12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten
12 Oaks Ranch - Mehr als "nur" Reiten

Die 12-Oaks-News: All unsere Blogs an einem Ort vereint

Auf dieser Seite erzählen wir euch, was wir so machen, wenn wir gerade einmal nicht reiten, aber auch wenn beim Reiten etwas Besonderes passiert, Kundengeschichten, Alltagsgeschichten und manchmal sind es auch politische Themen. Am Ende integriert ist auch meine Twitter-Timeline, in der ihr unsere neuesten Youtube-Videos findet.Viel Spaß.

Futterspende für Martinsritt

 

Als kleines Dankeschön haben wir eine Futterspende vom katholischen Kindergarten erhalten, wofür Janik den Sankt Martin gegeben hat. Herzlichen Dank.

Besonders freuen wir uns darüber, dass wir gefragt wurden, ob wir das nächstes Jahr wieder machen (siehe auch Video unten). Allerdings bekommen Janik & Fancy dann Konkurrenz, denn wenn Queenie im Wald Kindern aus dem Waldkindergarten begegnet, schmeißt sie sich richtig an die ran. So, als wolle sie sagen: "Ich kann das auch." - ob wir wohl 2019 Pinnchen ziehen müssen?

Uwe Jourdain verschenkt Glücksbringer

 

Am Wochenende war Ausnahmezustand, denn statt selbst zu unterrichten, habe ich in Reken einen Zirkuslektionen-Kurs bei Uwe Jourdain besucht und viele neue Erkenntnisse mitgenommen. Kennengelernt habe ich Uwe über den Fall Peter Pfister, der wegen Rohheit gegenüber einem Pferd erst kürzlich zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt wurde (für mehr Infos HIER klicken). Uwe hat als fachlicher Berater an meinem Buch "Tod eines Pferdes" mitgewirkt. Als er am Rande erwähnte, dass er eine Reise nach Ägypten plant, erzählte ich ihm, dass ich auf der Schulter ein Tattoo mit einem Skarabäus habe (Bild unten). Dreimal dürft er raten, was Uwe mir aus Ägypten mitgebracht hat .... Übrigens planen Uwe und ich jetzt ein neues Projekt - dieses Mal für den Zirkuskanal. Grobe Richtung: zwei Methoden, ein Ziel - ja vielleicht sogar drei oder vier Methoden. Denn wer nach Rom will, kann sicherlich mehrere sinnvolle Wege ergreifen oder er kann sich so verzetteln, dass er Rom nicht erreicht oder er kommt in Rom an, indem er eine gewaltsame Invasion intiiert. Also: Auch, wenn viele Wege nach Rom führen, so ist nicht jeder Weg der Richtige, aber es gibt auch nicht nur den einen Allheilsbringenden. Am Sonntag geht es los und zwar hier:

Mit Fancy: Janik gibt den Sankt Martin & Katze Noisy spielt den armen Mann

Das 1. Mal hat es ja immer in sich. Obwohl wir mit Fancy den Weg vorher abgegangen sind, um mit ihr für den großen Martinstag zu üben und der Plan der Kindergartenleitung wirklich pferdegerecht war (Pferd ganz vorne, erste Hälfte der Kinder, Kapelle, zweite Hälfte der Kindergruppe), hat Fancy sich erschrocken, als die Kapelle gespielt hat, denn in diesem Moment standen alle doch noch sehr nah beieinander. Aber nach 10, 20 Metern hatte Fancy sich eingekriegt und war ein braves Martinspferd - wenn auch mit zügigem Schritt, aber den kann man ja mit Volten gut ausgleichen. Witzig war auch der Hinweg zum katholischen Kindergarten, wo wir mitten durch die Kindergruppe des evangelischen Kindergarten geritten sind. Fragen wie "Haben wir jetzt zwei Sankt Martins?" blieben nicht aus. Zuckersüß ist der Kindergesang am Ende des Videos, aber auch den Mittelteil sollte man nicht verpassen, denn da erzählt Janik die Historie von Sankt Martin.

Dürre vorbei - Heu ist geliefert

 

18 Rundballen wurde heute geliefert, bei der Dürre (siehe September-Blog) in diesem Jahr fällt uns ein Riesenstein vom Herzen.

Außerdem haben Larissa (& ich) ein schwenkbares Tor in den Offenstall gebaut, so dass man unsere Weight-Watchers Pferde Queenie & Cisco über Nacht auf Strohdiät setzen kann.

Pferd-Hund-Messe: Auftritt abgesagt, aber Welpenzucht in Planung

Unsere Hündin Lucy kommt in die Jahre, hatte eine Blasenentzündung und obwohl sie jetzt wieder gesund ist, haben wir unsere Teilnahme am Horse-Dog-Trail auf der Messe abgesagt. Die Ostheopathin hat uns aber einen Floh ins Ohr gesetzt und vorgeschlagen jetzt einen jungen Hund dazu zu holen, weil die alten dann oft noch mal so richtig aufleben. Lucy hatte ja schon mal Welpen - hier war der Vater ein Bordercollie und da unsere Idgie in dem Jahr, wo wir sie hatten so ein lernwilliger Hund sein, suchen wir gerade einen Bordercollie (den wir mittlerweile gefunden haben: Unsere Gael ist die mit der schmalen Blesse und den weißen Vorderbeinen). Oben findet ihr Bilder von der Pferd-Hund-Messe im letzten Jahr, wo Larissa den zweiten Platz gemacht hat mit nur einem Punkt Abstand zur ersten. 

12 Oaks Ranch in Tourismus-Broschüre erwähnt

 

Wir werden in Wort und Bild in der Broschüre Lindlar entdecken erwähnt. Empfohlen werden wir hier vom Lindlarer Touristenverband - übrigens als einzige Reitschule, die empfohlen wird. 

Darauf sind wir natürlich ganz besonders stolz. Um den Artikel dazu zu lesen, bitte das Bild mit der rechten Maustaste anklicken. 

Urteil: Totschweigen und unter den Teppich kehren hat nicht geklappt

Es gibt was Neues im Fall Pfister, was ich in folgendem React-Video kommentiere:

WRR-Championat: Tolle Profibilder für lau

 

Jetzt weiß ich gar nicht, ob ich die WRR-Fotografin nennen soll, denn die Fotos in der Bildergalerie unterhalb gab es umsonst, weil sie nicht gelungen sind - sagt zumindest die Fotografin und deswegen möchte sie für die Bilder kein Geld haben, man durfte sie einfach herunterladen.

Also ich finde die wirklich toll und kann nichts Unscharfes sehen und manche Fotos haben so richtig Charme, wie z.B. das links, wo Larissa aufs Siegertreppchen steigt, weil sie mit Queenie im Trail eine Bronzemedaille erritten hat. Mit Lucky wurde sie in zwei Disziplinen Rheinland-Champion: Die Ranchriding & die Westernriding. Den Bericht dazu findet ihr oben im integrieten Blog und hier dann doch erst der Link zur Fotografin und dann ihre "Pannen"-Bilder: 

Was lange währt, wird endlich gut: Vor einigen Jahren hat Queenie gelernt, dass sie auch ohne ein anderes Pferd ins Gelände gehen kann ...

Hund, Katze, aber keine Maus: Schnappschüsse der letzten Wochen

Im Oktober gab es folgende Themen im Blog

 

Im Oktober ging es um Treppen & Fahrräder:

 

  • Erste Operette meines Lebens (Foto)
  • Blog politisch: Hambi bleibt
  • Mutter & Tochter haben Geburtstag
  • Mutter-Tochter-Kuscheln: Fancy & Queenie
  • Ausflug nach Schloss Paffendorf
  • Radtour nach Dülmen
  • Trotz eBike: Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt
  • Sommerwetter in Herbstreitferien
  • Unsere Katzen als Fotomodell
  • Besuch in der Aggertalhöhle

Das Foto zeigt das Theater in Wuppertal - die Treppen dort haben mich besonders fasziniert und auch das Ambiente: Das hatte irgendwie was von der ARD-Serie "Babylon Berlin". Die Vorlage dazu lese ich gerade. Ich bin mit Autor Volker Kutscher zur Schule gegangen, aber ich würde die Kommissar Rath Krimis auch lieben, wenn nicht.

GEWINNE & REGELN FÜRS 12-OAKS-ADVENTSSPIEL (Regeln vom Vorjahr werden in Kürze überarbeitet und am 1.12.2018 geht es wieder los mit dem 12-Oaks-Adventsspiel)

 

Helft uns dabei das diesjährige "Best of Blog" zu basteln und beantwortet jeden Tag eine Frage zu den interessantesten Blogbeiträgen des Jahres.

Dieses Adventsspiel ersetzt die Weihnachtsfeier oder anders gesagt, ist Voraussetzung dafür, dass alle Teilnehmer mit mehr als 10 Punkten an einem kostenlosen Mini-Workshop teilnehmen: Unser After-Christmas-Event im Januar.

Die Fragen können über die Kommentarfunktion bei www.12oaks-ranch.de/blog/ oder per eMail beantwortet werden. Die ersten fünf gewinnen eines meiner Bücher (siehe oben). 

  1. Für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt.
  2. Kurz vor Weihnachten gibt es Chancen auf Sonderpunkte.
  3. Sollte es am Ende des Spiels Punktegleichstand geben, losen wir aus.
  4. Der Zeitrahmen für die Antworten ist 0.00 bis 23.59 Uhr. Das Datum der Antwort muss der Frage entsprechen: Also Frage 3 ist z.B. nur dann gültig, wenn in der Kommentarfunktion die automatische Datumsangabe "3. Dezember" erscheint. (Bitte unbedingt beachten, dass ich die Frage ggf. ab 20 Uhr des Vortages einstelle.      Voreilig antworten wird leider ungültig - es geht ja nicht auf Zeit) bzw. die eMail das Datum der Frage hat ( nicola-steiner@t-online.de ). 
  5. Die Kommentare werden erst Weihnachten freigeschaltet und sind vorher für die Teilnehmer unsichtbar, so dass niemand weiß, wer wie viele Punkte hat (Es sieht dann so aus, als gebe es keine Kommentare, nicht wundern).

Alle Jahre wieder bringe ich die AGBs auf den neuesten Stand (HIER) - auch wenn man immer wieder hört, dass diese gar nicht gelesen werden. Für Kunden auf der Ranch hat sich allerdings nicht viel geändert. Es ging vor allem darum, dass im mobilen Unterricht.

SUBSCRIBE YT-CHANNELS:

12oaksTV auf FB i. d. News

Instagram

Werden Sie unser Partner:

Media, PR & affiliate

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
*** Unser Ziel ist es eine Brücke zu schlagen, zwischen dem Turnierreiten im Westernsport und dem Natural Horsemanship: Bitte beachten Sie die Unterseiten zu unserem "Leitbild" und der "Hofordnung", die Sie beide über die Sitemap finden. *** © 12 Oaks Ranch