, wenn Leute, die annehmen, dass die Regierungen von Eliten gesteuert werden, sie nachweislich antisemitisch seien (lest dazu diesen Reitschuster-Bericht & diesen Rubikon-Artikel). Laut Bundespräsident Steinmeier also fast die Hälfte der Bevölkerung. Im Merkel-Deutschland gilt jeder als rechtsextrem, der nicht bei drei auf den Bäumen ist (z.B. im Handelsblatt) oder auch nur leise Kritik an ihr äußert (dann wird man mit der RAF verglichen).

Dazu Uli Gellermann auf KenFM: Wer denkt ist Antisemit. Querdenker im Fadenkreuz und Compact-Online mit Mainstream-Logik beim Zwangsgebühren-TV. Man will die Demos klein halten. Dazu werden die Leute darauf eingeschworen, nur ja nicht mit Rechten Schulter an Schulter zu gehen. Was ist aber, wenn diese Rechten regelrecht eingeschleust werden auf die Demos, wie es das Video zeigt? Dann kann jede Demo unterbunden werden, indem ein paar Leute dafür bezahlt werden mit Reichsflaggen vor der Kamera hin und her zu laufen. Damit wäre das Demonstrationsrecht endgültig ausgehöhlt.

Aber wehe, wehe, es wagt einer der Grundrechte-Demonstranten, Vergleiche der heutigen Situation mit dem 3. Reich zu ziehen oder sich gar mit Sophie Scholl oder Anne Frank zu vergleichen, dann kennt die Entrüstung keine Grenzen (...) In "Ich verbitte mir Vergleiche mit dem 3. Reich" greift auch Michael Morris das Thema in seiner göttlich pointierten Schreibweise im Blog "Die Unbestechlichen" auf.          (WEITERLESEN)                      

 

Aus aktuellem Anlass: Sonnenfinsternis heute - jeder muss entscheiden, wo er steht 

13.12.: Reichsbürger sind rechtsextrem.

 

Dieser Behauptung stimmt der Verfas-sungsschutz NICHT zuReichsbürger seien selten rechtsextrem, aber als staatsfeindlich einzustufen. Gerne wird den Querdenkern untergeschoben, sie seien Schwurbler, dabei muss man eher den Eindruck gewinnen, dass die Regierungstreuen schwurbeln, bis sich die Balken biegen. Im Beitrag gestern lasen wir, wie Anetta Kahane von der Antonio-Amadeu-Stiftung es so bog, als wären Verschwörungstheorien IMMER antisemitisch; heute ist es die Reichsflagge, der Rechtsex-tremismus untergeschoben wird, obwohl Hitler sie ab 1934 nicht mehr verwendet hat (das Symbol für Faschismus ist aber keineswegs diese Flagge, sondern  ein Rutenbündel).

Richtig ist, dass die, die Reichsflagge hissen mit der derzeitigen Politik nicht einverstanden sind. Wer kann es ihnen verdenken, wenn man die Informationen der ersten 10 Tage im Adventsspiel liest? Dennoch sollte man schon differenzieren, denn dass Deutschland keinen Friedensvertrag hat, ist Fakt (der 4plus2-Vertrag ist kein Friedensvertrag) und damit ist die BRD in der Tat kein souveräner Staat - das kann einem egal sein, das kann man aber auch kritisieren in einer Demokratie, WO es den Diskurs geben sollte. Gibt's nur eine Meinung, ist es Diktatur. (WEITERLESEN)

Verschwörungserzählung vom 12.12.:  Querdenker sind Nazis & Rechtsextreme

 

Reitschusters Frage vorab: Werden ARD & ZDF von Rechtsextremen finanziert?

 

Nach der ersten Großdemo am 1.8. in Berlin hat der Verfassungsschutz noch konstatiert, dass Rechtsextreme keinen prägenden Einfluss auf die Demos haben. Nach der 2. Großdemo am 29.8. zählt der Verfassungsschutz nur alle Demos auf, die es gab und findet bei den Querdenkern weder Rechtsextreme noch Reichsbürger (die wohl auf den Paralleldemos waren, aber Reichsbürger sind ja nicht rechtsextrem). Die Tagesschau vermengt dies und lässt es so aussehen, als wären ein Drittel der Demonstranten Rechtsextreme. Die ehemalige Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane von der staatlich finanzierten Antonio-Amadeu-Stiftung (auch: HIER) bezeichnet die Demonstranten gar als antisemitisch. Daraufhin will der Verfassungsschutz die Demos beobachten.

Eine Untersuchung des Bundeskriminalamtes besagt das Gegenteil: Die Querdenker sind friedlich und fast zur Hälfte ehemalige Wähler der Grünen (wie ich) und Linken. Hinweise auf Rechtsextremismus gibt es laut BKA auch nicht. Die etablierten Medien bzw. die Welt versuchen in diese Daten nach Kräften irgendetwas hinein zu interpretieren, besonders wenn irgendwo keine Angaben gemacht werden: Holla die Waldfee. Reitschuster berichtet hingegen, dass in Leipzig Gewalt in die Demos von außen bzw. Linksextremen hinein gebracht wurden und davon, dass die Demos dennoch verboten wurden (Staatliche Hütchenspiele gegen 'böse' Demos). Dazu auch Rubikon. Meine Berichte von der Demos findet ihr in dieser Playlist, wo man auch sieht, dass man sich sehr wohl darum bemühte, die Abstände einzuhalten. Teilweise wurden die Demonstranten durch Polizeisperren daran gehindert. Der Vollständigkeit halber sei darauf verwiesen, dass es Gerüchte gibt, dass Angela Merkel aufgrund von eingefrorenem Sperma Hitlers Tochter sein soll und sich die Nazis 1949 den Bundestag zurück erobert haben. Die jüdische Rundschau ist übrigens nicht begeistert von Kahane.

Verschwörungstheorie Nr. 11: Die Antifa kämpft gegen den Faschismus.

 

Wenn der Faschismus wiederkommt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus -

er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus (Ignazio Silone)

Heutzutage weiß man nicht, was man noch glauben kann, zumal sich die dpa als Faktenchecker erwies, die eben alles tun, bloß keine Fakten checken (unterhalb). Geld an die Antifa fließt aber definitiv.

Zunächst ist festzuhalten, dass es sich bei der gewaltbereiten Antifa um Berufsdemonstrantenhandelt. Tichys Einblick berichtet, dass die Antifa Geld vom Staat erhält (Mehr Berichte von Reitschuster,  Epoch Times, tazdirektWelt, Junge Freiheit, Wetzlar Kurier). 

Die Gewalt auf den Demos ging von der Antifa aus. Dennoch versucht man die Gewalt den Querdenkern in die Schuhe zu schieben, obwohl nicht ein einziger auf deren Kappe geht: Von 80 verletzten Polizisten haben 79 die Antifa verursacht. Zudem war der Sturm auf den Reichtstag Ende August (oder das Selfie-Stürmchen) inszeniert. Auch für die Polizei ist das alles untragbar. Eine weitere Verschwörungserzählung ist die Behauptung, dass die Demonstranten, die sich nicht an die Regeln halten, für die steigenden Zahlen verantwortlich seien (dazu: der Rubikon-Artikel: Kein AHA-Moment), zumal sich Politiker und Gegendemonstranten noch weniger an die Regeln halten, wie meine YT-Playlist beweist. Wenn ich die Antifa-Schlägertrupps durch eine Großstadt marschieren sehe, fühle ich mich immer an Berichte aus der Zeit erinnert, als die Weimarer Republik unterging. Einziger Unterschied: Statt brauner Uniform trägt man heute schwarz. Lest auch:

 

Totenstille: Bundesregierung ignoriert Antifa Gewalt-Aufruf gegen Staat und Polizei

Mit Klick aufs Bild zur Satire meines Sohnes

Verschwörungserzählung Nr. 10: 

Faktenchecker prüfen und vermitteln Fakten.

 

In George Orwells Dystopie 1984 gibt es das neue Wort "Doppeldenk", was bedeutet, dass immer das Gegenteil von dem gemeint ist, was drauf steht: So steht Wahrheitsministerium z.B. für Lügen und Faktenchecker checken keine Fakten (lest dazu auch den Bericht von reitschuster.de), sondern machen ein bestimmtes Narrativ zur Religion. Die Faktenchecker nennen sich unabhängig, obwohl sie es nicht sind und lügen zuweilen wie gedruckt. Das österreichische Mimikama verbreitet nicht nur Fakenews, sondern hat auch einen Namen, der auf einem Übersetzungfehler beruht. In Deutschland spielen sichs Correctiv und die Deutsche Presseagentur (dpa) auf Facebook & Co als Zensurinstrument auf. Beim Checken der Fakten sind aber ausgerechnet die Äußerungen von Politikern ausgenommen.                                                                            (WEITERLESEN)

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Verschwörungserzählung vom 9.12.: 

Die unabhängigen Medien sagen die Wahrheit.

 

Seit der Einführung des Internets geht es den Verlagen schlecht, denn durch weniger Leser und weniger Anzeigenkunden, ist weniger Geld da. Da wird am Personal gespart und es ist keine Zeit mehr für Recherchen, was der Verlag verkraftet, denn fertige Berichte werden oft von PR-Agenturen geliefert (auch in der BRD). Anscheinend haben auch die Probleme und bilden nicht mehr so ganz die Wahrheit ab, z.B. weigerte sich die Deutsche Presseagentur (dpa) über die verschollene Doktorarbeit von Herr Drosten zu berichten. Auch das ZDF manipuliert Talkshows und schneidet zuweilen brisante Abschnitte heraus. Schon 2018 hat die Heinrich-Böll-Stiftung beanstandet, dass die Regierung Einfluss auf die Berichterstattung nimmt.

In der Coronakrise zeigen sich noch gravierendere Mängel in der Berichterstattung und die Redakteure wurden von ihren Vorgesetzten eingeschworen, Pro Regierung zu berichten.      (WEITERLESEN)

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Alexandra Hahn (Freitag, 11. Dezember 2020 15:04)

    Das, was in den Nachrichten kommt, egal ob Zeitung, Radio oder Fernsehen.... es kommt fast einer Gehirnwäsche gleich.
    Es gibt nur noch EINE Wahrheit, genau so, wie es nur noch einen Virologen mit Know-how gibt. Der hat auch eine Meinung, nur jeden Tag eine andere. Von "leicht verlaufende Grippe" zu "Killervirus" und "es wird gefährlich", von "Maske bringt nichts" zu Maske wichtig, auch selbst genähte", war 2020 alles dabei.
    Ärzte wurden zu Feinden der Nation und mussten Durchsuchungen der Praxis- und Privaträume erdulden, Demonstrationen wurden kleiner geredet, als sie wirklich waren, zum Zweck dem Volk zu demonstrieren, dass da nur ein paar wirre und fehlgeleitete Freaks mal wichtig sein wollen.
    Immer wieder wurden neue Gefahrenquellen ausgemacht. Es ging los mit den Haustieren, die Überträgst sein könnten. Die erhoffte Massenhysterie blieb aus, es wurden nicht genug Tiere ausgesetzt oder ins Tierheim gebracht.
    Etwas Neues musste her! Berichte über jämmerlich erstickte Patienten machten die Runde und der Spiegel veröffentlichte ein Bild mit sich staunenden Särgen durch Corona-Tote.
    Blöd nur, dass dieses Bild vielen noch im Gedächtnis war, denn es zeigte die Opfer des Fährunglücks auf Lampedusa.
    Was jetzt? Nehmen wir des Deutschen liebstes Kind, nämlich den eigenen Nachwuchs. Sie mutierten quasi über Nacht zu DEN Spreadern und Killern der Nation.
    Die Kinder wurden mit " Ihr könnt Oma und Opa töten oder auch Mama und Papa, wenn Ihr mit ihnen Kontakt haben wollt.
    Die Eltern waren erst mal beschäftigt, den verstörten Nachwuchs zu beruhigen. Da setzte man dann mit dem Home-Schooling nach, um die Gefährlichkeit der Kinder nochmals zu untermauern.
    Bei aller Gefährlichkeit des Virus.... Arbeiten war nach wie vor gefahrlos möglich. Wegen der fehlenden Kinderbetreuung gab es dann Home-Office.
    Der Panikzug fuhr weiter durch die Medien, aber die Passagiere wechselten. Immer dann, wenn das Volk wieder etwas gelassener wurde.
    Masken-Engpass:gefährlich, gefährlich. Näht, Leute, näht!
    Die Regierung hab sich besorgt und erhöhte heroisch die Anzahl der Intensivbetten. Dass Herr Spahn dafür eine Art Kopfgeld aussetzte und für jedes bereitgestellte Bett 50.000 Euro zählte, sowie einen Freihalte-Bonus von 560 Euro pro Tag. Davon sagte natürlich erst mal keiner etwas. Dafür könnte man unheilvoll weiter Unken, dass die Zahlen auf den Intensivstationen rasant ansteigen und das Personal am Limit sei. Es folgte eine Klatsch-orgie für das medizinische Personal und in Aussicht gestellte Sondervergütung von 1.000 Euro für die Leistung an der "Front". Ob die auch erfolgte, könnte man den Medien nicht entnehmen.
    Der Lockdown kam, denn die Situation in den Kliniken wurde immer kritischer. Das RKI meldete Pflichstschuldig die vielen Corona-Toten. Dass aber zu dieser Zeit jeder Verstorbene als solcher gelistet wurde, unabhängig von der Symptomatik, positiv getestet reichte da völlig aus. Auch davon las man nichts in der Presse.
    Dass der Lockdown kam, als das Infektionsgeschehen schon längst rückläufig war, kam ebenfalls erst später heraus, nämlich zu dem Zeitpunkt, als es sich verbreitete, jeder könne die Zahlen beim RKI nachlesen.
    Was nun? Ein neues Feinbild musste her. Pünktlich zu den Osterferien, waren das dann die tumben, partywütigen Urlauber auf Mallorca.
    Livebilder bei RTL Punkt 12 mit überfüllten Stränden und Ballermann, voll mit johlenden und schon mittags betrunkenen Jugendlichen (ca. 18-25 jährige).
    Ich ging ins Internet und wählte die verschiedenen Webcams auf Mallorca an und sah..... nichts!
    Geschlossene Läden am Ballermann, am Strand lagen 2 Personen mit großem Abstand und am Wasser entlang lief ein Pärchen spazieren.
    2 Tage später räumte RTL ein, versehentlich das Bildmaterial vom Sommer 2018 verwendet zu haben.

    So zieht sich die Lügerei quer durch die Presse. Wie diejenigen genannt werden, die sich auch anderer Quellen bedienen nennt, dürfte kein Geheimnis sein.
    Ich schaue mir die gleichgetaktete Nachrichtensoße in den öffentlichen Medien an und vergleiche sie dann mit zeitlich gleich laufenden Meldungen der "dunklen Seite Der Macht" an und ziehe daraus meine eigenen Schlüsse.
    Erklärungen wie "Das ist eben so" oder " weil es DA so gesagt hat.
    Es wird auch nirgends erwähnt, dass unsere Politiker in mehreren Firmen ihre Finger drin haben und da sicher einen Teufel tun, das mal offen zu legen.

Verschwörungserzählung vom 8.12.20: Die Maßnahmen (Lockdown, Masken, Social Dis-tancing) haben einen Einfluss aufs Infektionsgeschehen. 12 Fakten, die das widerlegen:

 

  1. Die US-Marines haben herausgefunden, dass selbst massive Lockdowns die Virusausbreitung nicht verringern (Studie). Auch die WHO ist gegen Lockdowns. Denn sie verursachen schwerste körperliche und psychische Schäden.
  2. Laut RT DE haben Länder mit Lockdowns die höchste Sterberate.
  3. Nach Heise könnte das damit zusammenhängen, dass Isolation und ungewollte Einsamkeit stark gesundheitsgefährdend sind - so wie auch Masken lt. Studien.
  4. Genau das wird durch das so genannte Wunder von Madrid ebenfalls bewiesen. Auch in Wuhan und Dubai steigen die Zahlen nicht: Trotz Massenpartys.
  5. Auch die zweiwöchige Abriegelung von Wales war wirkungslos, so uncut-news. In England und Georgia (USA) stiegen die Zahlen nicht, obwohl es keinen Lockdown gab.
  6. Trotz harter Lockdown-Maßnahmen stieg die Zahl positiv Getesteter in Argentinien.
  7. Auch Masken entfalten nicht die gewünschte Schutzwirkung, denn laut CDC (das US-'Äquivalent' zum RKI) trugen 85 % der Covid-19-Patienten Masken. (s. auch HIER)
  8. Der Schutz anderer ist zweifelhaft, weil Viren durch Masken durch gehustet werden.
  9. Es gibt zudem keine Beweise dafür, dass Asymptomatische ansteckend sind. Das sagen sogar die Hersteller der PCR-Tests
  10. Dass Masken keinen Einfluss haben, beweisen 12 weltweite Statistiken per Grafik.
  11. Durch Masken wird das Infektionsrisiko erhöht (s. auch: https://archive.is/r3AS5) und die Gefahr an bakteriellen Lungenentzündungen zu erkranken steigt. Auf jeden Fall sind Masken wirkungslos und halten Viren nicht auf.
  12. Masken sind nicht nur gefährlich, weil sie z.T. Giftstoffe enthalten. Sie können laut Studien die Belastbarkeit einschränken,  (auch: HIERtödlich (Studie) oder gesundheitsschädlich sein, weil die CO-2-Werte darunter steigen, Das ist besonders für Kinder bedrohlich - das wird im Video von einem Kinderarzt erklärt 
Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Mit Narrativ vom 7.12.: Die Pharmaindustrie sorgt sich um unsere Gesundheit & würde nie eine gefähr-liche oder gar tödliche Fehlbehandlung propagieren. 

 

Die Pharmaindustrie ist schlimmer als die Mafia titelte die Süddeutsche Zeitung im Jahr 2015 und das bevor auffällig viele Leute plötzlich starben, nachdem sie die Corona-Politik kritisiert hatten (Thomas Oppermann

Mario Ohoven (KenFM berichtet), Franz J. Klein - Dehoga - und andere 'Selbstmorde': Wer ermordet all die Covid-Wissenschaftler? Der Pharmariese Pfizer hat zudem illegal folgenschwere Tests an Kindern ausgeführt (lest auch den ARD-Bericht: Die Krebsmafia - Korruption bei Chemotherapie). Und das scheint wohl seit über 100 Jahren so zu sein. Mitbegründet wurde die normale Schulmedizin von Rockefeller, der die Naturmedizin ausgerottet hat. Die wollte den Menschen gesund machen, die Pharmaindustrie will Geld verdienen. Im Video seht ihr einen ARTE-Bericht, aber auch ZDF berichtet kritisch.

Bild klicken für Artikel im Ärzteblatt

Und auch wenn z.B. Antibiotika (ein Segen für die Menschheit?) im ersten Moment durchaus gegen krankmachende Bakterien hilft, so tötet es auch die Guten. Ähnlich doppelzüngig ist auch die Medikation gegen Covid-19 - wenn nicht chemisch, dann mechanisch, aber oft genug tödlich. Denn das Narrativ von den fehlenden Beatmungsgeräten, mit dem die Bevölkerung still gestellt wurde, ist nicht so heilsbringend wie man uns glauben machen will (HIER nachzulesen). Alte und schwache Menschen sterben nach der Beatmung oder sind danach schwerstbehindert. All das ignoriert die Regierung - wie auch, dass Ärzteverbände und Virologen sich gegen Lockdowns und das Testen von Symptomlosen aussprechen. Sogar WHO-Beamte räumen mittlerweile ein, dass die Lockdowns eine extreme Politik mit katastrophalen Folgen sind (die Todesfall-Zahlen des RKI gaben das Ende Oktober auch nicht her). Wir starren auf die Fälle, aber die sind meist kerngesund, haben einfach nur einen positiven PCR-Test. Dazu sagt ein Kassenarzt-Chef: 10.000 Fälle sind kein Drama, wenn nur einer von 1.000 schwer erkrankt. Aber in unserer Vorstellung sehen wir 10.000 schwer Kranke. Die wenigen Kranken versterben aber weniger am Virus, sondern vielmehr an der Behandlung, was im Rubikon-Artikel: Die Medikamenten-Tragödie angeprangert wird. Ein Beispiel ist das Medikament Cortison, was den Patienten im ersten Moment die Atemnot nennt, aber im zweiten Schritt das Immunsystem lahmlegt und so zum Tod führt. Das wurde im medizinischen Fachjournal "The Lancet" veröffentlicht. Dr. Claus Köhnlein spricht darüber im Video (lest auch den KenFM-Artikel: Corona & Gekaufte Wissenschaft):

Medienerzählung vom 6.12.: Die Zahl der Coronakranken ist schwindelerregend hoch, weil ja die Intensivbetten ausgelastet sind. 

 

Das ist nicht neu, wie in diesem Focusbericht vom 7.2.2017 bzw. in der BZ-Berlin nachzulesen: Auch damals mussten die Grippeerkrankten auf den Fluren untergebracht werden, weil die Intensivstationen aus allen Nähten platzten. Was ist in diesen letzten drei Jahren passiert? Man sollte annehmen, dass neue Intensivplätze geschaffen wurden. Das Gegenteil ist aber passiert: Es wurden Krankenhäuser geschlossen. Jens Spahn sei Dank.

Die Katastophe ist also hausgemacht. Hat man nun im März / April 2020 gegengesteuert und wieder aufgestockt? Mitnichten, es wurden noch mehr Betten abgebaut (grün):

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Medien-Narrativ vom 5.12.20: Corona ist viel gefährlicher als Influenza, weil das Virus neu ist, sich schnell über die Luft ausbreitet und es kein Heilmittel gibt. Alles widerlegt:

 

Es gibt KEINE (!) Studie, die die Wirksamkeit der Regierungsmaßnahmen belegt. Das ist das Fazit des Top-Journalisten Boris Reitschuster auf seine Anfrage in der BundespressekonferenzEin Gerichtsmediziner zeigt zudem auf, dass die Todesopfer so schwerwiegende Vorerkrankungen hatten, dass bei 2/3 das Virus wegdenkbar ist - auch das Immunsystem wird nicht ausreichend berücksichtigt. Das Virus ist keineswegs neu, sondern wurde in unterschiedlichen Proben schon seit Anfang 2019 gefunden (bitte für Primärquellen die Verlinkungen anklicken; HIER noch eine weitere Sekundärquelle zu Corona-Funden in den USA 2019) und kursierte in Italien schon Monate vor dem Ausbruch. Außerdem liegt es in der Natur der Erkältungsviren zu mutieren, daher gibt es keine Übersterblichkeit, sagte ein Phama-Insider auf Rubikon. Das alleine macht ein Virus nicht gefährlich, zumal auch die Influenza-Impfung nur eine sehr geringe Wirkung hat, besagt dieses SWR-Video.    (WEITERLESEN)

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Alexandra (Freitag, 04. Dezember 2020 17:40)

    Absolut falsch all die kollateral Schäden-> zerstörte Existenzen, Geschäfte, Menschen die in den selbstmord getrieben werden, Menschen die vereinsamten, Kinder erleiden psychisch Schäden, die Gesellschaft wird gespalten und jeder der was dagegen sagt wird denunziert.
    Die Lösung darf nicht schlimmer sein als das Problem

Theorie vom 3.12.: Der PCR-Test belegt die Anzahl der Infektionen. Es ist zuverlässig und man kann den Zahlen der Regierung vertrauen. (ZUSAMMENFASSUNG des ZdG zum PCR)

 

Ein Test, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben & ewig zu binden

 

Die Grundlage für den nicht validierten Corona-PCR-Test (dazu die WHO/ deutsch / UPDATE: WHO räumt ein, dass PCR-Tests asymptomatisch Erkrankte NICHT feststellen kann) resultiert aus einer im Januar veröffentlichten Studie von (Dr.) Drosten, der wohl kein Doktor ist (er wird verklagt / WatergateTV berichtet) und anderen. Nun bemängeln Wissenschaftler, dass diese Studie gar nicht hätte veröffentlicht werden dürfen, weil sie gravierende wissenschaftliche Mängel aufweist; Intensivmediziner haben die Nase voll von Drosten und auch Fußballer zweifeln, weil der PCR-Test selbst laut Hersteller nicht zur Diagnostik geeignet ist.  Deswegen gibt es eine Sammelklage gegen diesen Test bzw. seine(n) Erfinder. Zudem ist der ct-Wert entscheidend: Wie oft wurde die Probe vervielfältigt?

Auch portugiesische Gerichte haben den PCR-Test, als nicht geeignet befunden, eine Infektion nachzuweisen. Dem schließt sich ein spanisches Fachblatt und die Berliner Zeitung an (siehe auch diese Studie). Über all das schweigen sich die etablierten Medien aus. Nur alternative Medien wie RUBIKON berichten. Dabei hat der Erfinder des PCR-Tests Kary Mullis von Anfang an gesagt, dass ein PCR-Test keine Infektion nachweisen kann. KenFM berichtet über ihn im Artikel: Medizinische Ungereimtheiten.

Bei 1% Fehlerquote hätten wir keine Fälle gehabt.

Über die Falschpositivrate (BR-Bericht: Nur 2 von 60 Tests waren richtig oder Reuters) brauchen wir uns eigentlich gar nicht mehr zu unterhalten, wenn wir nun wissen: Der PCR-Test kann Infektionen nicht nachweisen, das besagt auch diese Meta-Studie und es gibt eine Milliarden-Klage. In den etablierten Medien werden dennoch nur die angeblichen Fallzahlen berichtet, ohne diese einzuordnen, denn die positiv Getesteten erfreuen sich meist bester Gesundheit. Es wird im TV oft über Wahrscheinlichkeiten gesprochen, sogar zugegeben, dass man keine Belege hat, z.B. in diesem SWR-Bericht. Auch ist es erwiesen, dass Asymptomatische nicht infektiös sind (auch: HIER). Sind die Zahlen der Regierungen also falsch?

(WEITERLESEN)

Mit Klick aufs Bild zur Rezension

Medienerzählung vom 2.12.20: Bill Gates ist ein Philantroph (Menschenfreund), der sein Vermögen opfert, um der Menschheit (gegen Krankheiten) zu helfen. Falsch:

 

Lob für Bill Gates habe ich zwar gefunden, z.B. in der Erstauflage des Buchs "Schreckgespenst Infektionen", aber es gibt auch zahlreiche Belege, dass die Bill & Melinda Gates Stiftung wie ein Unternehmen geführt wird, z.B. DIESER ZDF-BERICHT: zur Gewinnmaximierung. Der SWR titelte: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates: Nach 70 Jahren geht WHO am Bettelstab.

Bill Gates will nach eigener Aussage (durch Impfungen) die Bevölkerung reduzieren. In Afrika wurden Frauen durch seine Impfstoffe sterilisiert, in Indien starben Geimpfte oder erkrankten an der so genannten schlaffen Lähmung. Belege hierfür findet ihr HIER, wenn ihr auf den Button klickt und dort ziemlich weit nach unten scrollt - oberhalb des Videos: "Gates vor Gericht": 

Auch der Corona-Impfstoff könnte Frauen steril machen: HIER ein Transskript der Aussage des Dr. Wodarg vor dem Corona-Untersuchungsausschuß. Nicht-Geimpfte sind hingegen gesünder, besagt DIESE  STUDIE. Bedenken äußert auch der Impfarzt im folgenden Video:

Die, die die Fakten haben, werden als Leugner diffamiert? Warum nur?

Machen Viren eigentlich krank? Antworten mit Bildklick

Ein Leugner war früher der, der etwas, was bewiesen ist, nicht wahrhaben will. Heute ist es genau andersherum: Man nennt vorsorglich den Leugner, der etwas aufdecken könnte, was wahr ist, aber niemand wissen soll. So schaltet man investigative Journalisten schon im Vorfeld aus. Sollte jemand Zweifel daran äußern, dass es ein SARS-Cov-2-Virus gibt, wird er als Coronaleugner diffamiert und das war es mit investigativem Journalismus. Wobei das bis jetzt niemand gewagt hat, so etwas aufzudecken: Das wurde ja von Vorneherein medial untersagt. Zu Beginn der Krise hat es niemand gewagt, die Existenz von SARS-CoV-2 zu bestreiten, sondern nur gesagt, dass die Maßnahmen erstens wirkungslos (Tag 8) und zweitens verfassungswidrig sind. Aber mit den Monaten fragt sich der eine oder andere doch insgeheim, warum das doppelte Lottchen aus Medien und Politik, sich benimmt wie bei des Kaisers neuen Kleidern, wo es ja auch niemand wagte zu sagen, dass der Kaiser nackt ist. Bis ein Mädchen das Tabu gebrochen hat. (WEITERLESEN)

Mein 1. Buch zum Thema: Hartz-4-Lüge

Verschwörungserzählung vom 1. Dezember: Die Regierungen weltweit handeln ja fast alle in der gleichen Weise und wenden alle diese drastischen Methoden an. Das beweist, dass es keine Verschwörung gibt. Die deutsche Regierung ist die Humanitärste, die man sich denken kann, denn sie hat ja auch die ganzen Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet.

 

Komisch ist ja, dass es der Regierung völlig egal war, wenn Menschen an den Folgen von Alkohol, Rauchen und Zucker sterben. Es passt nicht wirklich, dass sich die Regierung Gedanken, um Pflegebedürftige macht, wo sie doch zeitgleich die Greuel der Massentierhaltung zulässt (lest den Rubikon-Artikel: Die mörderische Spezies).

Auch die Verkehrstoten haben die Regierung nicht hinterm Kamin hervorgelockt, denn sie hat sich noch nicht einmal dazu hinreißen lassen, ein Tempo-130-Gebot zu beschließen. Ich habe es selbst erlebt, wie die Regierung gegen Teile des eigenen Volkes in Sachen Hartz 4 vorgeht - fast die Hälfte aller Klagen werden von den Antragstellern gewonnen - und auch bei mir hat das Gericht verdeutlicht, dass man uns Leistungen zumindest vorläufig hätte gewähren müssen. Daher habe ich an der geheuchelten Wohltätigkeit Zweifel. Auch in der Coronakrise scheinen Schäden wie erhöhte Selbstmordrate, Zerstörung von Existenzen, Millionen mehr Hungertote der Regierung egal zu sein.

Auch hinter der Rettung der Flüchtlinge scheint ein Plan zu stecken, der nichts mit Humanität zu tun hat. Schaut bei Wissensmanufaktur.net herein. Im folgenden Video seht ihr von Minute 34:20 bis 44:00, dass die angebliche Rettung der Flüchtlinge, eine Kriegsstrategie gewesen sein könnte, um die Streitkräfte in Syrien zu reduzieren.

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • KerSi (Dienstag, 01. Dezember 2020 15:30)

    https://youtu.be/2LBp7ncxApU

    Danke für dein Engagement ❤️

  • Christiane (Dienstag, 01. Dezember 2020 17:54)

    Panhysterie sag ich nur...😉
    ...coole Idee mit dem Adventskalender 👍😊

  • Alexandra Hahn (Dienstag, 01. Dezember 2020 20:26)

    Ich habe heute den Rat bekommen, dass ich mir bitte ein Schild umhängen möge oder alternativ ein Armbändchen, das mich als Corona-Leugner kennzeichnet, denn mein Anrecht auf evtl. Wiederbelebung oder lebenserhaltende Maßnahmen sind durch das Tragen meines Aluhütchens verwirkt. Impfung und alles wird gut.
    Es ist ja nicht nur der Impfstoff, der da entwickelt werden muss. Es braucht ja auch die Träger, die das empfindliche RNA-Segment zur entsprechenden Zelle bringen soll. Jeder von uns hat im Körper RNAsen, die frei herum sausende RNA eliminieren.
    Unter anderem wird Aluminium dazu verwendet. Ein Schwermetall, das der Körper nicht braucht und das im günstigsten Fall von der Niere nach außen befördert wird. Ist eine Niere aber geschädigt und kann das Aluminium nicht nach draußen leiten, lagert sich das im Gehirn ab, und man kann dadurch schwere neurotoxische Schäden erhalten. Andere Träger stehen im Verdacht, Krebs zu verursachen. Momentan sind 2 Pharmakonzerne, die sich da fast schon ein Wettrennen liefern. Erst sagte Pitzer, der Impfstoff sei zu 80% wirksam.
    Die amerikanische überbot mit 95%. Flitzer zog gleich und will sehen.
    Der Ami-Konzern hat jetzt sein 95%-Mittelchen zur Genehmigung / Zulassung eingereicht.
    Wir sind somit alle gerettet.
    Wir sind zwar gegen genmanipulierte Nahrung, Klonen von Tieren, aber zum Glück haben wir keine Vorbehalte gegen einen genetischen Eingriff in unserem Körper.
    Impfpflicht gibt es ja auch nicht, musst halt nur damit rechnen, z. B. nicht mehr in ein Flugzeug steigen zu dürfen. Die australische Airline hat schon verkündet: nicht geimpft? Dann bleibste am Boden.
    Was sagte mir da heute ein Blitzgescheiter? "Na, meine Güte! Dann verreise ich eben nicht nach Australien. Gibt ja noch andere schöne Plätze in der Welt..."
    Das sind die Momente, wo ich so jemanden gegen eine Wand schaukeln lassen möchte.🙈
    Aber hey.... was weiß ich schon? Ich leugne YCorona und bin ja nur beleidigt, weil ich keine Partys schmeißen darf.....ich egoistisches, empathieloses, dummes, fehlgeleitete, rechtsradikales, schwurbelndes und geistig minderbemitteltes Ding bin, das überhaupt keinen Plan hat, was in der Welt so los ist.
    Wäre ich mal bei Fridays for Future mit gelaufen. Da wäre ich jetzt gesellschaftlich quasi geadelt, hätte zur Rettung der Welt und zur Erhebung der CO2-Steuer beigetragen.
    So aber bin ich auf der dunklen Seite der Macht zu finden und mein Voldemort heißt Wodarg.
    "RIDDIKULUS!!!"
    (Zauberspruch gegen Irrwichte)

Gewinne & Teilnahmebedingungen:

Normalerweise gibt es im Dezember an dieser Stelle ein Adventsratespiel zu den High-lights der Berichte im Blog. Aber es fällt mir schwer, in einer Zeit der größten Bedrohung der Menschheitsgeschichte, einfach so zur Tagesordnung überzugehen. Bedrohung? Ist das nicht eine Verschwörungserzählung? Auf jeden Fall !!! Und bei den Verschwörungs-theorien ist zu beachten, dass manchen eine Verschwörung zugrunde liegt und anderen nicht. Aber auch die, für die es keine Grundlage gibt, darf man mal diskutieren - besonders in der Weihnachtszeit, wo ja sehr gerne Weihnachtsmärchen erzählt werden.

Portofrei für den Gewinner des Spiels

Teilnahmebedingungen: Ihr könnt in der Kommentar-funktion Belege für die von mir zitierten Verschwörungs-theorien als Link hinterlegen, eure eigenen Gedanken formulieren - wie meine 5 Cents unterhalb der Kommentare -  oder auch Vorschläge für den nächsten Tag machen und schon seit ihr dabei. Solltet ihr zu einer der vorhergehenden Theorien noch nachträglich kommentieren wollen (z.B. am Folgetag), dann bitte das Datum angeben.

Unter allen Teilnehmern werden das Buch "Die Impf-Illusion" (zur Rezension: Bild anklicken) und Exemplare der beiden Bücher von Ellen Gould White verlost (wenn möglich, aber nicht zwingend: Abholung oder gegen Porto): "Der große Konflikt" & "Vom Schatten zum Licht" (schreibt, wenn ihr eines der beiden bereits habt).

 

Die ersten Theorien sind in dem Sinne noch keine Verschwörungstheorien, aber die  Ant-worten werden so genannt. Sie haben vor allem den Sinn aufzuzeigen, dass wir natürlich auch das, was die Regierung uns glauben machen will, auf den wissenschaftlichen Prüf-stand stellen müssen, d.h. These - Antithese - Synthese. Das mache ich morgen - gerne in die Kommentare schreiben, wenn ihr Belege habt oder Beweise, dass sie nicht wirken. Bis Heiligabend geht es um Corona, danach auch darum, ob es eine Verschwörung gibt.

Im Buch geht es um die Bibel und die Hoffnung für die, die glauben. Weihnachten geht es hier um die Johannes-Offenbarung.

Die Gewinner vom 2. - 7. Platz erhalten das Buch "Vom Schatten zum Licht": Das Buch enthält erschütternde Enthüllungen, aber auch ermutigende Prognosen über unsere Zukunft. Es enthält einen Abriß des christlichen Abendlandes und einen Blick hinter die Kulissen der Weltpolitik.

 

Unterhalb der Fotos von unserem Adventsausflug ins Siebengebirge zur Löwenburg - mit Bordercollie Gael, die am 1.12. Geburtstag hatte - , ist mein 2. integrierten Blog, in dem es ebenfalls um Corona und Impfungen geht ... und um all das, was da vielleicht sonst noch auf uns zukommt oder schon da ist - nahezu unbemerkt.

 

Darunter meine Twittertimeline mit vielen aktuellen Verschwörungstheorien, Fakten und Nachrichten des Tages.

Instagram

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

12oaksTV auf FB i. d. News

IMPRESSUM

 

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch