12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

SCHOTTLAND / ANFAHRT / KONTAKT  / PREISE /  Hundeschule / Bordercollies / Filmtiere / Impressum /  Leitbild & AGB

 

Es gibt ein kostenloses Buch über den größten Betrug aller Zeiten. Das sollte man auch außerhalb von Telegram teilen - zum Beispiel im WhatsApp-Status - und zwar über diesen Link: https://ungeimpft.online/der-groesste-betrug-aller-zeiten/

Weiße Rosen vor Amtsgerichte gelegt - auch in Wipperfürth

Stein des Anstosses: AG Weimar, Beschluss v. 08.04.2021, Az.: 9 F 148/21

"Bestrafe einen, erziehe viele", sagte Mao Tse-Tung. In Deutschland musste ein Richter aus Weimar, der sich besonders viel Mühe gegeben hatte dieses Motto am eigenen Leib erleb-en, denn sein Haus wurde durchsucht. Man wirft ihm Rechtsbeugung vor, obwohl es ja wohl die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft ist, die hier das Recht beugt. Der Richter ja nichts weiter gemacht als seinen Job erledigt und medizinische Gutachten eingeholt, die zu dem Schluß kamen, dass Masken- und Testpflicht in Schulen unverhältnismäßig sind. Da diese Einschüchterung das Ende der Demokratie einläutet, wurde deutschlandweit weiße Rosen vor die Türen der Gerichte gelegt. In Weimar gab es eine Demo.

Projekt L-Weg: An den Außengrenzen von Lindlar entlang gewandert

Wir wandern in Etappen rund um Lindlar - gestern von Eibach nach Unterlichtinghagen. Die anderen Fotos der Etappen, z.B. mit Emus findet ihr im Vormonat März. Auch Gael hat bei diesen Wanderung viel Spaß und spielt Flummi in den Pausen:

Querdenken-Demo in Aachen - #allesdichtmacht sorgt für höfliche Polizisten

Gestern waren meine Mutter, Border Collie Gael und ich auf der Demo in Aachen - veranstaltet von der Friedensinitiative Querdenken (glaubt nicht, was die Medien darüber schreiben) und es war - wie immer - wunderschön. Danach sind wir noch durch die Innenstadt - die letzten Bilder der Galerie sind aus dem Park, wo auch die Demo war. Die Polizisten waren ausgesucht höflich und haben uns angesprochen, um uns zu sagen, wo wir die Demo finden. Und als der Hund Pippi musste, durfte ich auch vorbei. Danke dafür.

Die Fotos aus Berlin hat mir eine Freundin zugeschickt.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass die Videos von #allesdichtmachen ein Grund sein könnten, dass die Polizei dieses Schlägerimage wieder loswerden will, insbesondere wegen dem Ende des Videos von Pasquale Aleardie, was ich zum Glück auf Facebook geteilt hatte, bevor es gelöscht wurde. Die anderen gelöschten Videos sind HIER gesichert.

Die letzten Bilder der Galerie oberhalb sind aus Berlin, wo ja letzte Woche das zweite Ermächtigungsgesetz verabschiedet wurde. Wir waren dieses Mal nicht dabei, weil wir im November alles gegeben hatten und es trotzdem nicht verhindern konnten. Mittlerweile denke ich auch, dass Demos zumindest nicht alleine eine Änderung bringen können, da die Medien sie ja kleinrechnen. Um den Widerstand zählbar zu machen, demonstriert online und werdet Mitglied bei der Nationalversammlung (für Infos Bild links anklicken.

Egal, wo wir in NRW waren im April - Polizeigewalt gab es nirgendwo

Über Zäune geklettert und jede Gruppe in eine andere Straße. Obwohl die Demo aufgelöst wurde, bevor sie überhaupt angefangen hat, haben die Grundrechte-Demonstranten Düsseldorf geflutet. Meine kleine Reportage von gestern: 

Wir haben den Nachmittag in Düsseldorf verbracht und da blüht schon alles - außer die Geschäfte, die müssen (z.T.) schließen wegen der existenzvernichtenden Coronapolitik.

Zeigt Solidarität für unsere Kinder: Die Würde des Menschen ist unantastbar

Am Donnerstag habe auch ich ein Paar Schuhe meiner Kinder vor das Rathaus in Wipper-fürth auf die Treppe gelegt, um auf die Not der Kinder in Coronazeiten aufmerksam zu machen. Meine Mutter ist heute da vorbei gefahren und es steht alles noch da. Besonders schön finde ich, dass Kinder selbst Plakate gemalen, um auf ihre unwürdige Situation aufmerksam zu machen. Dank an die Stadtverwaltung in meiner Nachbarstadt.

Irgendjemand hat auch die Radwege in Wipperfürth 'verziert' - auch nicht schlecht. Unterhalb Bilder von Stuttgart. Ich war selbst nicht da, aber eine Freundin hat mir diese Bilder geschickt sowie ein paar kleine Videos, die ich auf Youtube veröffentliche. Ich nutze dabei die Gelegenheit darüber zu spekulieren, ob der Steinwurf ein Steinwurf war und wenn ja, ob das Demonstranten oder agents provocateurs waren.

Corona und andere Verbrechen

- jetzt auch als E-Book

 

Im Buch "Corona und andere Verbrechen" verweise ich am Ende auf die Antwort des Deutschen Presserates auf meine Beschwerde wegen der Berichterstattung der Bergischen Landeszeitung über mich - zu finden im März-Blog. Dort auch Fotos von unserer Wanderung rund um Lindlar (der L-Weg).

 

Ich biete es deswegen für den halben Preis an (€ 5,- zzgl. Versand, wenn man es bei mir bestellt), weil ich mir wünsche, dass es an die Leute verschwenkt wird, die derzeit nicht wissen, was sie glauben sollen (bitte Mail an nicola-steiner@t-online.de). Da ich aber mehrfach gefragt wurde, ob man es auch als E-Book bekommt, möchte ich dem Wunsch nachkommen. Auch als Hörbuch veröffentliche ich das Buch so nach und nach in Podcast-Form auf www.patreon.com/12oaksranch . Den zweiten bzw. bald auch dritten Teil findet ihr  auch im Mitgliederbereich meines Youtube-Kanals.

Im Buch "Corona und andere Verbrechen" verweise ich am Ende auf die Antwort des Deutschen Presserates wegen der Berichterstattung der Bergischen Landeszeitung über mich. Diese findet ihr im März.

 

Mein neues Buch gibt es jetzt auch als E-Book oder die Printausgabe bei mir zum halben Preis (im Buchhandel 9,99) zzgl. Versand (Mail an nicola-steiner@t-online.de) 

12.05.2022
Nicola Steiner Horsemanship
Keine Kommentare

Mehr als nur Reisen, denn ich erzähle Geschichten, z.B. v. IlluminatiIhr Lieben, ich muss euch um etwas bitten. Da ich innerhalb von zwei Jahren in diesem Kanal 2 x das Kanalkonzept über den Haufen geworfen habe, läuft der Reisekanal leider etwas schleppend an und ist auf Youtube kaum sichtbar. Das könnten wir ändern - falls du mir helfen möchtest - indem wir für mehr Wiedergabezeit sorgen. Es reicht, wenn ihr am PC diese Playlist im Hintergrund laufen lasst. Ich freue mich natürlich auch, wenn ihr das eine oder andere Video anschaut, ist aber kein Muss ;)

Alle Reisevideos: https://www.youtube.com/watch?v=dt7A74dwW-w&list=PLJjiTgC9GWQzPUk2rPBZel4XiWb5OhvLG Alle Videos zum Westernreiten: https://www.youtube.com/watch?v=fidJqF0L6ro&list=PLJjiTgC9GWQzmHv2X-6PIhClgkjisCI_D Alle politischen Videos: https://www.youtube.com/watch?v=OKJYevxk2fA&list=PLJjiTgC9GWQzpkNaUXFXiwKNq-aKnlEb9 Und noch ein paar React-Videos: https://www.youtube.com/watch?v=3yvA1UsU124&list=PLJjiTgC9GWQxjlAwnQjV9u-tSslvBImxCReact-Videos gibt es jetzt auch im Hundekanal, der ganz knapp die 4.000 Stunden Wiedergabezeit pro Jahr hat, die nötig ist, damit Werbung auf den Kanälen geschaltet wird - das wird Monetarisierung genannt.https://www.youtube.com/watch?v=COlcTr-3zx0&list=PLPpvt83CqtQAAkADOX4AXLQa94H2bYDzENACHTRAG: Jetzt habe ich die Werbetrommel so kräftig gerührt - dabei wäre es gar nicht nötig gewesen, denn es reicht laut folgendem Video der Youtube Creator aus, wenn man 1 x die 4.000 Stunden im Jahr erreicht hat. Danach wird das nur überprüft, wenn der Kanal 6 Monate inaktiv war. Aber da habe ich lange nach dieser Information gesucht und wusste gar nicht, dass es einen deutschen Creator Kanal gibt. Ich danke euch trotzdem für die Unterstützung. Schaden tut es ja auch nicht.

07.05.2022
Nicola Steiner Westernreiten
Keine Kommentare

Im Jahr 2023 bekommen wir ein klitzekleines Wohnmobil und wollen kreuz und quer durch Europa reisen. Wo es hin gehen soll, zeige ich im Video:

Anfang März bin ich zum Pössl Center Metzingen gefahren, um das Wohnmobil anzuzahlen. Wie es dort aussieht, zeige ich in den ersten beiden Minuten des folgenden Videos. Danach habe ich einen Abstecher ins nahe gelegenen Stuttgart gemacht (zum Video). Im nächsten Video seht ihr die faszinierende Markthalle in Stuttgart, die im Jugendstil erbaut ist und GsD dem Abrißwahn der Stadtherren entgangen ist:

In diesen Zeiten ein Auto zu kaufen, ist vielleicht nicht wirklich vernünftig, aber wer weiß, wie lange man noch Autos kaufen kann. Und außerdem gibt es da drei Probleme, die ich lösen muss:

1. Wie schafft man es, wenn man ein zweitägiges Turnier zu zwei Leuten hat, ohne weder diese horrenden Spritpreise noch Hotelkosten aufzubringenß Die Lösung: Im Auto schlafen.

Zwar reiten wir derzeit keine Turniere wegen 3 G ...

..., aber vielleicht ändern sich die Zeiten ja doch noch, so dass es wieder geht und es wäre ja auch schön mal mit den Pferden ans Meer zu fahren. Im folgenden Video war ich ohne Pferd an der Ostsee und bin trotz Urlaub nach wie vor ungetestet:

2. Zwar ging das Schlafen im Auto ohne Kind und Kegel wirklich gut, aber so kann ich den Hund nicht gut mitnehmen. Bei diesem Mini-Wohnmobil von Pössl könnte ich oben schlafen und der Hund unten in einer Box.

Und weil Städtereisen mit Hund zwar machbar, aber suboptimal sind, habe ich noch schnell eine gemacht und zwar nach Stuttgart, wo ich das Thema Reise mit Hund bei Minute 1:45 auch anspreche:

Und das 3. Problem ist, dass es vielleicht bald gar keine Dieselfahrzeuge mehr zu kaufen gibt, wegen dem vom Club of Rome erfundenen Klimaproblem, das es de facto gar nicht gibt, wie ihr HIER nachlesen könnt. 

Schon jetzt haben wir bei Toyota erfahren, dass die Autos in der Größe unseres RAV 4, in dem man zumindest ohne Hund ja auch gut schläft keinen Pferdeanhänger mehr mit zwei Pferden ziehen kann. Die Anhängelast ist geringer als vor ein paar Jahren. 

Der Pössl Vanster (Fotos ganz unten) zieht aber locker die 1.800 kg und ist eben auch ein Diesel, die fürs Fahren mit Hänger besser geeignet sind. 

Außerdem ist es in Zeiten der Inflation sicherlich besser Sachwerte zu haben, selbst, wenn man sich am Ende dafür entscheiden sollte, den Van wieder zu verkaufen, weil sie einen wirklich nicht mehr aus Deutschland rauslassen, wenn man nicht geimpft ist. 

Die Inflation ist natürlich auch kein Zufall. Unsere westlichen Staatsoberhäupter und Spitzenpolitiker sind fast alle Young Global Leader des Weltwirtschaftsforum und das strebt eine neue Weltordnung an. Damit die Menschen diese akzeptieren, wird bewusst ein Zusammenbruch der Wirtschaft herbei geführt. Auch Putin war übrigens Young Global Leader des Weltwirtschaftsforums, ist aber jetzt von dessen Website geflogen. Ob das eine Täuschung ist oder ob Putin Aussteiger ist (immerhin sagte er 2021 auf dem Davos-Treffen, es werde keine neue Weltordnung geben), das weiß nicht. Meine Gedanken dazu im folgenden Video:

Alle anderen Hintergründe erfahrt ihr in meinen Büchern - mehr Infos und Quellen als anklickbare Links: HIER.

Beide Bücher können für fünf Euro bei mir bestellt werden, oder bei BOOKMUNDO zum BuchhandelspreisMehr Fotos vom Vanster:und vom Campster - quasi dem größeren Bruder, der auch Möbel und eine Kochzeile hat:

20.04.2022
Nicola Steiner Westernreiten
Keine Kommentare
Nach der Reise ist vor der Reise Die Seufzerbrücke am Dogenpalast in Venedig wird auch im Buch erwähnt.  Mehr Fotos von Venedig, der Toskana und Pompeji gibt es HIER  Wie ärgerlich, wenn man von einer Reise nach Hause kommt und merkt, dass man etwas ganz Wesentliches vergessen hat: Wir hätten vor der Reise unbedingt "Inferno" von Dan Brown lesen sollen, aber das Buch hatte ich irgendwie verlegt und jetzt erst wieder gefunden. Dabei stand unsere Reise doch ganz im Zeichen moderner Literatur: In Rom sind wir dem Roman Illuminati von Dan Brown gefolgt (HIER nachzulesen), in Lucca dem Inspektor Lynley Krimi "Nur eine böse Tat" von Elisabeth George (HIER geht es zum Blogbeitrag) und in Venedig dem Videospiel "Assasins Creed" (dazu hat mein Sohn Janik etwas geschrieben: HIER) - 10 Zeit- und Geldspartipps für Italien: HIER. Mehr Fotos von Florenz unter 12oaks-ranch.de/reisen/ In Florenz, der ersten Station unserer Italienreise, standen wir aber auf der Leitung: Als wir uns den Vecchio Palast, den Dom und den Palazzo Pitti von außen angesehen haben, war uns nicht bewusst, dass wir auch hier den Spuren von Dan Brown hätten folgen können und zwar seinem Thriller "Inferno". Wir waren an fast jedem einzelnen Schauplatz des Romans in Florenz, aber es war uns nicht klar. Okay, die Via Niccolo Macchiavelli und die Porta Romana, wo es früher einen Heiratsmarkt gab: Die fehlten uns. Die Fotos in diesem Blogbeitrag sind unbearbeitet, weil ich damals kein gutes Programm hatte. Das habe ich nachgeholt und ihr seht im Video mehr und vor allem bessere Bilder - von mir kommentiert: Der Boboli Garten vom Forte Belevedere aus betrachtet Die Flucht des Romanhelden Robert Langdon ging von der Kunstakademie nahe der Porta Romana durch den Boboli Garten zum Pitti Palast und von dort aus zurück in den Garten, weil er und seine Begleiterin Sienna von einem Trupp schwarz maskierter Männer und einer Killerin gesucht werden. Den berühmten Boboli Garten haben wir nur von außen gesehen, weil wir gedacht haben: "Ach, das ist doch nur ein Garten, dafür zahlen wir keinen Eintritt." Ein Fehler, wenn ich jetzt lese wie viele Kunstwerke es in dem Garten gibt und zwar nicht nur schöne, sondern wohl auch einen hässlichen Zwerg, der auf einer Schildkröte sitzt. Außerdem gibt es eine Grotte, die wohl auch für uns Kulturbanausen sehenswert gewesen wäre. Die zweite Etage ist auf diesem Foto gut zu sehen ... Von dieser Grotte aus gelingt der Romanfigur Robert Langdon und seiner Begleiterin die Flucht, weil diese Sienna im benachbarten Pitti-Palast eine falsche Spur gelegt hat, indem sie behauptete, dass sie in den Saal der Kostüme wolle. Weiter geht die Flucht über die Vecchiobrücke, aber nicht auf regulärem Weg, sondern über eine Art Geheimgang im zweiten Stock. Der führt in den Vecchiopalast, wo die Romanhelden eine Gesichtsmaske aus Gips von Dante Alghieri suchen, denn der hat im 13. Jahrhundert die göttliche Komödie geschrieben und der erste von drei Teilen - Inferno - ist namensgebend für den Roman. Jetzt ärgern wir uns, dass wir zu geizig für den Eintritt waren, denn den Saal der 500 hätten wir wirklich gerne gesehen. Aus weißem, grünem und rosa Marmor: Il Duomo in Florenz Jetzt möchte ich euch nicht den ganzen Roman spoilern, aber es war auch ein Fehler sich den Duomo ebenfalls nur von außen anzusehen, denn im Dommuseum soll sich die berühmte Davidstatue von Michelangelo befinden, die zwar keine tragende Rolle im Roman spielt, aber genauso erwähnt wird wie Michelangelos Pieta Statue. Nichtsdestotrotz haben wir unseren halben Tag in Florenz genossen, denn alleine die Außenansichten der Paläste sind absolut sehenswert, denn auch davor gibt es kunstvolle Statuen und Brunnen. Schlicht, aber trotzdem spannend: das Fort Belevedere Von innen haben wir uns nur das Fort Belevedere angesehen Dafür sind wir einen gewaltigen Hügel hinauf geklettert, wo es am Haus des Galileo Galilei entlang ging. Vom Fort aus konnten wir zumindest einen Blick von oben in den Boboli Garten erhaschen. Auch in der Altstadt hätten wir wohl auch ohne Eintritt einiges mehr sehen können, wenn wir den Roman Inferno nur vor der Reise gelesen hätten, denn am Dom gibt es laut Roman bronzene Paradiespforten. Das ist der Markusplatz vom Markusdom aus betrachtet Alles in allem, bleibt nur ein Fazit: Wir müssen noch mal hin, aber nur nach Florenz, denn der Roman hat drei Schauplätze. Der Zweite ist Venedig und wenigstens in Venedig sind wir unbewusst dann doch den Spuren des Thrillers gefolgt: Wir waren auf dem Markusplatz und im Dogenpalast samt zugehörigen Gefängnis, haben also die Seufzerbrücke nicht nur von außen, sondern auch von innen gesehen. Okay den Markusdom, in dem sich ein Großteil der Handlung abspielt haben wir auch nur von außen gesehen, weil wir dachten, dass es vergoldetete Kirche in Rom zuhauf gibt, z.B. den Petersdom, den wir im Rahmen einer Tour durch Rom besichtigt haben. Dieses Mal sind wir den Illuminati hinterher gejagt - Titel eines anderen Romans von Dan Brown: In der sixtinischen Kapelle darf man nicht fotografieren, aber außen hängen Bilder davon, wie es im Inneren aussieht Gleich nebenan des Petersdomes sind die vatikanischen Museen, von denen man in die sixistinische Kapelle gelangt. Auch da haben wir gepennt, denn an den Wänden sind Gemälde von der Hölle, die Dante in seiner göttlichen Komödie beschrieben hat. Aber ein zweites Mal nach Rom werden wir wohl nicht fahren, denn da waren wir vier Tage und haben wirklich alles gesehen, was uns wichtig erschien (auch wenn Janiks Universitätsprofessoren sagen, man braucht dafür ein halbes Jahr, um alles zu sehen). Unsere Fotos von Rom findet ihr HIER - die aus Florenz, der Toskana und Pompeji: HIER. Der dritte Schauplatz des Romans ist Istanbul und darüber müssen wir uns jetzt wirklich keinen Kopf machen, denn Istanbul ist bekanntlich in der Türkei und nicht in Italien. Aber wenn man nicht noch einmal extra nach Venedig will, um den Markusdom von innen zu sehen, kann man es sich leicht machen und direkt in die Hauptstadt der Türkei fliegen, denn in der Kirche Hagia Sophia ist das Vorbild für den Markusdom und ist auch ein Schauplatz des Romans. Das Grande Finale ist im versunkenen Palast, der ebenfalls in Istanbul liegt: Yerebatan Sarayie, der bis Mitte des letzten Jahrhunderts als Zisterne genutzt wurde. Das Video zeigt u.a. die Ähnlichkeiten zwischen Markusdom und Hagia Sophia. Der Strand von Lido: eine Insel, die wir mit dem Wasserbus angefahren sind Im Juli gab es hier im Blog 10 Zeit- und Geldspartipps für eine Turbotour durch Italien in zehn Tagen. Einen Tipp möchte ich noch hinzufügen: Macht 14 Tage draus: zwei in Florenz und zwei am Strand, z.B. in Ostia in Rom und auf der Insel Lido in Venedig, wo wir jeweils nur eine Stunde verbracht haben, denn wir mussten rechtzeitig zurück sein, weil wir Reitferien hatten. Sollten wir Dan Brown's Inferno folgen, vielleicht dann ja mit dem Flixbus: Erst nach Florenz und dann nach Venedig - vielleicht dann ja wirklich mal mit einem Tag am Strand. Die Fahrt mit dem Flixbus nach Florenz kostet nur 30 Euro, von Venedig nach Hause 28 Euro und die Fahrt von Florenz nach Venedig 8 Euro - wäre ja auch einmal ein Geldspartipp, auch wenn es vielleicht keine Zeit spart, aber wenigstens verpestet man so die Umwelt nicht mit dem Flieger. Auf dem Weg zum Strand sehen wir uns den Markusdom von innen an ;) Übrigens geht es genau darum im Roman: Die Überbevölkerung der Menschheit, die Umweltprobleme, das Aussterben von Tieren und vieles mehr verursacht. Zwar wollen wir nicht hoffen, dass uns die Pest oder Ähnliches ereilt, aber drüber nachdenken sollte man, z.B. indem Menschen, die keine Kinder wollen, gesellschaftlich mehr anerkannt werden und das Rentensystem nicht darauf aufbaut, dass möglichst viele Kinder in die Welt gesetzt werden: Nicht nur bei uns, sondern auch in der dritten Welt: Würde es den Menschen dort besser gehen, würden auch die keine Notwendigkeit mehr sehen, möglichst viel Nachwuchs in die Welt zu setzen, um im Alter versorgt zu sein ... Insofern ist das Buch nicht nur ein Thriller, sondern hat auch eine versteckte Botschaft, aber mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. In Siena waren wir auch: Ich will mal nicht hoffen, dass Dan Brown da auch noch einen Roman drüber schreibt, sonst kommen wir ja aus Italien gar nicht mehr raus - kleiner Scherz ;) Das Bild zeigt den Campus. Siena ist ebenfalls eine Reise wert, weil die Altstadt aus dem Mittelalter stammt und noch sehr gut erhalten ist. Florenz und Siena waren übrigens damals Konkurrenten und auch Lucca, wo wir einem Krimi gefolgt sind, war einmal Sitz der Herrscher (Bild unterhalb). Auf der Stadtmauer von Lucca sind wir Fahrrad gefahren. Im Roman von Elisabeth George ist oft von der Piazza Anfiteatro die Rede, die wir ebenfalls besucht haben. Blogbeitrag über diesen Krimi: HIER
06.03.2022
Nicola Steiner Westernreiten
Keine Kommentare

Auf dem Foto seht ihr das Seebad Sopot bei Danzig

Reisen ohne CoronawahnMein neu gestalteter Youtube-Kanal ist nicht einfach nur ein Reisekanal, sondern er will auch beweisen, dass Länder, in denen Corona-Maßnahmen nicht umgesetzt werden, gar keine Leichen auf der Straße haben. 

In Polen geht das Leben normal weiter: Ohne Maske, ohne Einschränkungen, aber mit wunderschönen Orten voller Kultur, Historie und Pracht:

Aber auch die Natur in Polen ist einzigartig und gerade im Osten unberührt. Im folgenden Video zeige ich euch die Küsten und Gewässer in Polen - jeder Strand ist einzigartig:

            

Das ungeschlagene Highlight ist die so genannte Sahara Polens - die Wanderdüne Leba. So schön, dass ich ihr ein eigenes Video gewidmet habe:

Auf der Rückreise nach Deutschland haben wir noch in einem Wikingerdorf Halt gemacht und uns um 1.000 Jahre in der Zeit zurück versetzt gefühlt:

Danach waren wir noch in Stettin essen, aber davon gibt es keine Filme, aber immerhin einige Fotos. Die Fotogalerie von der Polenreise findet ihr auf meiner Website:

http://www.12oaks-ranch.de/reisen/polenreise-im-august-2021/

12oaks-ranch.de/reisen ist eine neue Unterseite, wo ihr Fotos von Schottland, Holland und Italien findet. Von der Italienreise werde ich im April / Mai aufgearbeitete und neu gestaltete Videos im Reisekanal veröffentlichen - zur PLAYLIST (noch sind die Videos auf privat gestellt). Fotos:

http://www.12oaks-ranch.de/reisen/italienreise-2019/

Instagram

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

12oaksTV auf FB i. d. News

IMPRESSUM

 

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch